Archiv für März 2013

Über den Zaun geschaut

Sonntag, 31. März 2013

Man schenkt sich Ostereier, meistens sind es schön verzierte gekochte Hühnereier.

Für euch habe ich heute ein besonders schönes, aus Gold geschmiedetes Uhr Ei.

Madonna_Lily_Egg

„Madonna-Lilien-Ei“ oder „Lilien-Uhr-Ei“, von Carl Peter Fabergé, 1899)

Bruno GSS

Bruno ist aufgestellt, der Osterhase ist vorbei gehopst und hat da drüben die Eier versteckt.

 

Liebe Bloggemeinde, ich wünsche euch ein frohes Osterfest und starke Eier.  

 

die Zeit vergeht im Flug

Sonntag, 31. März 2013

Liebe Grete, lieber Hans,

zuerst einen herzlichen Glückwunsch an euch und Heila, die Gute, der wir auf immer dankbar sind für ihren Sohn!

die Zeit vergeht im Flug, Savino entwickelt sich prächtig und ist nun ein hübscher junger Bursche,
der – als relativ unbekannter Rassenvertreter- immer wieder sehr positiv auffällt bei Kindern und Erwachsenen.

Wir haben sehr viel Freude an ihm; er ist ein äußert aufgeweckter, neugieriger, selbstbewußter, lustiger, mutiger
und aufmerksamer Hund, der konzentriert und schnell lernt und mit seinen 5 Monaten schon viel kann und weiß.
Während des Spielens mit Ball, Ring oder Quietschente…lernt er so ganz nebenbei seine Regeln und Kommandos.

Da wir bei uns im Dorf recht viele Hunde haben, war es nicht schwer, von Anfang an Kontakte zu knüpfen:
Savino hat in unserer Straße in einem Labrador einen geschätzten Spielkameraden gefunden.

Heute waren wir mit 3 Bekannten und deren 4 Hunden auf Tour durch das verschneite Feld: Riesenspaß für alle….!

Sonntags sind wir immer zum Welpentreff gefahren, demnächst gehen wir in die Junghundegruppe.

Wir hoffen, es geht allen Zwei- und Vierbeinern des Stadlbauer-Hofes gut und wünschen
euch allen einen baldigen sonnigen Frühling….

Herzlichst – Savino, Wolfgang und Ortrud.

P1030824 P1030803P1030828

FROHE OSTERN…

Sonntag, 31. März 2013
wünscht Familie B. und Cosy
Cosy bereitet uns jeden Tag sehr viel Freude.
Sie hat sich bei uns schon sehr gut eingelebt.
Fast jeden Tag kann man ihr beim Wachsen zusehen.
Wenn man sie sieht, schließt man sie sofort ins Herz.
2013-cosy 686

Häsleins Klage

Samstag, 30. März 2013

 

Gestern Abend ging ich aus,

ging wohl in den Wald hinaus.

Saß ein Häslein in dem Strauch,

guckt mit seinen Äuglein raus.

Kommt das Häschen dicht heran,

dass mir’s was erzählen kann.

 

„Bist du nicht der Jägersmann,

hetzt auf mich die Hunde an?

Wenn dein Windspiel mich ertappt,

hast du, Jäger, mich erschnappt!

Wenn ich an mein Schicksal denk‘

ich mich recht von Herzen kränk‘.

 

Wenn ich dann geschossen bin,

trägt man mich zur Küche hin,

legt mich auf das Küchenbrett –

spickt den Buckel mir mit Speck,

steckt mir einen Spieß hinein:

Ei, wie kann so grob man sein!

 

Wenn ich dann gebraten bin,

trägt man mich zur Tafel hin,

der Eine bricht mir’s Bein entzwei,

der Andre schneid’t sich ab sein Teil,

der Dritte nimmt sich’s Allerbest‘

„Laßt’s euch schmecken, ihr lieben Gäst!“

 

Armes Häslein bist so blass!

Geh dem Bauer nicht mehr ins Gras,

Geh dem Bauer nicht mehr ins Kraut,

sonst bezahlst’s mit deiner Haut!

Sparst dir manche Not und Pein,

kannst mit Lust ein Häslein sein!“

(Unbekannter Autor)

feldhase 2013-03-15

Allen Bloglesern ein frohes Osterfest 

Entspannung auf der Hundewiese

Freitag, 29. März 2013

Hallo Grete

 

Hier  ein Foto von uns auf der Hundewiese. Das Baby in rosa ist meine Enkeltochter, 3 Wochen alt. Der kleine junge ist 5 Wochen alt, und auch täglich auf der Hundewiese.  

Wie man sieht kann man recht gut Baby und Hund vereinbaren.

 

LG Heidi

Über Verhaltensregeln Familien mit Kleinkinder und Hund eine Nachlese:

Das Baby kommt: muss der Hund gehen?

 

Hundeschule

Donnerstag, 28. März 2013

Liebe Grete,

……. Freitag gehen wir wieder in die Hundeschule, aber mir kommt vor, Sophy mag den Lehrer nicht, denn sie folgt mir viel mehr als ihm, sie geht sogar in Oposition und versucht ihn in den Hintern zu beißen!! na ja wir werden sehen wie es weiter geht.

Herzlichst Gerti

Für so lebensnahe Beispiele, geben Anlass zum Nachdenken. Ich bedanke mich dafür herzlich.

Was vermittelt eine Hundeschule? Es lernen Hund oder Halter – aber was?
  • verschiedene Kommandos ausführen
  • in verständlicher Form für den Hund
  • kommunizieren mit dem Hund
  • Kontakt mit anderen Hunden und Menschen
  • fachkundige Anleitungen für den Hunde Halter
  • neue Umweltreize
  • Körpersprache des Hundes
  • Überwinden kleiner Hindernisse
  • Leinenführigkeit
  • Loben (streicheln,  Leckerlie etc.)
  • Strafen ! ( bei unerwünschten Verhalten, Leineruck, Schläge, Kontaktentzug….. )
Die meisten Hundeschulen lehren auf einen dafür vorgesehen Übungsplatz, so genannte Hundeplätze. Weniger Angebote gibt es, wo in der freien Natur und in Alltagssituationen gelernt und trainiert wird.
Sennenhunde sind intelligente Tiere, sie lernen schnell, aber oft wird ihnen das eintönige Hundeplatz gehen fad. Als würden sie spüren, sie möchten in echten Lebenssituationen ihr Leistungen bringen.
Das Miteinander – ein Weg des gegenseitigen Vertrauens.

Ausbildung soll nicht „verbissen“ sein sondern  locker, entspannt und  Spass machen

Entlang der Gassi Wege

Mittwoch, 27. März 2013

Uns führt der Weg auch häufig nahe der Waldränder und so ergibt es sich, dass L. an die Rückbleibsel der Waldtiere kommt.

Foto

Losungen vom Wild fressen Hunde sehr gerne

 

Es ist kaum zu verhindern, dass er davon frisst!
Was ist aus gesundheitlicher Sicht dagegen einzuwenden?

 

image

 

Meine Hunde dürfen Rehlosungen, Hasenlosung…. Pferdeäpfel und was die Natur sonst noch an Hinterlassenschaften bietet fressen.

Meistens handelt es sich um vorverdautes Gemüse. Diese Fermente sind oft sehr nützlich für den Verdauungstrakt des Hundes. Ich denke mir dabei gar nichts. Es ist noch nie ein Hund davon krank geworden, ganz im Gegenteil es bekommt ihnen gut.

Es gibt Hundebesitzer, denen  ekel´s  oder sie denken  anders darüber.

Grosse Schweizer von den Gänsewiesen sind heute fünf Jahre

Dienstag, 26. März 2013
chorten greta

Chorten lebt in Frankreich und er präsentiert sich stellvertretend auch für seine Geschwister.

Wir gratulieren allen C Geschwistern und wünschen den Besitzern einen besonderen Tag mit den GSS Geburtstagskindern.

Viel Aufmerksamkeiten  und Leckerli´s soll es euch regnen.

 

 

 

Zur Beruhigung aller …..

Dienstag, 26. März 2013

Bildschirmfoto 2013-03-11 um 23.00.05

….es handelt sich um die Äskulapnatter, die zu den grössten Schlangenarten Europas zählt und bis zu zwei Meter lang werden kann.

Diese Schlangen kommen selten vor und sind streng geschützt.

Für meine Enkelkinder ein Erlebnis sie umzusiedeln. Vorher haben sie vorsichtig ihre glänzende, glatte Haut mit ihren Fingern abgetastet, was diese Natter zuließ. Dann wurde sie in einem Kübel gepackt und bei einem sonnseitig gelegenen Steinhaufen  ausgesiedelt. Mit Leichtigkeit und der vorteilhaften Tarnfarbe entschwand sie den neugierigen Kinderaugen.

 

Vinns 1. Geburtstag

Montag, 25. März 2013
Hallo Grete,
unser Vinn hat heute seinen 1. Geburtstag! Er ist sehr brav und wir haben viel Freude mit ihm.
Am Liebsten ist er immer in unserer Nähe und er ist auch fast überall dabei. Es würde uns freuen etwas von seinen Geschwistern zu hören.
Lg Gabi, Edith und Vinn
Bildschirmfoto 2013-03-25 um 21.20.38
Alles Gute den Geburtstagskindern.
Vinn wünscht sich ein Echo von Vasco, Valentin, Valdo, Vally, Vroni und Vreni  :-)