Archiv für Juni 2010

guter Wurf

Mittwoch, 30. Juni 2010

Die Geburt ist eine interessante Sache

Was ist die normale Wurfgrösse?

Welche Charaktere gibt es in einem Hundewurf?

Welcher Welpe passt zu welchem Menschen?

Welchen Hundenamen?

Entlebucher Sennenhunde vom den Gänsewiesen

World Dog Show 2010

Dienstag, 29. Juni 2010

Herning in Dänemark war am vergangenen Wochenende Austragungsort der grössten FCI Jahres Veranstaltung. Meine Eindrücke waren überwiegend positiv. Gute Organisation, sauber gehaltenes Gelände, freundliche und hilfsbereite Menschen trugen zu einer angenehmen Atmosphäre bei. Die Professionalität in der Zucht wird immer spürbarer. Von der Zuchtstätte “Gänsewiesen” haben  die Hunde Besitzer ihr bestes geleistet. Ich bedanke mich bei ihnen und gratuliere zu den vorzüglichen Ergebnissen.

Besonders erfreut haben mich meine eigenen Entlebucher Sennenhunde  Jule von den Gänsewiesen mit dem Titel Vize Weltsieger und Feyia mit Exzellent  2

Videos von  Grossen Schweizer und Entlbucher findet man  auf Youtube.

http://www.youtube.com/user/finnemt#p/u

Flora Viktoria von den Gänsewiesen

Xandi von den Gänsewiesen

Django von den Gänsewiesen

Zera von den Gänsewiesen

Hunde – WM Dänemark

Dienstag, 29. Juni 2010

Aus 54 Ländern kamen die Vierbeiner. 6 Hunde aus unserer Zuchtstätte von den Gänsewiesen zeigten ihr bestes.  Besondere Beachtung schenke ich der Entlebucher Veteranen Hündin Bonita, sie ist die Tochter von  Fino von den Gänsewiesen. Am Sonntag holte sie sich nach Bratislava 2009,  den zweiten  World Winner in Dänemark

Herzliche Glückwünsche !

überglücklich die Beiden, wenige Minuten nach dem Bewerb

“schnell wird man erwachsen”

Dienstag, 29. Juni 2010
Was über Sammy erzählt wird, schreibt uns L.
Hier mal wieder ein Fotogruß von Sammy. Dem (inzwischen nicht mehr ganz so) Kleinen geht es sehr gut. Er entwickelt sich super und hat schon so viel gelernt! Manchmal hat er noch so seine 5 Minuten, wo er wie ein Verrückter durchs ganze Haus rennt, oft begleitet von Bellen… Aber sonst ist er ein wirklich lieber Hund, gerade zu vernarrt in alle Menschen und wirklich sehr clever! Vor allem, wenn man ihm ein neues Kommando beibringen möchte, merkt man, wie schnell er lernt.
Herzliche Grüße
Laura & Henrique mit Sammy

Sammy von den Gänsewiesen

Indy

Montag, 28. Juni 2010

Grüsse von Indy. Wieder Zuhause, um ihm herum die gewohnten Weingärten.  Indy war kürzlich auf Heimaturlaub am Hundehof.

Indy von den Gänsewiesen

2. Landwirtschaftliche Mitarbeiter auf 4 Pfoten

Sonntag, 27. Juni 2010

Die enge Beziehung zum Menschen und der ausgesprochene Wachtrieb, legten es von Anfang an nahe, Appenzeller und Entlebucher Sennenhunde auf landwirtschaftlichen Betrieben nicht nur zum Hüten und Viehtreiben zu verwenden, sondern ihn als eigentlichen Haushund  auch in den engeren Kreis der Familie aufzunehmen. Besonders der Entlebucher Sennenhund erwarb sich ausserhalb der Landwirtschaft seine Sympathie und gelangte als guter Begleit- und Familienhund bis in die Stadtwohnung.

Appenzeller und Entlebucher sind stets aufmerksam, lernen schnell und willig, haben  ein unerschrockenes Wesen, sind vor Fremden reserviert, besitzen einen guten Schutz- und Wachtrieb.  Trotz der geringen Grösse, lassen sie sich gut zum Schutz- und Lawinenhund ausbilden, sowie in Breitensport und Agility einsetzten. Besonders zu empfehlen ist die Nasenarbeit, wie bei Fährtenausbildung und Flächensuche.

Sennenhunde neigen bei richtiger Erziehung weder zum Streunen noch zum Wildern. Sie sind sehr anhänglich und  treu, Fremden gegenüber oft misstrauisch, und sie suchen immer Kontakt zum Herrl.

Schade, dass diese wertvollen, hochintelligenten Arbeitshunde mit ihrem freundlichen Wesen so selten an einem Bauernhof anzutreffen sind.

Handliche, pflegeleichte, robuste Hunde mit klugem Gesichtsausdruck. Sie finden imer mehr Freunde bei Menschen, die mit ihrem Hund was anfangen wollen, ohne sich mit einem grossen Hund zu belasten.

Paulchen mit Frauchen

Sonntag, 27. Juni 2010

Hallo kleiner Entlebucher Pauli, du bis ein Genießer auf dem Thron.

Liebe Grete,

viele Grüße von Paul;) Es geht im sehr gut, er ist sehr aufgeweckt!!

......von den Gänsewiesen

1-Landwirtschaftliche Mitarbeiter auf 4 Pfoten

Samstag, 26. Juni 2010

Zum Betreuen der Vieherden gehörten seit Jahrtausenden der Hirt, wie auch der Hund. Durch die Technisierung der letzten Jahrzehnte und durch veränderte Stall-und Haltungsformen hat sich vieles geändert. Neue Arten der Rinderhaltung sind immer mehr im Vormarsch. Das heißt, Tiere bekommen wieder grössere Bewegung´s Freiräume, wenn man an die jetzt teilweise verbotenen  Anbindehaltungen denkt.

Kühe können zwischen Liegeplätzen, Auslauf/Weide, Futterbahn und Melkstand wandern. Sollen die Tiere in einem bestimmten Bereich gebracht werden oder dort verharren, so läuft das oft nicht geordnet ab, vor allem wenn das Personal knapp ist.

Ein im Wesen gut veranlagter und ausgebildeter Hund kann eine ganze Reihe von Hilfestellungen vollbringen: Austreiben der Tiere aus dem Stall auf die Weide, Zusammentreiben zum Melkplatz, Einstallen der Tiere, holen der  zurückgebliebenen -Tiere, Abhalten von Streit in der Herde, zum Beispiel im Sammelraum, Bewachen und Begleiten des Herrl´s.

Appenzeller und Entlebucher Sennenhunde sind typische Bauernhunde, die sich in der Abgeschiedenheit der Alpentäler entwickelten. Beide sind lebhafte Treibhunde, ausgesprochen wachsam und immer im “Dienst”.

Das Treibgeschäft  wird in der Regel bellend vollführt, und die damit vertrauten Tiere wissen dieses Gebell durchaus zu richtig zu interpretieren. Auf Befehl schweigt der Hund und  zieht sich nach hinten zurück. Instinktiv zwickt ein guter “Treiber” das Stück Vieh, welches nicht Schritt hält oder vom Weg abweicht, mit seinen Schneidezähnen in die Hinterfessel-Gegend oder in die Nüstern, wobei er den oft sehr energischen Abwehrbewegungen der Rinder blitzschnell auszuweichen versteht. Wo er zugreift, hängt von der jeweiligen Situation a. Er packt aber in zäher Ausdauer unentwegt zu, bis er die Oberhand über seinen Meute Gefährten errungen hat.

  • Hütehunde Vorführungen (Rasse: Border Collie) bietet der Gössler Hof an.
  • Morgen lesen Sie weiter-  2- Landwirtschaftliche Mitarbeiter auf 4 Pfoten

Treibhunde: Wie der Name sagt, treiben sie mit ihrem Chef die Tiere von A nach B. Entlebucher Sennenhund- beim Üben vorerst an der Leine.

Walad= ein persischer Dichter?

Freitag, 25. Juni 2010

Hallo Grete

Ein kurzer Lagebericht:

Willi – Walad hat

  • Nicht geweint
  • Die ganze Nacht bis 4.30 durchgeschlafen
  • Bisher noch kein einziges mal reingemacht
  • Hört auf seinen Namen und kommt sofort angeschottert wenn ich ihn rufe

Er hat sich einige Ruheplätze selbst ausgesucht und dass er sich sauwohl fühlt, das beweisen die Bilder.

Liebe Grüße Clarissa

” Breiter Weg” bis in die Schweiz

Freitag, 25. Juni 2010

Es ist sehr erfreulich,  wenn  unsere Welpen problemlos lange Reisen zurücklegen und sich rasch eingewöhnen.

Liebe Familie Stadelbauer,

Unser neues Hündlein macht uns sehr viel Freude: Sie ist aufgeweckt, lebhaft und sehr sehr neugierig!!! Bis jetzt geht alles super!Auch Zelda zeigt sich von ihrer besten Seite und hat das neue, ungestüme Familienmitglied schon gut akzeptiert, Gott sei Dank! Die Fahrt, inklusive Zoll, ging ganz problemlos, Sina hat die ganze Zeit still und brav auf meinem Schoss gelegen ( wegen der Tropfen?). Auf jeden Fall sind wir ganz stolz und glücklich , dass Sina bei uns ist. Die ” Zucht in Balance” zeigt sich bis jetzt auf der ganzen Linie!!!

Wir möchten uns bei Euch nochmals ganz herzlich für alles bedanken und wünschen Euch eine gute, gesunde und erfolgreiche (u.a.Dänemark)Zeit. Liebe Grüsse und wir melden uns wieder G&O K.

Auch Charly meldet sich:

Hallo Grete,
wie versprochen die ersten Fotos von Charly’s neuem Zuhause. Er hat sich schon gut eingelebt und ist der “Star” in
unserer Nachbarschaft.
Der Tip mit dem Jogurt war sehr gut – seither trinkt er fleißig.
Liebe Grüße
B&G Z

Diese Körperhaltung und die Hand auf der Unterseite des Welpen ist eine ganz wichtige Kommunikation