Heidilein war 12

Liebe Gretel!!

 Nun ist die Heidi 12 Jahre alt geworden, und sie ist für ihr Alter noch recht fit, und sie hat immer noch sehr guten Appetit, vor allem auf Ente!!!!
Ja, ohne Heidilein, das wäre kein Leben!! Sie schläft bei mir im Bett, und man hört nix, und ich denke, atmet sie noch??! Erst am Mittag stehen wir dann auf, nachdem ich Heidilein lange geknuddelt habe!! Heidi denkt nur noch an schlafen und essen, aber mit mir geht sie gerne spazieren, mehr als mit jedem anderen, obwohl ich kaum noch laufen kann wegen Schmerzen im Rücken!! Heidi und ich, wir lieben uns und verstehen uns auch ohne Worte!!!
Mir tut alles weh, aber Heidilein tröstet mich im Bett!!!
Ganz liebe Grüße deine Hanni und Heidilein armes 😊😎😚❤️😁🍀🍀🕷️🦂😁😉🤣🍬

Nach 15 Jahren wieder Kontakt

 

Ich war ein einem Einkaufszentrum und da wartete am Ausgang eine Frau auf mich, weil sie das beschriftete Gänsewiesenauto sah.

„Sie erwarten mich nicht hier –  ich bin das Frauchen von Karo.“ so ihre ersten Worte.

„Mein Hund lebt noch. Willst Ihn sehen?  Er ist im Auto.“

Natürlich Ja! war meine Antwort. Wir haben uns so lange aus den Augen verloren.

Karo 2003 geboren, jetzt 15 Jahre 7 Monate alt.

Seine Eltern sind Nathan von Thunstetten und Biggi von den Gänsewiesen.

Frauchen spricht: Karo spielt trotz seines Alters noch so gerne Steckerl-nachrennen. Da bewegt er  sich wie ein Junger. Er frisst noch sehr gerne hauptsächlich Trockenfutter besonders mag er so gerne Obst und Gemüse. Wenn ich koche, kriegt er z.B. die Schalen v. Obst und Gemüse, die ich ein bißchen dünste. Den See liebt er und das Seewasser schmeckt ihm besonders gut. Karo ist zur Zeit mit mir viel im Auto unterwegs, da ist er höchst zufrieden.

Karo wird die „Gänsewiesen“ bald mal besuchen kommen. Ich wünsche das  der aufgefrischte Kontakt lebendig bleibt. Dann werde ich weiter berichten.

Tierarzt

 

Hallo Grete,

heute waren wir wieder in der Tierklinik.

Es wurde wieder nachgeschaut, ob die Tabletten (Atorvyl) mit

der bisherigen Menge noch in Ordnung sind, oder ob ich stärkere

nehmen muß. Beim Cushing-Syndrom ist das alle halbe Jahre erforderlich.

Es wurde mir Blut abgenommen und eine Spritze verpaßt. Dann mußte ich eine Stunde warten

Wieder wurde mir eine gewisse Menge Blut genommen und zur Untersuchung ins Labor geschickt.

Da Ergebnis erfahre ich demnächst….

Bei dieser Gelegenheit hat mir der Tierarzt gleich noch eine Kralle entfernt, die sowieso schon ganz locker war. Das hat schon noch ganz schön geblutet.

Auch das habe ich mit Bravour gemeistert, Fraule war ganz stolz auf mich.

Aber ich bin schon wieder fit, wenn auch durch den Verband ein bißchen gehindert.

Viele liebe Grüße aus dem Schwabenland

Finn, Edith und Walter

Maja von den Gänsewiesen ist 15 Jahre

Hello Grete and Hermann, today Maja turned 15 years old! She is still very active and always in good health (except for a minor hearth problem for which she takes medication). Greetings!

Heute ist Maja 15 Jahre alt geworden! Und er ist immer noch voller Gesundheit. Es ist eine große Freude, sie mit so viel Lebensqualität altern zu sehen.

Herzlichen Glückwunsch an Maja und ihre BetreuungsFamilie.

Wir wünschen das es noch recht lange so bleibt.

Ein grosser Geburtstag

Eine um Wochen verspätete Anzeige, umso herzlicher wünschen wir Kiwi alles Gute.

Happy Birthday!!!

Kiwi hat  ihren 15. Geburtstag gefeiert!

Kiwi ist die Tochter von Yvette von den Gänsewiesen, die vor 6 Monaten (16 Jahren 7 Monate)  im Hundehimmel aufgenommen wurde.

Wir wünschen dir Kiwi, das du das LebensAlter der Mama erreichst oder überbietet.

Das Holz machen kostete einen Zahn

Liebe Grete ,

nach längerer Zeit melde ich mich wieder .

Wie Du vom Foto sehen kannst , bin ich nach wie vor sehr sportlich , meine Mitbewohner sagen sogar , dass ich sehr brav bin ( stimmt auch , nur manchmal muss ich laut bellen , vor allem , wenn jemand kommt . ) sonst darf ich auch immer wieder ohne Leine gehen , sogar in der Stadt , da bin ich wirklich vorbildlich . Man merkt aber schon , dass ich älter werde , aber nur an meinem Fell – es wird langsam grau .
Ich hatte vorige Woche wieder mal eine Narkose , das Holzmachen für den Winter hat mir einen Zahn gekostet , weil ich soooo eine wilde bin und immer tolles Kleinholz mache . Den Rest vom Zahn musste Frau Doktor operativ entfernen und ich darf kein Holz mehr haben 😢Da sind sich meine zwei so richtig einig !

Liebe Grüße an alle Gänsewiesner und einen schönen Herbst 🍂
Pamina , Viera & Heinz

Der Wuserer von den Gänsewiesen

Der Gewohnheitstiger hinterlässt Spuren an Frust-, Fress- und Lustlosigkeit!

Es erinnert mich an mein – mit sog „gesundem Begleitspeisen – gepeinigte“ Kindsein!

Wer erinnert sich noch so angeekelt an die frühe Fernsehzeit wo eigentlich eine sehr kluge und starke Persönlichkeit (uns) na jedenfalls mich nah am flimmernden Bildschirm bannte?

Und als Strafe, für die vorabendliche Begeisterung gab‘s dann Spinat <würg> 🤮
Denn, auch mich wollten alle – nein nur meine Eltern – so stark, stolz und hilfsbereit sehen! Ich hasste sie Beide, Popeye the Sailor und die sog. Ernährungswissenschaftler, die sich nolens volens gleich um eine 10er-Potenz am Eisengehalt des von mir verachteten Grün verrechneten! Der einzige Tag an dem ich in jener Zeit so lange aufbleiben durfte!
Durfte? „Wenn du das fertig gegessen hast, darfst vom Tisch aufstehen!“

Und jetzt endlich zum Thema – wir sind am „Sennenhunde-Blog“! Mein Freund der Hund, erinnert mich halt in diesen Tagen so sehr an diese (gute) alte Zeit. Sein Lieblingstrockenfutter war plötzlich über längere Zeit nicht verfügbar. Eine seiner Lebensmittel-Intoleranz angepasstes Ersatztrockenfutter war schnell gefunden. 12 kg zur Überbrückung! Die ersten Tage war Hund beleidigt, mit mir und Allen die ihm Zuspruch gaben. Seine Konturen von oben verschlankten um die Taille zusehends. Mit der Fresslaune verabschiedete sich und auch sein Gewicht.
Doch der Hunger sei bekanntlich der beste Koch, diesen Spruch gedachte ich auch meiner liebenden Mutter zu, als sie mir/uns hungrigen Mäuler bei den wenigen Möglichkeiten, gegartes Gemüse in allen Variationen zudachte. 🤮
Es waren halt schlechte Zeiten… wenig Verdienst, Fleisch nur für den Ernährer und das auch nur sonntags.

So kam es doch in der vierten Nacht dazu, dass die bis anhin (verschmähte) volle Schüssel, dann doch den übermächtigen Hunger zu stillen wusste.
Aber mit welchen Nebengeräuschen? Nächtens ein „Würgen“ ein „Husten“ ein vermeintliches „sich übergeben“!

Eine Nacht voller Genugtuung!

Und so geschah was geschehen sollte, der Selbsterhaltungstrieb erlaubte ihm seinen heutigen 7. Geburtstag 🎂 mit seinen Geschwistern – in Gedanken – doch noch in Würde zu feiern.

Ab heute zählt diese Meute zu den Veteranen.
Er meinte ja, die Österreicher sind schon ein komisches Völkchen mit ihren Verkürzungen. Beispiel: Mein Chef ist in Pension, also nennt er sich Pensionist!

Da wo meinesgleichen herstammt, wenn die in den Ruhestand treten, heisst das Pensionär, oder?

Also, wenn ich ab jetzt zu den Veteranen gehöre, dann bin ich doch Veterinär!?
Oder? 🙈

Na dann, häppy börsde mitnander!

Lausi, Le-Roy, L-Enzo, L-Bruno, Lau Lau, Lucy, Leroy

Alles Gute ihr jungen Veteranen von den Gänsewiesen!