Archiv für September 2015

Springende Lucy

Mittwoch, 30. September 2015

 

Eine freudige Hündin die Lucy.

Ausstellung Dortmund

Dienstag, 29. September 2015

Der Urlaub ist vorbei, gut erholt geht´s gleich mit einem Ausstellungssieg weiter. Herzliche Gratulation!!!!

Liebe Grete,

nach einem langen Ausstellungstag sind wir nun wieder zuhause.

Zeri hat diesen Tag als siegreiche Veteranenhündin bei den Entlebuchern abgeschlossen👍.
In der Veteranenklasse 2 starteten wir mit drei Hündinnen. Nachdem sie diese Klasse gewonnen hatte, siegte sie auch gegen die Hündin aus der Veteranenklasse 1 und erhielt erneut die Anwartschaft auf den Titel Dt. Veteranen Champion VDH, den ich nun beantragen kann und werde😀! Veteranen Champion SSV ist sie ja bereits!
Sie hat eine tolle Beurteilung bekommen und wir sind wieder einmal super stolz, wie souverän sie die Ausstellung gemeistert hat!

Liebe Grüße von Zera! 🎀

Entlebucher Veteran

Urlaubsgrüsse von Zeri

Dienstag, 29. September 2015

 

Liebe Grete,
in diesem Jahr grüßen wir dich von der Ostseeinsel Rügen! Wir haben ein schönes Häuschen in Binz gemietet von wo aus wir täglich unsere Unternehmungen starten. Die Insel ist sehr abwechslungsreich: neben Strand und Wasser bietet sie auch viele Wandermöglichkeiten in ausgedehnten Wäldern. Unsere 10jährige Entlebucher Dame hält gut durch und wandert fleißig mit! Auf dem Bild siehst du sie nach einem erfrischenden Bad in der Ostsee; imHintergrund zwei Kormorane!
Noch haben wir 5 Tage vor uns bevor es zurück nach Köln geht!

Liebe Grüße
Michaela, Hans-Jürgen und Zeri

Des Weiteren kann ich glücklich berichten, dass Zeri heute beim Ultraschall der Bauchorgane ein gänzlich „ohne Befund“  Ergebnis bekommen hat! Die Blutuntersuchung vor ein paar Wochen war ja auch schon prima! Wir sind sehr, sehr froh!

Foto

 

 

Blutmond & Supermond fotografiert v. David

Montag, 28. September 2015

Wer dieses seltene Erlebnis heute Nacht verpasst  hat, oder nicht die Chance hatte diesen kupferroten Vollmond  zu sehen, für sie hat David   die totale Superblutmondfinsternis fotografiert. Danke

Blutmond, Blutmondfinsternis

Nerlins erstes Halbjahr

Montag, 28. September 2015

Hallo,

Wir möchten mal wieder ein Update von unserem GSS Swissydog Nerlin schicken, der uns ganz schön fordert. Von wegen die Sennenhunde sind faule, ruhige Wachhunde, die den ganzen Tag im Hof herumliegen (so erzählt man es sich in unserer Gegend). Nerlin ist ein besonderes Energiebündel und wir können uns laut Trainerin vom Junghundekurs darauf einstellen, dass er auch als erwachsener ein aktiver, agiler Hund für Wanderungen, Schwimmen und tägliches Training sein wird. Er macht sich soweit gut in der Schule und auch im Haus benimmt er sich einigermaßen. Wir können ihn mit etwas Anstrengung auch überall hin mitnehmen, aber er benötigt immer viel Zuwendung und Beschäftigung, fast wie ein Kind. ;-)

Im Büro ist es zur Zeit nicht möglich ihn dabei zu haben, da er ständig jeden Kollegen begrüßen muss, der unser Durchgangszimmer zur Küche passiert und dadurch gar nicht zur Ruhe kommt, da schläft er besser den ganzen Tag zu Hause und kann sich dafür abends austoben. Beim morgendlichen spazieren mit den 3 Katzen wird er immer zum Nachlaufen provoziert und am Nachmittag geht’s in den Wald, wo es aufregende Schnüffelmöglichkeiten gibt und er sich an der Schleppleine super frei bewegen kann (Rehe interessieren ihn gar nicht). Die Zughunde-Gene lassen sich bereits stark erkennen, indem er uns an der Leine hinterherzieht, wenn wir Fremden begegnen. Er liebt alle Menschen und Hunde und versteht noch nicht, dass nicht alle ihn auch so lieben… Aber die meisten schon, er is ja ein ganz hübscher, fröhlicher Kerl und sooo groß. Mit seinen 37 kg und 58cm Schulterhöhe glaubt kaum jemand, dass er noch so jung (6,5 Monate) ist und wir alle sind gespannt, wie groß er noch werden wird. Leider schläft er meist irgendwo mitten im Weg am Fliesen- oder Holz-Boden statt auf seinen 5 bereitgestellten Liegeplätzen, wo wir schwierig drübersteigen können/müssen.

Womit wir noch zu kämpfen haben ist das Fortlaufen aus dem Garten, wenn wir mal kurz verschnaufen müssen und ihm gerade nicht so viel Aufmerksamkeit spenden. Meist jagt er den Katzen in den Maisacker nach oder läuft zur Nachbarin auf die Terrasse, das Katzenfutter wegfressen oder weil er sie reden hört und hallo sagen will. Auch den bei uns selten gesehenen Autos möchte er nachjagen, wenn wir ihn nicht zurückhalten. Außerdem hat er einmal am Tag einen geistigen Ausreißer, wo er anfängt uns anzuspringen und anbeißen was er erwischt (meist der Bauch), was mit seiner Beißkraft anständig schmerzt und Wunden hinterlässt. Kurze Zeit wegsperren oder anleinen hilft dagegen.

Er gräbt gerne viele Löcher, liebt Wasser in jeglicher Form  (Pfütze, Hundepools bei Bekannten, Biotop, See, Flüsse/Bäche, Gießkanne), springt und läuft im Hof/Garten mit dem Ball herum, knabbert jegliches Holz an, dass er erwischt und klaut gerne Socken und Polster.

Alles in Allem ein total super Hund bisweilen – keine Spur von Faulheit und meist sehr anstrengend, aber wir versuchen uns anzupassen und haben einen riesen Spaß dabei mit ihm.

Anbei ein paar ausgewählte Schnappschüsse von unseren tausenden…

Lg Michal & Sabrina

Nerlin_Collage_1 Nerlin_Collage_2

ein kurzes herzliches Hallo

Sonntag, 27. September 2015

Liebe Grete, (liebe Achat-Ersatzmama),

 

mit Schrecken habe ich festgestellt,  dass wir uns das letzte Mal Mitte März bei euch gemeldet haben!!

Es war aber auch so sehr viel los bei uns – und den Blog haben wir immer gelesen J

 

Unser Wastl ist ein Goldjunge, so herzig und lieb, aber doch bestimmt und sehr selbstbewusst!

Wir lieben ihn über alles und er hat die Herzen der gesamten Familie geraubt!

 

Wie geht es denn seiner Schwester Wenus? Ich erzähle Wastl von seiner Schwester und dann hört er genau zu und legt den Kopf etwas schief – die Rute wedelt natürlich dann auch immer mit!

Ganz herzliche Grüße aus Oberfranken – und wir melden uns bald wieder mit Fotos!

Wastl und Familie

Rüde nicht kastriert

Samstag, 26. September 2015

Hallo Grete,

 

jetzt ist schon wieder ein halbes jahr vergangen seit wir dir geschrieben haben,

damals haben wir dich zum Thema Kastration gefragt.

Taylor hat noch mal so einen tollen Entwicklungsschub gemacht, dass wir ihn nicht kastriert haben.( War im Mai 2 jahre)

Auch wenn andere rűden da sind gehorcht er super, es gibt einfach nichts auszusetzen und deshalb macht es  jeden tag so Spaß mit ihm unterwegs zu sein, die Leine hab ich nur zur Sicherheit dabei.

Ich werde so oft von Fahrradfahren oder Wanderer angesprochen wie toll er folgt wenn ich ihn zu mir herrufe und sie ohne mulmiges Gefühl an uns vorbei können. 

Taylor ist immer noch total verschmust was wir natürlich super finden und ein totales Energiebűndel!

In Kurzform gesagt: Taylor ist unser Traumhund! !!

 

ganz liebe grüße aus dem Allgäu

 

andrea

nette Grüsse

Freitag, 25. September 2015

 

 

Aus Niederösterreich schickt uns Ringo sein erstes Foto. Danke

 

IMG_20150906_175223

Sommerblümchen

Freitag, 25. September 2015

„Blümchen von den Gänsewiesen“  in der Gänseblümchen Wiese. 

DSC07040

Donna Dirra Pali Lookout

Donnerstag, 24. September 2015

30.5.2004 – 5.9.2015

Die liebe GSS Hündin Donna hat uns verlassen.

Manche werden sich noch an sie erinnern können. Sie war eine gute Zuchthündin, mit der wir drei Würfe machen durften. Auf Hundeshow hat sie sich höchste Titel geholt wurde mehrfacher Champion und Ausstellungssieger. Beeindruckend war ihr freundliches Wesen.

Ein grosses Dankeschön an Fam. Max. H. wo Donna nach ihrer Zuchtphase die treue und wachsame Chefin sein durfte.

Wir haben einen wunderbaren Hund verloren und werden Donna nie vergessen.

Donna Dirra am 5.9.2015

GSS Donna Dirra am 5.9.2015