Archiv für April 2011

Jimmy und Finn

Samstag, 30. April 2011

Liebe Stadlbauers!

Endlich finde ich etwas Zeit, um von unseren Jungs zu berichten – sind ja schon einige Monate an Zeit vergangen. Die Beiden sind nun fast 11 Monate

und halten uns ganz schön auf Trab – d.h. eigentlich nur Finn – das ist der „Lauser“ von Beiden – ich sag immer, das ist mein „Macho“ –

er ignoriert mich manchmal in der Hundeschule total, stellt sich oft einfach taub ……. – er ist halt soooo rasant gewachsen – bereits mit 10 Monaten hatte er eine Schulterhöhe von 80 cm erreicht!!!!!! Jimmy hat eine Schulterhöhe von 67 cm und ist als Großer Schweizer um einen Kopf kleiner als Finn! Er wirkt sehr klein neben Finn. In der Hundeschule haben sie gemeint, dass beim Finn sicher eine Dogge mit im Spiel war – die konnten fast nicht glauben, dass er „nur“ eine Mischung aus Berner und Großer Schweizer ist :-) Er sieht zwar so riesig aus (hat auch ein bissl Hängelider, so wie es große Rassen manchmal haben) – benimmt sich aber meistens noch wie ein Welpe……er kann aber auch schon brav sein, hin und wieder :-) Finn braucht halt mit dem Lernen etwas länger (er ist einfach körperlich zu rasch gewachsen)……es hat auch Monate gebraucht bis er stubenrein war und Stiegen steigen will er überhaupt nicht…….aber wir haben ja genug Zeit und Geduld.

Jimmy ist schon von Beginn an ein Ausnahmehund gewesen! Er ist so was von außergewöhnlich brav, aufmerksam, gelehrig und anhänglich!  Wir sind

ja so froh, dass wir ihn ganz „überraschend“ mit Finn voriges Jahr mitgenommen haben – also derjenige, der vom Kauf damals zurückgetreten ist (wegen dem Rückbiß) weiß gar nicht was ihm mit Jimmy für ein außergewöhnlicher Hund entgangen ist!!!!!!! – Dafür haben wir umso mehr Freude mit ihm! So ein Glück, dass er auf uns „gewartet“ hat!!!!!!!

Wir sind natürlich mit Beiden sehr glücklich – genießen unsere gemeinsamen Spaziergänge und Ausflüge sehr. Beide sind sehr freundlich anderen Hunden und

Lebewesen gegenüber – sehr gutmütig, gelassen, ausgeglichen  im Wesen. Unsere Nachbarn sind ganz verwundert, dass sie unsere Hunde fast nie hören – denn

sie sind keine „Kläffer“ – also sogar unsere Nachbarschaft schätzt unsere Hunde sehr.

Ganz liebe Grüße aus N.
Karin und Franz

 

Asta ( Lada) ist 2 Jahre

Freitag, 29. April 2011

Liebe Frau Stadelbauer,

fast 2 Jahre ist nun Asta (Lada) bei uns und sie hat sich zu einem wunderbaren Familienmitglied entwickelt. Freunde werden freundlich begrüsst, verdächtige Personen streng bewacht. Nochmals danke für Ihre gute Züchtung und viele liebe Grüsse   Franz R.

verdächtige Personen werden streng bewacht - Asta wiegt 42 kg und so kann die Bewachung manchmal sehr beschwerlich werden.

 

 

 

 

 

Freunde werden freundlich begrüsst

Was ein Grosser Schweizer alles macht

Donnerstag, 28. April 2011

Ostern ist vorbei, der Osterhase Pani ist sichtlich noch immer erschöpft von seinem Einsatz der letzten Woche.

Danke der F. W.  für das Foto.

 

Der Gänsewiesen "Hase"

Grüsse aus Dänemark und Deutschland

Mittwoch, 27. April 2011
Urmel Leica in Dänemark

Urmel und Leica in Dänemark

 

Laika v. d. Gänsewiesen im Wildsauengehege

Danke den Einsendern der Fotos.

Malu 7 Monate

Dienstag, 26. April 2011

Liebe Grete,

bei uns herrscht gute Laune und große Frühjahrsmüdigkeit – wie die Fotos ganz klar beweisen. Das sind Malus liebste Momente, wenn Jan aus der Uni kommt und beide nach der großen Begrüßung erst mal eine Runde Kurzschlaf einlegen….
Malu macht sich prima, wiegt nun knapp 30 Kilo, hat etwa 58 cm Schulterhöhe (keine Gewähr wegen ewigem Gezappel) und erlebt den ersten vorpubertären Gedächtnisverlust. Wir erinnern sie hartnäckig daran, wie es eigentlich richtig gehen sollte und dann klappt es auch weiterhin mit der Erziehung. Was soll ich sagen – Sturschädel unter sich…
Malu ist unglaublich hübsch und trotz ihrer manchmal etwas groben Körperlichkeit ein sehr zärtlicher Hund mit großem Schmusebedarf. Die Menschen sprechen uns immer wieder darauf an, was das für ein wunderschöner Hund sei und wo sie herkommt. Netten Leuten verraten wir das dann auch  ;o)
Manchmal scheint Malu nun auch schon gut zu duften. ist das für eine GSS nicht etwas früh? Ich rechne mit Malus erster Läufigkeit eigentlich erst so mit neun oder zehn Monaten. Gibt es da Erfahrungswerte oder ist das auch innerhalb der GSS Familie bunt gemischt?
Übrigens: Der erste Hund, vor dem sie sofort Respekt hatte, war Sam, der GSS Rüde, der uns vor einem Jahr „auf die Spur gesetzt“ hatte, die schließlich zu euch und Malu führte. Sam knurrt nur einmal und Malu kuscht. Sie weiß wohl ganz genau, wer aus ihrer Sippe kommt und so stark oder stärker ist als sie  ;o)
Herzlichen Gruß von uns allen
Britta

Sonnenaufgang

Montag, 25. April 2011

Danke für diese stimmungsvollen Fotos von Alexandra & Thomas.

Bald wird  dort ein Gänsewiesen Hund in dieser Region Einzug halten.  Sonnenaufgang,  Sonnenuntergang und dazwischen viele Eindrücke und Erlebnisse werden ihn dort erwarten.

Wildgänse

Sonnenaufgang in Hochheim am Main

FROHES OSTERFRST

Sonntag, 24. April 2011

Ich wünsche allen Frohe Ostertage, freudige Stimmung, Ruhe zum Erholung und eine gute Spürnase bei der Ostereiersuche.

 

rechtzeitig geschlüpfte Osterkücken von 3 Hühner Rassen auf der Gänseblümchen Wiese

Foto: Kettler

Welpenanfrage

Sonntag, 24. April 2011
Immer mehr Welpenkäufer sind der Meinung das in der Hundezucht konsequente Änderungen eintreten müssten.  Laien interessieren sich zunehmend mehr für Genetik. Fragen und die Begriffe „Genpool, Engzucht, Inzucht….“  werden ihnen immer vertrauter.
Der Käufer will keinen Preis für Zuchtfehler zahlen.
Buchempfehlungen:
Sehr geehrte Familie Stadlbauer !
Vor ca. einem halben Jahr habe ich bei Ihnen angefragt, wann der nächste Wurf Entlebucher fällt.
Nun habe ich gerade ein Hybridzuchtprogramm Dobermann / DD als Verhaltensbiologin und Kynologin abgeschlossen, um genetische Inzuchtauffälligkeiten bei beiden Rassen zu korrigieren. Beide Rassen vereint ergeben,
wie schon Trumler feststellte, wesentlich gesündere Welpen. Auch Sie befassen sich mit der Hybridzucht und daher wäre ich sehr interessiert, informiert zu werden, wenn ein Appenzellermädchen in  b r a u n fallen würde, oder ein Appenzeller / Entlebuchermädchen in der gleichen Farbe, aber dennoch dreifarbig. Laut VDH/SSV/FCI gelten die Hybride als \“Mischlinge\“  Ich jedenfalls halte die Hybridzucht, gerade bei den Rassen, die
sehr hohe Inzuchtkoeffizienten aufweisen, bei unseren moderen, doch recht kranken Rassehunden, für durchaus wichtig.

Bis bald, mit den obligaten Hundegrüßen

Ausbildungswoche für Hund und Halter

Samstag, 23. April 2011

 

Hundeführer haben gelernt, wir man bubertierende Rüden und Hündinnen auch auf engen Raum abstellen kann.

Aufbaukurs – Wie weiter

Sicher mit dem Hund im Alltag

Die  Ausbildungswoche am Hundehof Stadlbauer vom 18. bis 22. April 2011 wurde wieder zu einem grossen Erfolg. Als Trainer begrüssten wir  Esther und Felix Rickenbach aus der Schweiz. Riko Dogs GmbH

Hunde lernen unterschiedlich schnell und die Ansprüche die von den Besitzer gestellt werden, sind nicht immer gleich.

Ziel war es, einen gewissen alltagsorientierten Grundgehorsam zu erarbeiten. Es wurde individuell auf die Hunde eingegangen. Themen der anwesenden Hundehalter wurden besprochen.

Diese Woche mit strahlenden Sonnenschein und guter Stimmung ging viel zu schnell vorbei.

Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern sehr herzlich  für die gute Gemeinschaft und eifrige Mitarbeit.

 

Anfängergruppe

Welpenkurs mit sehr gut absolviert

Donnerstag, 21. April 2011

Liebe Grete!

Anbei sende ich dir zwei Bilder von unserer Elba, die glaub ich eine Schwester von Edward und Euforie ist.

Elba ist nach der Welpenstunde so richtig müde – wie man auf dem Foto auch gut sehen kann. Sie ist jetzt vier Monate alt und seit zwei Monaten bei uns und sie hat sich so richtig gut eingelebt.

Den Welpenkurs haben wir letzte Woche mit „sehr gut“  bei der Abschlussprüfung schon absolviert. Nun startet der Junghundekurs.

Elba ist super aufmerksam und sehr arbeitswillig. Sie macht alles mit – vorausgesetzt das Frauli hat die Bauchtasche mit den Leckerlis immer dabei.

Elbas top drei:

1.) spielen mit anderen Hunden

2.) getrocknete Rinderohren

3.) Versteckenspielen im Garten mit unserem jüngsten Sohn

Liebe Grüße aus den niederösterreichischen Weinbergen

senden

Natascha und Elba