Archiv für Dezember 2012

Das gemeinsame das uns verbindet

Montag, 31. Dezember 2012

Ein besinnlicher Rückblick und freudiger Ausblick 

Wer ist da, wenn ich weine,
wenn die Welt zusammenbricht?
Wer ist da, wenn ich mich freue-
und ein Lächeln erscheint im Gesicht.
Wer ist da, wenn mir alles vollkommen fremd erscheint?
Wer ist da, wenn ich denke, es hat keinen Zweck….
Mein Hund ist da.
Immer.

(von Jasmin Hornung)

Zum Jahreswechsel habe ich noch wunderbare Gedanken. 

 

Mit grosser Wertschätzung bedanke ich mich für alle Kontakte, Gespräche, Fotos, Tips, Aufmerksamkeiten und Engagement bei euch sehr herzlich.

 

So gehen wir heute gemeinsam wandern, von einem Jahr zum andern.

Freuen wir uns auf  2013.

Prosit Neujahr  wünscht euch Grete mit Familie 

Böller, Raketen, Wunderkerzen – was für viele Menschen zu einem lustigen Jahreswechsel gehört, versetzt Tiere in Angst und Schrecken

Sonntag, 30. Dezember 2012

 

Morgen ist Silvester, ein fröhliches Fest für uns Menschen.
Dies will ich zum Anlass nehmen, auf das Leid unsere lieb gewonnenen Mitbewohner und aller Tiere durch Feuerwerke und Böllerschüsse aufmerksam zu machen.

Bedenkt bitte, dass viele Tiere um diese Zeit einem enormen Stress ausgesetzt sind.

Jedes Jahr werden bereits am Neujahrstag Hunde und Katzen abgängig gemeldet, weil diese vor Schreck, aus Schussangst oder im Schock davongelaufen sind. Einige kehren nie mehr nach Hause zurück!

 

Was kann der Tierbesitzer tun?

Katzen sollte man bereits den ganzen Altjahrestag einsperren und über die Silvesternacht nicht ins Freie lassen. Sehr ängstliche Tiere sollten in einen ruhigen Raum verbracht werden (Keller, Zimmer mit Rollläden). Eventuell lassen sich die Tiere durch Aufdrehen von Radio und/oder Fernseher ablenken. Offene Schranktüren, also  Verstecke schaffen.

Ansonsten sollen sich die Menschen ganz entspannt verhalten und die Gäste bitten, die im Haus lebenden Tiere nicht zu beachten. 

Diese Verhaltensregeln gelten auch für Hunde. Sensible oder schussempfindliche Hunde können mit Medikamenten beruhigt werden. Sofern man ein milderes, vorwiegend angstlösendes Medikament gibt ist es wichtig, dass Sie früh genug, also bereits zwei bis drei Tage VOR dem 31.12. mit der Medikamentengabe beginnen. So wird ein ängstlicher  Hund Silvester entspannt und gehfähig erleben.

 

Hunde bitte nie alleine zu Hause oder im Auto lassen.

Unsere Sennenhunde sind sehr gut geprägt.

Ich wünsche euren Tieren einen guten Rutsch ohne Pillen und Angst und euch die Gelassenheit gut zu  feiern. 

Gastleser schreibt ……… „Krippe schauen“

Samstag, 29. Dezember 2012

 

Die Zeit der kirchlichen Feste und auch die saisonale Urlaubszeit gilt als „saure Gurkenzeit“ für diverse Bloganstrengungen! Gut auszumachen an den schwindenden Blog-Reaktionen, der immer selben Personen.
Wäre nicht der uneingeschränkte Wille von Frau Stadlbauer, tgl.  neue Themen und Beiträge zu bloggen, würde das Bloggeschehen mehrfach reanimiert werden müssen.
Der für die Weihnachtszeit von Frau Stadlbauer passende Beitrag über die Kunst und Schönheit des Krippenbauens finde ich sehr gelungen! Hat es zur Abwechslung vermeintlich weniger mit Hund/Hündin zu tun.
Ich bin sicher, dass einige der BlogleserInnen selbst eine Weihnachtskrippe zu Hause stehen und vielleicht auch heuer wieder aufgebaut haben.
 
Mit ein bißchen Stolz pflegen sie diese, und mit ebenso vielem Stolz, lassen sie auch gerne andere (Familie) daran teilhaben!
Da kommt mir, anlässlich meiner länger zurückliegenden Schiurlaube in Tirol, die gelebte Tradition des „Krippeleschauens“ als sehr verbindend und begeisternd in Erinnerung!
Wenn ich mich nicht irre, so wird ab dem Folgetag des Hl. 3-Königtags bis zu Ma. Lichtmess am 2.Feb. – so lange dauert eigentlich das kirchl. Weihnachtsfest, bei jedem stolzen Besitzer und/oder Erbauer – der seine Bereitschaft, innerhalb wie auch außerhalb zahlreicher Krippenvereine, kundtut – der Brauch gepflegt, dass von den Dorfeinwohnern die Haus-Krippen geschaut werden können.
In jüngerer Zeit – gibt’s diese „Möglichkeit des Staunens“ mehrfach schon außerhalb privater Häuser, organisiert in öffentlichen Räumlichkeiten wie Kirchen, Schulen oder auch Gemeindeämtern.
 
Ich meine dieses „Krippele schauen“ ist ja schon deshalb ideal auch online gut durchzuführen! Hier könnte jede(r) – ohne seine Privatsphäre preisgeben zu müssen – seinen kleinen oder größeren Stolz in Form einer traditionellen oder orientalischen Krippe zur Schau stellen.
Ich denke die Blogleser selbst sollten entscheiden, ob sie Interesse haben, diese wunderbaren Schöpfungen entweder zu präsentieren oder zu schauen!
 
Mit weihnachtlichem Gruß
Georg

 

Die Anregung von  Georg greife ich dankend auf und lade euch zum online  „Krippen schauen“ ein. 

Die BlogleserInnen sind aufgerufen mir per E-Mail Foto’s ev. mit einigen erklärenden Zeilen zu senden. Bitte um Angabe ob Ihr Name (gekürzt/ungekürzt) wiedergegeben werden darf.

Ich stelle dann diese Krippenfotos auf den Blog und danke euch gleich im Voraus für das „Schauen und Einsenden“ 

Grüsse  Grete 

Meine Krippe in diesem Jahr

Eine in Holz gesägte Krippe trägt  dieses Jahr zur Weihnachtsstimmung bei.  Trotz der bescheidenen und sehr platzsparrenden Art blicke ich sehr häufig auf sie.

Eine aus Holz gesägte Krippe trägt dieses Jahr zur Weihnachtsstimmung bei. Trotz der bescheidenen und sehr platzsparrenden Art fällt mein Blick sehr häufig auf sie.

Fotogrüsse von Gänsewiesen Hunde

Samstag, 29. Dezember 2012

Ist gut, mal unter der Decke zu sein. ( Balthasar )

 

Moritz - ist was hinter den Büchern versteckt?

Moritz – ist was hinter den Büchern versteckt?

 

Liebe Grete!
  

Unser Moritz – den Karin meist „Morli“ ruft und ich manchmal „Lumpazi“ – begeistert immer mehr, hat aber noch mehr umwerfende Kraft bei der Begrüßung und grenzenlose Neugier an allem, was sich in der Wohnung oder im Haus tut und was die „Chefin“ macht, entwickelt. Wir glauben, daß er erst jetzt ins Flegelalter kommt, wobei er immer noch kein Interesse an Hundedamen zeigt, vielleicht weil wir noch keiner läufigen begegnet sind. Er will nach wie vor mit   a l l e n   Hunden spielen, ist bisher aber immer nur von kleinen Kläffern oder mürrischen unkastrierten Rüden angeknurrt worden. 

Also dann noch einmal im alten Jahr: herzliche Grüße von

 
Gerhard, Karin und Moritz

 

Balthasar, ich bin ein Swissydog

 

Lischi

 

 

Märchenprinz

 

Zera

 

Quin und Anoki

Vally

 

Flora Viktoria

 

beatle von den gänsewiesen
Uns gehts hervorragend ;) diego war im august 2 jahre und hat sich super enwickelt. Zwischen schneeballschlachten und herum tollen im schnee, kommt schon seine gemütliche seite immer mehr zum vorschein….die ich sehr an ihm mag.
Unser tägliches couch kuscheln lässt er sich nicht mehr entgehn ;) er weiß halt wie mas frauerl um den finger wickelt ;)

 

Sie ist nun schon 9
Monate alt, wiegt ca. 35 kg und ist eine wunderschöne junge und sehr
selbstbewusste Dame geworden.
So grüsst Swissydog Liesel

 

Leise rieselt der Schnee.
Grüsse von Leroy

 

Liebe Grete!

Wir haben mit Begeisterung die Geschichte von Peregrino gelesen und freuen uns sehr, dass er ein so tolles zu Hause bekommen hat!

Glückwunsch auch dir als Züchterin und Teilnehmerin beim letzten Bewerb – es muß eine Freude sein, zu sehen, welche Erfolge die Gänsewiesenhunde „einheimsen“!!!

Wir wünschen dir und deiner Familie und deinen Hunden schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Liebe Grüße, Susanne, Walter und Enzo

Hallo Peregregrino, ich bin dein Bruderherz

 

 

Fidelio, ein freundlicher Gast hier am Blog.

Fidelio, ein freundlicher Gast hier am Blog.

Pablo Braun

Pablo Braun

 

 

"Luis

sennenhund

Luis

Bruno geht es Super gut

Bruno geht es Super gut

Sennenhund an der Weihnachtskrippe

Sennenhund an der Weihnachtskrippe

 

Swissydog Bussy mit neuer Ziehmama

Swissydog Bussy mit neuer Ziehmama

 

Hugbald von den Gänsewiesen aus Bayern grüsst.

Hugbald von den Gänsewiesen grüsst aus Bayern.

 

 

 

Zeus kommt ins Guinness Buch der Rekorde 2013

Freitag, 28. Dezember 2012

Eine deutsche Dogge, aussehend wir ein kleines Pferd,  ist zur Zeit der grösste Hund der Welt  mit 112 cm  Schultermaß. Wenn sich Zeus aufrichtet, ist er 2,13 m hoch. Zeus ist sehr schlank und wiegt nur zirka 70 kg.

Gefunden auf  www.bild.de

 

Ich bin auch kein Zwerg und nicht zu übersehen. Meine Grösse reicht mir und meinen Menschen, meint Tara von den Gänsewiesen.

Wichtig – die Sozialisierung im Rahmen der eigenen Tierart

Donnerstag, 27. Dezember 2012

Die Verhaltensentwicklung des Hundes hängt von vielen Faktoren ab. Sowohl von angeborenen Bedingungen ( genetische Ausstattung beider Eltern) als auch von Bedingungen, in denen sich der  heranwachsende  Hund befindet.

Erste wichtige Etappe ist die innere Sozialisierung im Rahmen der eigenen Tierart. 

  • Innere  Sozialisierung = junge und erwachsene Hunde, grosse kleine Hunde,  verschiedene Rassen
  •  äusserer  Sozialisierung =  Menschen, andere Tierarten und verschiedenste Umgebungen, Akustik  und Situationen

 

Wir denken dankbar an Entlebucher Falko, heute ist sein 15. Geburtstag

Mittwoch, 26. Dezember 2012

Die Vollendung seines 15. Lebensjahres hat er leider nicht mehr  erlebt. 

Viele Gänsewiesen Entle und Swissy haben Falko  im Stammbaum. 


Falko vom Oberbrandhof, geb. 26.12.1997   ist wegen Alterschwäche am 27.10.12  eingeschläfert worden. 

Niederlande war seine Heimat.

Wir von den Gänsewiesen, haben ihn 2 mal zum Decken besucht und tolle Welpen bekommen. 

Ein Traum-Rüde war er. Was lag uns näher, als sich Nachkommen zu behalten.

So lebt er in der Gänsewiesenlinie in seinen Söhnen und Töchtern, Enkeln und Urenkeln weiter. 

Wir schätzen Falko´s hohe Fitness. Sein vorzügliches Erscheinungsbild bestätigen  11 Champion-Diplome. 

 

Ausstellungserfolge  der FCI Gänsewiesen –  Falko-Nachkommen:

  • 1  Vizeweltsieger,
  • 1 Junior Welt Champion,
  • 2 Klubsieger,  
  • 23 Jugendsieger Titel,  
  • 42  nationale (CAC) und internationale (CACIB) Titel,
  • 21 Rassebester  (BOB) ,
  • 1 Austrien Show Winner,
  • 12 Champion Diplome
Die Schöpfung gab nicht einem Jeden
das Glück der Sprache in den Mund,
doch diese Augen können reden,
so viel Gefühl gibt nur ein Hund.
(T. Wiesmann)

 

Weihnachtsrose

Dienstag, 25. Dezember 2012

Ihr milden Geber, nehmt entgegen, 

das Allerbeste was dieses Fest zu bieten hat.

Die reichste Weihnachtsgabe: Stille, Glück und Segen,

und das Bewusstsein einer guten Tat.

 

Weihnachten

Montag, 24. Dezember 2012

Das Jesuskind ist in der Krippe, der Stern leuchtet über dem Stall, die Hl. drei Könige ziehen am 6. Jänner heran

 

 

Zum Fest wünsch‘ ich Euch viele schöne Stunden –

und wir bleiben in Freundschaft als „Gretis Blog“ Leser  weiterhin verbunden!

Vorweihnachtliche- oder Adventkrippe und morgen die Weihnachtskrippe

Sonntag, 23. Dezember 2012

Die Unterschiedlichkeit der beiden Krippen liegt nur in der Figurenbesetzung.

  1. Die vorweihnachtliche Krippe oder Adventkrippe hat nur die heranziehenden Hirten und ist ohne Jesuskind/Krippe und ohne den Hl. 3 Königen…
  2. Die Heilig-Abend-Krippe… da werden am 24.12. das Jesuskind in der Krippe 
  3. Hl. 3 Königstag: die Könige werden hinzugestellt

Hier seht ihr eine Familienkrippe, welche Elisabeth G.  mit Ihrer Lehrerin während der Sommerferien 1997 über mehrere Wochen einmal machte. Also auch schon gut 15 1/2 Jahre zurück. Die Figuren stammen von einem Schnitzer. 

Richtig schön sind bei der vorweihnachtlichen Bestückung die Handwerkzeuge zu sehen.