Hunde vegan ernähren: Sofort zur Anzeige bringen oder erst mal drüber nachdenken?

Ulm / Neu-Ulm – Kleintierpraxis Ralph Rückert

http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=20478

kurzer Auszug: © Kleintierpraxis Ralph Rückert, Römerstraße 71, 89077 Ulm

Wie in einem anderen Artikel erwähnt, bin ich schon aus ökologischen Gründen sehr dafür, dass nach gangbaren Alternativen zur übermäßig fleischlastigen Ernährung unserer Hobby-Hunde geforscht wird. Bis vor kurzem (historisch gesehen) wurden Hunde grundsätzlich mit dem ernährt, was wir Menschen übrig gelassen haben, prosaisch ausgedrückt also mit unseren Abfällen. In den hochentwickelten und im Überfluss lebenden Industriegesellschaften mit ihrer in meinen Augen fast schon närrisch anmutenden Vergötterung des Hobby-Hundes geht aber nun seit einiger Zeit der Trend um, dass Hunde maximal fleischlastig ernährt werden sollen. Diese Entwicklung geht darüber hinaus leider auch noch mit der empört-verächtlichen Ablehnung von „Abfällen“ als Bestandteil der Hundenahrung einher.

Leave a Reply