Archiv für die Kategorie „Veteranen von den Gänsewiesen“

Genieße jeden Moment, bevor er zur Erinnerung wird.

Sonntag, 23. April 2017

Wie süss sind Welpen und oft höre ich sagen: „…wenn sie so klein blieben, würde ich auch einen Welpen nehmen“. So denke ich eigentlich nicht. Ich bin stolz, wenn Hunde aus unserer Zucht sehr alt werden.

Hast du einen Hund über 8 Jahre ( muss nicht nur von den Gänsewiesen sein), dann schicke mir ein Foto mit Namen und Geburtsdatum und Rasse… vom Hund. Vielleicht noch ein par kurze Sätze dazu.  Deinen Veteranen stelle ich dann auf meinem Blog. Vielleicht finden wir  heraus, wer in dieser BlogGemeinde den ältesten Veteran besitzt.

office@sennenhunde.at

 

 

Regenbogenbrücke

Dienstag, 18. April 2017

Yucca von den Gänsewiesen

22.9.2001 bis 4.4.2017

 

Hallo Greti
Wir müssen dir leider mitteilen, dass wir heute Yucca haben einschläfern lassen. Es ist uns sehr, sehr schwer gefallen, sie war ja so ein lieber und braver Hund, der uns so viele Jahre begleitet hat. Aber sie war jetzt schon sehr arm, seit einigen Jahren blind und in der letzten Zeit ist sie dauernd zusammengefallen und wir mussten sie dann auf die Beine stellen, damit sie ein paar Schritte machen konnte.  Ich glaube, es war jetzt so sicherlich besser für sie, obwohl sie uns sehr fehlen wird.

 

Der Schmerz ist ein heiliger Engel, und durch ihn sind die Menschen größer geworden als durch alle Freuden der Welt.

Adalbert Stifter

 

Isabell-Ivory und Margarete von den GÄNSEWIESEN, genannt „Gretchen“

Sonntag, 12. März 2017

Ivy geb. Februar  2003  und das schwarze Gretchen,  geb. Juni 2007 fanden ihr Daheim in der Garten „Residenz“  bei der Fam. Christa und Günther H. in Wien. Ein toller Platz für Möpse.

Familien – „Residenz“ der Möpse

aus der  Kölner Rundschau:

Die schwarzen und beigefarbenen Möpse der Hemers sind kerngesund, turnen mit den anderen durch den Garten, kläffen sich an, machen kleine Kampfspiele. „Das ist kein Hund, das ist ein Zustand“, sagt der Mops-Freund – Quelle: http://www.rundschau-online.de/11520250 ©2017

 

Mit den Hemer´s trafen ich mich  immer wieder  auf Hunde Show´s.  Wir  quatschten und lachten miteinander  und ich durfte  immer wieder zum  Ausstellungserfolg gratulieren. Das ging so über Jahre,  bis alles immer leiser wurde. Ivy und Gretchen haben Günther und etwas später, total unerwartet  auch Christa überlebt.

Dank Präsident KommRat H. Hallwirth (Mops Clubs)  gab es für die H. Möpse ein gutes Happy End.  Eine sehr engagierte Züchter Kollegin übernahm die Mops-Vollwaisen.

Ein besonderer Dank an Frau W.  – ich bin glücklich, das die 10 – und 14 jährige „von den Gänsewiesen“ bei ihnen eine neue Heimat haben.

Die „Wiener“  im neuen Rudel. Foto: Weßling

Ilvy von den Gänsewiesen, im 15. LJahr.  Foto Weßling

 

Regenbogenbrücke

Sonntag, 5. März 2017
Am 10. Mai 2006 wurde unsere Engy Ingo von den Gansewiesen in Osterreich geboren bei Familie Stadlbauer. In July 2006 haben wer ihn abgehohlt und kam er bei uns wohnen in Holland. Er war ein sehr lieber Hund fur uns Menschen aber auch fur unsere andere Tiere. Wir haben verschiedene Ausstellungen besucht und Ingo war erfolgreich, immer vorzuglich oder sehr gut. Im englischen Obedience haben wir viel Freude mit ihm gehabt und wir haben mehrmahls beteiligt am Niederlandischen Meisterschaft. Wir haben viele schone Erinnerungen an ein super toller Hund. Er hat uns so viel Liebe und Spass gegeben. Er ist fur immer in unseren Herzen. R.I.P. Ingo

Was ein treuer Hund ist, was einer war,
beim Scheiden wird es offenbar.

Wir denken an Euch – liebe um Engy Ingo trauernde Familie.

Maja

Montag, 30. Januar 2017

Hallo Grete,

 

Armando aus Portugal hat mir gute NEUJAHRSGRÜSSE 2017 gewünscht

und hat mir hier gleichzeitig ein Bild von Maja von den Gänsewiesen zugeschickt.

Sie ist jetzt 13 Jahre jung, immer noch bei guter Gesundheit,etwas ruhiger als

in der Jugendzeit (die Wirkliche ) und immmer noch aufmerksam was sich so

in der Familie abspielt.

Maja war im Okt. 2016 13 Jahre voll.

 

Noch besser ist Schnee auf der Alm.

Sonntag, 15. Januar 2017

Hallo Grete,

Mia und der Rest der Familie wünschen Dir und Deiner Familie ein gutes neues Jahr.
Der geplante Besuch ist sich leider im letzten Jahr nicht mehr ausgegangen, ich hoffe wir schaffen es dennoch bald.
Unsere Mia ist zur Schneekönigin geworden, wie Du unschwer an den Fotos im Anhang erkennen kannst. Der Schnee scheint ihr richtig Spaß zu machen.
Noch besser ist Schnee auf der Alm. Spielen ist ja nicht so ihre Sache, aber wenn wir mit ihr auf einem Berg spazieren gehen kommt der Sennenhund durch. Im Schnee wird sie dann fast ein bisschen ausgelassen.
Wir wünsche dir alles liebe,
Mia, Wei-Ting, Michael und die Kids
img_3892_2

Frohe Weihnachten

Dienstag, 20. Dezember 2016

Liebe Grete,

die Weihnachtswoche hat begonnen; Zeit, mal wieder von uns hören zu lassen:))

Zeri liegt auf ihrem gemütlichen Platz unter dem Küchentisch, hat gefuttert und schläft. Ich sage bewusst nicht „satt gefuttert“, denn ich glaube, dieses Wort existiert für sie nicht! Ihr Appetit ist ungebremst. Nach der Abendmahlzeit schaut sie mich an: „War das wirklich alles?“  Zum Nachtisch gibt es dann noch eine Möhre, Madame geht – hoffend auf die wundersame Vermehrung –  erneut zum Napf und lässt sich danach nieder. Ich bin froh, dass sie so gut frisst, achte aber auch genau auf ihr Gewicht von rundum 24 kg.
Es geht ihr gut und sie ist fröhlich! Munter marschiert sie mit uns durch den Wald und begleitet uns bei Ausflügen. Abends besteht sie auf ihre Spielrunde bevor der gemütliche Teil auf dem Sofa😉eingeläutet wird. Morgens schläft sie inzwischen ganz gerne etwas länger und manchmal glaube ich, dass sie ganz froh ist wenn wir zur Arbeit gehen😊: dann macht sie es sich gemütlich wo sie will, ruht, passt auf und tankt Energie für den Nachmittag!

Meine schönsten Geschenke zu Weihnachten in diesem Jahr sind ihre guten Untersuchungsergebnisse: wir haben ein Herz- sowie Abdomen Ultraschall durchführen lassen: ohne Beanstandung, alles okay!  Das Blutbild: alles okay! Heute waren wir noch beim Augenarzt: alles okay, er war sehr zufrieden!  Was kann es schöneres geben?!?

Jetzt wünschen wir euch Allen von Herzen ein frohes Weihnachtsfest, einen gelungenen Jahreswechsel und für das kommende Jahr Gesundheit und Glück!

Michaela und Hans-Jürgen mit Zeri Schatz

643d5839-99d9-491d-8e3e-f2aed771f9e4

Mia

Sonntag, 11. Dezember 2016

Michael grüsst mit Entlebucher Mia – jetzt im neunten Lebensjahr.

Es hat sich in der Zwischenzeit viel getan. Mia ist mittlerweile fast gertenschlank und ein bisschen sportlich. Wir haben schon ein kleineres Halsband besorgt und das ist auch wieder recht locker. Von der Kreuzband OP hat sie sich gut erholt. Sie läuft und springt fast wie ein junger Hund.
Im Sommer hat sie eine kleine Katzen-Schwester bekommen, die beiden verstehen sich sehr gut. Mia lässt die übermütigen Attacken gutmütig über sich ergehen.

 

fullsizerender fullsizerender

Regenbogenbrücke

Samstag, 3. Dezember 2016

Abschied von Hisca von den Gänsewiesen

Ein Bellen, das und vertraut war schweigt.

Ein Hund, der uns lieb war, ging.

Was uns bleibt: Erinnerungen an seine Liebe, Treue

und an viele schöne Stunden, Tage und Jahre.

Am Samstag, den 19.11.2016 mussten wir Abschied nehmen von unserem treuen Familienmitglied HISCA.

In den knapp 14 Jahren, die wir mit Hisca * 04.02.2002 verbringen durften, haben wir so einiges mit ihr erlebt.

Sie war jahrelang ein sehr temperamentvoller Hund, den wir aber von Anfang an problemlos überall mit hinnehmen konnten. Nach intensivem Training im Hundesportverein absolvierte sie ihre Fährtenhundeprüfung FH1 und FH2 mit sehr gut und vorzüglich. Sie war stets wachsam und sprudelte vor Energie.

In den letzten 5 Jahren machten ihr ihre Blindheit und ihr krankes Herz jedoch immer wieder zu schaffen. Trotz ihrer Erkrankungen zeigte sie ein Höchstmaß an Geduld und Kinderliebe, insbesondere als unsere beiden Kinder 2012 und 2014 unser “Rudel“ vergrößerten“.

Nachdem sie letzte Woche am Vestibuläryndrom (Infarkt des Innenohrs, weshalb es zum Ausfall des Gleichgewichtsorgans kommt) erkrankte, ging es jedoch sehr schnell. Trotz vieler positiver Berichte im Netz verschlimmerte sich ihr Zustand dramatisch, so dass wir sie nach 2 Tagen erlösen mussten.

Hisca hat nun ein schönes Plätzchen in unserem Garten bekommen.

WIR WERDEN SIE NIE VERGESSEN.

Bedanken möchten wir uns natürlich auch bei Grete und Hans, die uns jahrelang beratend zur Seite standen, und auf deren Hundehof wir immer herzlich empfangen wurden und so viel erleben konnten.

Danke für die schöne Zeit bei Euch und mit unserer Hisca!

Markus, Iris, Elisa und Bennet aus Hainburg

hisca-kornblume-juni04-024 img_0718

MAJA V.D. GÄNSEWIESEN 19/10/2003

Sonntag, 13. November 2016

Maja, wohnhaft in Portugal, ist seit Oktober im 14. Lebensjahr! Wir wünschen ihr einen beschwerdefreien Lebensabend.

bildschirmfoto-2016-11-03-um-20-08-27