Archiv für März 2012

Frühlingswanderung “Alberndorf”

Samstag, 31. März 2012
Grüß dich Grete,
die Meuterei in Alberndorf in der Riedmark ist mittlerweile schon wieder Geschichte.
Ich wollte dir einerseits für die Idee und andererseits für Organisation und Durchführung gratulieren und auch danken. Der Tag war gelungen, wenn auch mit Einschränkung.
Wenn du alles so toll im Griff hast, wäre es nett, wenn du dich auch für freundlicheres Wetter einsetzen würdest. ;-)
Aber…
Es hätte natürlich auch regnen können, das hast du abgewendet!
Die lehrreichen Hin- und Verweise zum besseren Fotografieren konnte jede(r) der es wissen wollte auch gleich in praxi umsetzen. Der Grillmeister und seine freundlichen Helferlein haben alles daran gesetzt das böige nach Schnee riechende Wetter erträglicher werden zu lassen.
Und für mich war es trotz der “Frische” doppelt schön mit anzusehen, dass ich nicht total alleine auf weiter Flur bin, mit den Hundeschwierigkeiten.
Da gab’s mehrfach ein Ziehen und mit Fortdauer der Wanderung auch ein Reißen an den Leinen der jeweiligen “-Anhänger” zu sehen.
Es war -, wie Balsam auf meine Nerven ;-)
Und, auch das will ich nicht unerwähnt lassen, dass es vermutlich dem Naturell dieser Rasse entspricht, seinen Halter (in dem Fall, mich) Lügen zu strafen.
Leroy war wie sehr sehr selten, engagiert aber nicht überdreht. Und wir erhielten oftmals lobende Worte und Anerkennung Bezug nehmend seines feinen Charakters und dass sich niemand vorstellen könne, dass in ihm ein kleiner “Racker” schlummere.
Wie auch immer, auch an L. ging dieser ereignisreiche Tag nicht spurlos vorüber. Wie man erkennt, angenehm erschöpft und seinen Träumen nachhängend scheint Leroy ein stilles Liedchen anzustimmen: “süßer das Bellen nie klinget, als das heut in Ahalberndorf”. (für alle, die einstimmen wollten)
 
Liebe Teilnehmer am Wandertag!
Ein herzliches Danke an Wolfgang,  für diese schelle Rückmeldung. 
Bei allen Teilnehmern aus nah und fern, besonders erwähnt  seien die weit Anreisenden (Stuttgart, Wien u. Umgebung, Tirol,  Graz, München, Bayern… ) bedanke ich mich für das Interesse, die gute Stimmung, einfach für den gelungenen  heutigen gemeinsamen Tag. Ein Geschenk sind für mich die  vielen Fotos , die unsere Frühlingswanderung unvergessen machen. 

Nebenbei lustig, mein Fotoapparat ist im falschen Rucksack gelandet und (schwarz) nach Wien gefahren. 
Josef und Wieland haben auch den Tag mit Fotos ausklingen lassen, um uns schnell mit Erinnerungen zu versorgen. 

Folgen den Links und erlebt die fröhliche Gruppe im hügeligen Mühlviertel. 
Die Foto Tips zum lockeren Workshop: http://sennenhunde.at/blog/2012/04/01/hunde-fotografieren/

Wie erfreut Hunde über die Kommunikation mit Ihresgleichen sind, zeigen die Bilder von heute

Es grüsst euch Grete

 

Liebe Grete!

Beste Grüße, viel Spass mit den Fotos und vor allem besten Dank für deine Bemühungen. Es ist immer wieder toll, dass du dir das mit der Organisation der Wanderung antust. Ich möchte diese Wanderungen keinesfalls vermissen.

Sumsi

Wir haben soooooo Freude mit unserer Amy

Samstag, 31. März 2012

Liebe Frau Grete

Die Heimfahrt war recht gut. Wir sind 3x stehengeblieben und Amy machte sofort ein Lackerl. 1 x hat sie nach der Autobahnabfahrt leicht gebrochen.

War aber nach einer kleinen Pause mit Wassertrinken gleich wieder ok.

Die erst Nacht war mit 2x Lackimachen im GARTEN super.

Sie bleibt sogar schon 1/2 Stunde allein in der Küche.

Manchmal passiert noch ein Lacki im Haus. Sie geht doch alle Stunden ein kleines Lacki machen. Alle Kinder, Schwiegerkinder und Enkelkinder haben sie schon ins Herz geschlossen. Sie ist sehr neugierig und nicht sehr schreckhaft.

Auch diese Nacht war mit 1x Lackigehen super.Um 5 Uhr in der Früh war sie total munter und wollte nur spielen. Der ganze Korb hat gewackelt.Habe sie aber ignoriert und nur meine Hand hineingehalten und nach 15 Minuten schlief sie wieder ein.

Herzlichsten Gruß von sehr glücklichen Hundebesitzern.

Elisabeth

Grosse Schweizer Grüsse von “Julia”

Freitag, 30. März 2012

Das Bett gehört ordentlich und bequem gerichtet.

Lernfortschritt

Donnerstag, 29. März 2012

Liebe Grete!

Anbei ein paar Fotos, die beweisen, dass Lernen immer eine wechselseitige Angelegenheit ist: „Sitz“ – „Platz“ ——„Kratz“

Wir freuen uns schon auf den 31.!!!!!

Liebe Grüße,

Susi, Walter und Enzo

Und verkehrt        “Platz” – “Kratz”- “Sitz”

Wie freuen uns euch bei der Wanderung zu treffen.    :-)

 

 

Klavierspiel nach Notennamen

Donnerstag, 29. März 2012

Die Frage – können Hunde nach Gehör Klavier spielen?

Dann schauen wir mal was der Musik begabe Hund kann oder gelernt hat.

Danke Andreas für den Hinweis.

Denkspiel

Mittwoch, 28. März 2012

Futterbälle sind Zeitvertreib und Denkarbeit.

Schauen wir Obelix zu, wenn er bei der leckeren Arbeit ist.

 

Pani ist ein Grosser Schweizer

Mittwoch, 28. März 2012

 

Hallo Grete,
hier noch einmal Fotos von den Welpen im Alter von 8/9 Wochen. Sie haben alle ein tolles zu Hause gefunden.
Die Pani sieht top fit aus, auch das Gesäuge ist so gut zurückgegangen, daß absulut nichts mehr zu sehen ist.
Mit freundlichem Gruß
R.

Ari ist ein Hovawart

Dienstag, 27. März 2012

Aus mittelalterlichen mutigen Haus und Hof Verteidigern entstand die noch relativ junge athletische Rasse Hovawart.

In ihm stecken mehrere Rassen, man kreuzte  Neufundländer, Kuvacz, Sennenhund, langzottelige Altdeutsche Schäferhunde und Leonberger ein. 1940 kam noch eine afrikanische Wildhündin zur Blutmischung dazu.

Auch noch jetzt gehört der Hovawart  zu einer gesunden wesensfesten Rasse .

“Ein guter Hund kann niemals eine schlechte Farbe haben”. Kurt F. König

Diesen Leitgedanken bräuchte man auch manchmal unter Sennenhunde Züchtern.

Danke für das Foto und die Grüsse. Alles Gute dem jungen Burschen.  Vielleicht treffen wir uns bei einer Sennenhunde Veranstaltung?

Grosser Schweizer Jari grüßt uns

Montag, 26. März 2012
Wie viele junge Hunde, geht Jari in die Hundeschule. Er ist brav und ganz lieb, melden die Besitzer.

Dieser Wonnebrocken ist es einfach wert

Sonntag, 25. März 2012

Liebe Grete,

seit nunmehr 9 Tagen ist die Kleine nun bei mir und hat meinen Tagesablauf als Ersthundebesitzer ganz schön verändert. Bereuen tue ich das keinesfalls, aber da mein Wissen hauptsächlich aus den div. Büchern ist hoffe ich doch, dass ich es auch richtig angehe. Aber dafür habe ich ja auch noch die Trainingswoche bei Dir und anschließend geht’s ja in die Hundeschule. Dieser Wonnebrocken ist es einfach wert.

Liebe Grüße

Anita u. Mona

 

MONA alias OONA