Weintrauben für Hunde

Weintrauben: Tödliche Gefahr – aber nicht für jeden Hund

5 Responses to “Weintrauben für Hunde”

  1. Helga sagt:

    Interessanter Artikel,
    aber ich war bisher der Meinung, dass die Kerne in den Weintrauben Giftstoffe für Hunde enthalten.
    Deshalb hat Mira nur kernlose zu fressen bekommen.

    • Helga sagt:

      Habe jetzt nochmal gegoogelt. Niemand weiß welcher Stoff in den Trauben für manche Hunde giftig ist.

      • 🐓 sagt:

        Was hast du? Gegockelt hast 😄?!
        Also mein Hund wurde nie auf bisher giftiges konditioniert und was er heimlich irgendwo im Gestrüpp dann doch mit sanftem Schmunzeln vertilgt – weiß ich nicht

        Was ich nicht weiß- macht mich nicht ….!

        Und auf die Menge kommt‘s an!
        „Wohlgemerkt, ich spreche von natürlich unverträglichen Giftstoffinhalten, nicht von vorsätzlich dafür selbstberufene ……. die ebensolches auflegen!“
        Schöne ausklingende Sommertage noch Allen und im besonderenderen euch 3en.

  2. Helga sagt:

    Hallo W.
    was ich nicht weiß- macht mich nicht ….!
    Ja, so habe ich auch gedacht, als ich noch Jung gewesen bin.
    Aber mit jedem Jahr mehr auf dem Buckel geht das Kopf-Karussel los.
    Besonders wenn der Hund wirklich Alles was unterwegs rumliegt, fressen würde.
    Früherer Hund hat Pfundweise Zwetschgen im Garten gefressen, niemand hat da an irgendwelche giftigen Steine/Kerne gedacht.

    Hoffentlich hat Leroy den Inn noch nicht leer getrunken.

    Alles Gute für Euch
    Helga mit Anhang

    • Enttarnter sagt:

      HHmA (Abkürzungen sind für dich ja auch kein Problem)

      Besten Dank für die mir noch zugesprochene Jugendlichkeit. Da lass‘ ich doch glatt die Antifaltencreme (-furchen-) ab sofort weg.

      L. hat an seinem Liegeplatz im Freien – wie im Paradies, die Schilcher- und eine weitere Selbstträgerrebe deren Name ich kurzzeitig vergaß, buchstäblich die 🍇 in seinen Fang hängen. Was anfangs aus (seiner) Neugier undenkbar war, ist mit vielen verpönten Produkten so. Es interessiert ihn nicht mehr und ich bin mittlerweile müde, mir ständig darüber Sorge zu machen, denn so sehr L. mir „folgt“, ist er trotz Veteranenanwartschaft wie ein Lausbub. Wen er nicht sieht, der sieht ihn auch nicht – so seine Denke. Und da kann‘s schon passieren, dass weggeworfene Tierkadaver in Form von Schwein & Rinderteilen sein Interesse finden. Und das Unterholz ist nun mal nicht mein Reich. Mir ist es nicht egal, wie man meinen könnte, doch passieren mittlerweile um uns so schlimme Sachen…

      L. hat es bis hierhin geschafft, ob mit oder ohne meiner aufgeregten Grübelei, werde ich nie wirklich in Erfahrung bringen. Jedoch werden wir die letzten gemeinsamen Jahre auch noch überstehen – aber entspannter.
      L. zeigt mir mehr als ich je verstanden habe, mich selbst weniger wichtig zu nehmen und die Dinge anzunehmen. Was die grundsätzliche Obsorge nicht ausschließt.
      Die nächsten Tage gehen wir wieder die Schilddrüsenfunktion überprüfen, um herauszufinden ob das Alter oder eben organische Fehlfunktionen für seine Mattheit, Interessenlosigkeit und mittlerweile überbordende Müdigkeit beitragen. Letztere -heit & -keiten wie durch Wunder nur von einem ( oder mehreren) Hundemädel durchbrochen werden. iSv. Brust raus – Bauch rein und zeige deine Souveränität.

      Erklärungen:
      HHmA: Hallo Helga mit Anhang
      iSv.: im Sinne von…

      Pfiat enk
      das Furchenmännchen 😆 und sein Gw.-ler Sennen-& Faltenhund