Archive for Februar, 2018

Schitour in den Karawanken

Mittwoch, Februar 28th, 2018

Und immer voraus unser treuer Veit :-)

die zweitwichtigste übung im hundeleben – und was dabei alles falsch läuft –

Dienstag, Februar 27th, 2018

https://www.denktier.at/die-zweitwichtigste-uebung-im-hundeleben-und-was-dabei-alles-falsch-laeuft

Blog Leser schreibt

Montag, Februar 26th, 2018

22.02. war Welttag  „Gassi-Gehen-Tag“

 

aus diesem Anlass wollte ich mal eine unserer Gassirunden schildern…

Grundsätzlich gehen wir täglich zweimal eine Runde. Wobei morgens die längere mit ca. 2 Stunden, nachmittags eher die mit 1 ½h bemessen bleibt.

Wir versuchen – Hauptaugenmerk auf versuchen – möglichst Variantenreich unsere tgl. Strapaz zu gestalten. Nicht immer möglich, weil es die Enge des/der Tales/Täler nicht zulässt. Desweiteren auch Sozialkontakte nötig sind und das Gros der Hundeführenden Leute im Talboden bzw. Im Wohnumfeld ihr Heil suchen….

Wir starten diese längere – also morgendliche – Runde und bewegen uns von ~576 Hm Talwärts zum eben diesem Tal bestimmenden und den in ~283km die Donau speisenden Fluss – nach etwa 2Km sind wir in der Talsohle angelangt und wandeln dieser entsprechend Flussaufwärts und erreichen nach weiteren 1000m das…

Schloss Lichtwehrt.
Wir queren die Enge des Tales und überwinden im Süden somit auch die zugehörige Bundesstraße.

Unser gewählter Weg führt zunächst durch den Wald im relativ steil aufstrebenden Berghang

…passieren auf halber Höhe den (Erinnnerungs-)Brunnen der Freda Freifrau v. Lipperheide (gewidmet A•D 1806);

Ein Blick zurück auf das Landwirtschaftlich bewirtschaftete Schloß Lichtwerth

Der Blick gegen Norden gerichtet, zeigt den Stadtberg von Rattenberg

Der Winter gibt Möglichkeit Holz dem Wald zu entnehmen, welches abgelegt auf den Abtransport wartet. Bis dahin versperrt es mit unter Wander- und Gehwege, welche zu dieser Jahreszeit kaum bis wenig frequentiert werden.

Burg Matzen im Inntal durch das gelichtete Holz.

 

Nochmals – mit freier Sicht – die stolze Burg

Schloss MATZEN wird seit mehreren Jahren als Hotel geführt!

 

Im „Mittelgebirge“ angekommen, sind wahre Schmuckkästchen & Kleinods zu sehen.

Solange ließ die Winterpracht auf sich warten…

… und jetzt scheint sie überraschenderweise gar nicht weichen zu wollen…

Mit 637m ü.d.A. liegt uns Reith i. Alpbachtal (mehrfach als schönstes Blumendorf ausgezeichnet) zu Füßen.

Schloss Lanegg durch die entlaubten Bäume schemenhaft zu erahnen.

Unser Ziel vor Augen, empfinden wir beglückende Vorfreude und freuen uns schon auf das 1. Frühstück bei Kaffee und Ei sowie wärmenden Temperaturen. Nach ~2h20’, fordernden 8,9 km, mit 11’230 Schritten (Hund x2) und der Überwindung von ~310 Hm wird unsere Gassiweg-Tour bereits wieder Erinnerung sein!

Schönen Tag noch aus einem eingeschränkt nutzbarem, jedoch sehr schönen Stück Österreich…
W&L

Diese Woche soll uns sibirische Kälte bis -19° – „nächtens“ wohlgemerkt – den Allerwertesten befeuern!

„Meine Laune ist unter 0“

Sonntag, Februar 25th, 2018

Frostige GSS-Grüße aus Tyrol

Genetik

Samstag, Februar 24th, 2018

https://de.wikipedia.org/wiki/Genetik#Populationsgenetik

Warum sind die Babys bei unterschiedlich aussehenden verpaarten Rassehunden so einheitlich im Aussehen? Beim dominant-rezessiven Erbgang haben alle Geschwister der F1-Generation denselben Phänotyp (Aussehen) wie ein Elternteil. Hier sehen alle Puppy dem Papa Mops (nur mit etwas längerer Nase) ähnlich und nicht der Mama Beagle.

Beim Sennenhund ist es ebenso. Kurzhaar mit Langhaar gepaart, ergeben in der ersten Generation Kurzhaar Nachkommen.

Ein Fall von Perianaltumoren beim Hund

Freitag, Februar 23rd, 2018

Kleintierpraxis Ralph Rückert

 

http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=20304

Alter Hund – Wo LEBT noch ein alter Sennenhund?

Donnerstag, Februar 22nd, 2018

Alte Hunde strahlen eine grosse Abgeklärtheit und innere Ruhe aus. 

ICH BIN YVETTE von den Gänsewiesen, heute 16 Jahre und 5 Monate alt.

Meine Sturm- und Drangzeit ist längst vorbei.

Lange Spaziergänge sind nicht mehr möglich.

Die Alltagsroutine funktionier noch ohne Worte.

Graue Schnauze und viel Schlaf – soll dies jetzt mein letzter Winter sein?

Gerne möchte ich wissen, wo es einen Hund über 14 Jahre gibt.

Schreibt doch bitte in Kommentar ein par Zeilen.

Wie geht es dir? Wo wohnst Du?

Bist du ein Rassehund?

Oder ein Mix? – freut mich genauso wenn ich von dir lese?

Ganz egal aus welcher Zucht du kommst, melde dich, damit ich nicht als altes Überbleibsel hier zu Wort komme.

 

 

Er wächst und gedeiht

Mittwoch, Februar 21st, 2018
Liebe Grete!
Manchmal haben wir das Gefühl Keks trinkt Mittwochs immer Supstral🌼🐶!
Er wächst wie irre…ein Prachtkerl!
Liebe Grüße Alexandra und Co

Luna

Dienstag, Februar 20th, 2018

Danke für die nette Bilderserie von Luna.

 

Veit immer in seiner besten Pose

Montag, Februar 19th, 2018

Liebe Grüsse aus Kärnten