Archiv für die Kategorie „Das Plus, die Hundeschreiber“

Enzo – Glück im Unglück

Montag, 3. August 2015

Liebe Grete!
Eigentlich wollte ich dir schon lange einmal einen kurzen Bericht von uns zukommen lassen, aber dann waren wir mit Enzo ziemlich beschäftigt!
Er hatte am Freitag eine Magen- und Milzdrehung und mußte notoperiert werden. Passiert ist das nicht nach dem Fressen und auch nicht beim Herumtoben, sondern im Auto in seinem Käfig – sichtlich beim einfachen Umdrehen!
Gott sei Dank haben wir es rechtzeitig erkannt und auch in der Klinik sind wir ohne Wartezeit drangekommen und die Organe haben sichtbarerweise keinen Schaden erlitten.
Heute ist der 3. postoperative Tag und nach morgen können wir wieder aufatmen! Ab dem vierten Tag nach der OP sind Komplikationen äußerst selten und wir können wieder zur Tagesordnung übergehen.
Enzos robuste Natur ist auch hier ein unheimlich Vorteil gewesen und hilft ihm auch, sich mit dem Trichter abzufinden.
Die Entfernung der Klammern in zwei Wochen wird dann noch einmal eine Herausforderung, aber ohne Narkose läßt sich das sowieso nicht bewerkstelligen und das wissen sie auch mittlerweile in der Klinik, nachdem sie uns Enzo schon am Tag nach der OP nach Hause gegeben haben, weil sie mit ihm gar nichts machen konnten – so in Panik war er die ganze Zeit (er hat in den 24 Stunden im Spital weder getrunken, noch gefressen und auch keinen Harn abgesetzt und ist nur am ganzen Körper zitternd und wackelig dagestanden!).
Heute geht es ihm und uns schon wieder deutlich besser, wie auch die Fotos im Vergleich zeigen – das auf dem weißen Leintuch ist direkt nach Abholung von der Klinik, das andere heute früh!)
Liebe Grüße fürs erste, ich melde mich wieder!
Susanne

IMG_1333 IMG_1334

 

Enzo – du hast es gut geschafft.

Danke deinen Leuten für die schnelle Reaktion! Bei Magendrehungen sind Minuten entscheidend. 

Wasser und Mira

Sonntag, 2. August 2015

Hallo Grete,

das ist eigentlich eine Antwort zu Ines Beitrag – dass Franzl auch nicht so
gerne nass wird.
Wir haben heute an unserem Teich probiert, Mira das Wasser mit Leckerli
„näherzubringen“.
Bis zum Bauch, dann geht nichts mehr.
Das Lustige ist nur, wenn wir mit einer Hundegruppe unterwegs sind und es
kommt Wasser in Sicht, dann ist sie immer die erste, die rein springt, aber
auch da nur bis zum Bauch. Und ja nicht von einem anderen Hund angerempelt
werden.
Oder das Gras im Garten ist höher und nass -igitt !!! Gibt es noch keine
Gummistiefel für Hunde ? Mira würde sich da mal gleich welche bestellen.

Liebe Grüße
Helga, Bernd und die wasserscheue Mira

teich-mira 006 teich-mira 030

13 Jahre Dorothea von den Gänsewiesen

Samstag, 1. August 2015

Hallo liebe Grete,

 

letztes Jahr um diese Zeit hätte ich nicht gedacht, dass ich Dir noch einmal eine Email zu Theas Geburtstag schreibe…. aber heute ist es nun doch soweitJ – der 13.Geburtstag!!!

 

Leider geht es der alten Oma gesundheitlich nicht mehr ganz so gut – sie hat das Cauda-equina Syndrom, was in ihrem hohen Alter allerdings ja auch nicht verwunderlich ist!

Trotzdem ist sie im Kopf immer noch ein junger Hund geblieben mit einer starken Willenskraft und Kämpfergeist!!!

Sie ist sooo tapfer und trägt ihre Behinderung beim Laufen so selbstverständlich und ohne zu murren.

 

Thea ist und bleibt einfach der tollste Hund der Welt!

 

Anbei sende ich Dir Fotos von unserem Urlaub vor 2 Wochen am Bodensee und von heute mit ihrem GeburtstagsschmausJ.

 

Ganz herzliche Grüße und ein dickes Wuff aus dem Rheinland

Kati Himmelreich, Matthias Krause & Thea

IMG_2143

Herzlichen Glückwunsch liebe Thea. Wir und die BlogGemeinde wünschen dir noch viele schöne lebenswerte Monate. 

IMG_1685

Es wird schwer fallen und sehr traurig sein, wenn du uns einmal verlassen wirst.

Der (Sennenhund-) Reigen

Donnerstag, 30. Juli 2015

FullSizeRender

 

„schauen, sehen, betrachten“ ein Kaleidoskop von einem GänsewiesenHund.

Schönen Dank an Wolfgang.

Gucci aus Tirol

Mittwoch, 29. Juli 2015

Guten morgen gramastetter!!!
Wir lieben uns immer mehr…aber der mori isst immer mein futter weg…er ist jetzt oft auf der alm im bach bei der hitze…und mori darf auf nicht im auto fehlen….!!!
Lg liebe grüsse…

Haustiere v. d. Gänsewiesen

Foto von Aurora, anläßlich Ihres 10. Geburtstages

Dienstag, 28. Juli 2015

Liebe Frau Stadlbauer!
Ich bin die Aurora von der Gänsenwiese, bin am 28.07.2005 bei Ihnen geboren
mit
3 weiteren Schwestern, ich werde heute  10 Jahre alt – mein Frauchen ist
das beste
Wesen, es geht mir so gut und ich habe mein Frauchen sehr lieb, ich wohne in
Wien
im Grünen habe einen schönen Garten wir gehen aber trotzdem viel spazieren.
Mein Herrchen ist leider 2011 gestorben, aber das hat mein Frauchen und mich
so
richtig zusammen geschweißt. Ich habe viele Freunde jeder Rasse nur Katzen
mag ich
überhaupt nicht. Gestern war ich im Hundesalon jetzt schau ich wieder ganz
toll aus.
Liebe Grüße und einen schönen Sommer wünscht Ihnen und Ihrer Familie AURORA
Liebe Grüße Hedy L.

Papillon

Herzlichen Glückwunsch liebe Aurora zu deinem runden Geburtstag. Du bist eine Schönheit, so wie ein junges Hündchen. Happy Birthady allen Geschwistern.

Zeri ist heute 10 Jahre

Montag, 27. Juli 2015

Liebe Grete,

Zeras 10ter Geburtstag steht kurz bevor ( 27.07. ) und zu diesem Anlass möchte ich endlich mal wieder von uns hören lassen.
Zeri geht es gut! Sie ist munter und fidel!
Jeden Morgen hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Hans-Jürgen und mich überschwänglich mit einem Hops ins Bett und tausend Schlabbereinheiten zu begrüßen, um so schon früh morgens für gute Laune zu sorgen, sehr gesundheitsbewusst😀!
Während ich schon mal den Kaffee zubereite und mich fertigmache, bleibt sie inzwischen noch ein wenig liegen und wartet – aufstehen würde sich ja auch noch nicht lohnen, Futter gibt es erst nach dem Morgenspaziergang😉.
Nach dem Frühstück zieht sie sich auf ihr Plätzchen im Flur zurück und schläft noch ein wenig. Ihr Ruhebedürfnis ist etwas größer geworden, einem 10jährigen Hund angemessen.
Irgendwann steht sie dann vor mir, schüttelt sich kräftig, ihre Augen glänzen und sie ist bereit für neue Taten! Irgendetwas lassen wir uns dann einfallen: Spielchen Zuhause, Hundeschule, Spaziergang, wir finden immer Beschäftigung, sodass sie körperlich wie auch geistig ausgelastet ist.
Geistig ist sie sehr rege! Letztens begab sich folgende Geschichte: wir waren eingeladen und konnten sie nicht mitnehmen. Ich sorge dann dafür, dass die Nachbarn sie abholen, sodass sie den Abend nicht allein ist. Zwischen den Nachbarn und uns besteht eine Verbindung innerhalb des Hauses, die Zera natürlich kennt. Mit den Worten“ Brigitte holt dich gleich“ verließen wir das Haus. Noch ehe wir fünf Minuten im Auto saßen, erhielten wir einen Anruf von Brigitte. Sie hatte kräftiges Geklapper bei uns im Haus gehört und bevor sie überhaupt reagieren konnte, stand Zeri  bereits schwanzwedelnd bei Ihnen im Flur! Sie hatte sich die drei erforderlichen Türen geöffnet, wartete erst einmal die Reaktion der Nachbarn ab und als die sich vor Lachen nicht halten konnten, marschierte Madame geradewegs ins Wohnzimmer und legte sich hin!
Einfach großartig! Wir alle waren begeistert von ihrem Einfallsreichtum! Sie ist wirklich pfiffig😀!

Abends, nach Spaziergang und Futter geht sie wieder auf ihr Plätzchen und wartet bis Hans-Jürgen kommt, der dann erneut aufs Heftigste begrüßt wird!
Aller Arbeitsstress ist wie weggeblasen!

Ja, und dann kommt noch das Abendritual: nach dem Abendbrot sitzt sie so lange stierend vor mir, bis ich ein wildes Spiel mit einem Ihrer Plüschtiere beginne. Ich kann das wirklich nicht vergessen, sie sitzt und starrt mich an, unentwegt!

Sie hat uns voll und ganz in der Hand,  und das ist gut so😀😀!
Sie ist wunderbar, einzigartig, unglaublich lieb, witzig, hört aufs Wort und bereichert unser Leben ungemein!
Da darf sie fast tuen und lassen, was sie will!

Wir werden sie am 27. o7. sehr, sehr hochleben lassen!

Viele liebe und herzliche Grüße Euch allen am Gänsewiesenhof!
Ein besonderer Gruß gilt Papa Nathan!

Eure
Michaela, Hans-Jürgen und Zeri,

entlebucher gänsewiesen Entlebucher Hündin 10 Jahre

 

Ein Hoch an Zeri und  ihren Geschwistern.

Der ballsüchtige Hund ist ein Sklave

Montag, 27. Juli 2015
  • Warum Balli werfen für den Hund ungesund ist?
  • Tipps für kluge Ballspiele 

http://denktier.at/der-ball-und-sein-hund-3-tipps-fuer-kluge-ballspiele

 

Hallo Grete,

mal wieder ein guter Beitrag zum ach so beliebten Ball/Stockwerfen mit dem
Hund.
Was Birgid beschreibt, wie es sein kann/sollte, ist halt sehr viel
anstrengender für uns Hundebesitzer.
Ich muss allerdings sagen – das ist Miras Lieblingsbeschäftigung- vielleicht
um mich auf Trab zu halten ??
Es ist auch gute Kopfarbeit – für den Hund- den Gegenstand zu bringen, den
ich haben will, nicht den nächstbesten, oder ihr Lieblingsspielzeug.
Sie darf natürlich auch mal Gas geben, wilde Runden rennen, sich verstecken,
schaun was ich mache (ich verstecke mich dann auch) mich finden und dann
gehts weiter.
Macht uns beiden Riesenspaß.

Liebe Grüße
Helga

Ich bin auch ein Zughund

Sonntag, 26. Juli 2015
Hallo Grete
Schau mal, heute Morgen bei 19 Grad durfte ich das erste Mal das Altglas zu Container bringen. Leider hatte Frauchen nur das Handy mit. Auf dem Video sind wir schon auf der Heimfahrt
lg
Jano
https://youtu.be/kUjmPYPbjBA

Ferdinand ist im Hundehimmel 2002- 2015

Samstag, 25. Juli 2015

 

Bildschirmfoto 2015-07-16 um 22.07.08

Wir trauern um unseren wunderbaren Hund FERDINAND

Sein grosses Hundeherz hat am 3.7.2015 aufgehört für uns zu schlagen. Er wurde zwölfeinhalb Jahre alt. Ferdinand war ein grosser, starker Hund, freundlich und mutig.

Er war treu und willensstark und er war WUNDERSCHÖN.

Anzeige zum Tod des Hundes