Archiv für die Kategorie „Hunderassen“

ein fröhliches Hallo aus Oberfranken

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Liebe Grete Stadlbauer, liebe „Asta-Ersatzmama“,

ich freue mich dir nun endlich mal aus meiner neuen Heimat schreiben zu können.

Hier ist immer so viel los, dass ich keine Zeit habe mit meinem Frauchen dir und allen meinem Lieben zu schreiben.

Nach einer langen Fahrt von Gramastetten nach Oberfranken, mit vier fremden Menschen im Auto, bin ich in meinem neuen Zuhause angekommen. Die haben mich ganz lieb gestreichelt und ich habe einfach meine Augen zu gemacht und geschlafen – wird schon alles gut werden:

Ich habe einen großen Garten zum Spielen und Rennen; im Hause gibt es schöne Kuschel- und Schlafplätze und wenn ich mal einen Kauknochen vergraben will, habe ich im Garten tolle Blumenbeete gefunden…leider ist meine Schnauze danach immer voll Erde und mein Frauchen lacht. Ich versteh das gar nicht, ich habe doch aufgepasst dass niemand zusieht!

Manchmal kommen große „Geschwister“ zu uns nach Hause, das sind wohl die großen Kinder meiner Menscheneltern. Dann tollen und rennen wir im Garten: „Da ist was los!“

Damit ich auch gute Manier lerne und vor allen Dingen auch meine zwei Großen wissen, wie sie mit mir sprechen müssen, gehen wir in die Welpenschule. Ich habe da schon viele Freunde kennengelernt. Wir spielen und wälzen uns, wenn dann das hübsche Colliemädchen bellt, lauf ich zu ihr und wir spielen „Fangen“; das ist ganz klasse. Oft müssen wir dann so Sachen lernen, wie „Stop-Signale und Leinenführigkeit“. Das macht auch viel Spaß.

Stell dir vor, ich war mit meinen beiden Großen schon in Südtirol in Urlaub und beide waren mächtig stolz, weil ich so brav war. Im Restaurant war ich immer brav unter dem Tisch gelegen und beim Wandern sind wir gemeinsam viele schöne Wege gelaufen und in der Stadt wollten mich die Menschen streicheln!

Gibt es zu Hause bei euch auch so komische Tropfen, die vom Himmel fallen? Regen……. Das gefällt mir ja gar nicht! Da wird mein schönes Fell so nass.

Als ich mich mal in einem wunderbar duftenden Haufen im Wald gewälzt habe, musste ich duschen – auch mit Wasser – gar nicht schön!

Ich sende dir mal zwei Bilder von heute Vormittag mit als ich mit meinem Frauchen spazieren war. Ich bin schon viel gewachsen und fühl mich richtig wohl.

Ganz liebe Grüße, auch an meine sieben Geschwister und die ganze Familie

Wastl

PS: Liebe Frau Stadlbauer, wir sind rundum glücklich mit unserem Wastl!

Susanne und Familie

Swissydog Wastl Swissydog

Grüsse aus der Steiermark

Dienstag, 21. Oktober 2014

….schickt uns Dustyn

IMG_2697 IMG_2724

 

Dustin ist auch ein wunderbarer Hund und wir haben sehr viel Freude damit und sind sehr glücklich das wir  noch einmal die Chance bekommen haben so einen  schönen Hund zu haben !!
Vielen Dank 

 

Ausstellungserfolge von Nomi

Montag, 20. Oktober 2014

Wir gratulieren und freuen uns mit  Hedwig und Nomi von den Gänsewiesen.

Bericht:

“Eine sehr schöne Hündin mit  freudigem  Blick auf ihr Besitzerin”

  1. Vorzüglich 1 CAC  CACIB
  2. Vorzüglich 2, Res. CAC, Res. CACIB

Entlebucher Sennehund

Fotogruß von Karamell aus Deutschland

Donnerstag, 16. Oktober 2014
Vielen Dank und viele Grüße,
Johannes H.

 

Es passt die Farbe zum Namen :-)

Brauner Grosser Schweizer Sennenhund

Neues von der verspielten Tayga

Mittwoch, 15. Oktober 2014
Hallöchen Grete!
Ihr die Highlights vom Sommer 2014
Wir waren in Ungarn Zelten mit meinem große Freund Bingo.
Zu Besuch bei meiner Hundemama in Gramastetten.
Bin mit der Liliputbahn gefahren.
Habe mit einem Apfel gespielt.
Und waren bei einem Arbeitskollegen von meinem Frauchen  zu Besuch.
Liebe Grüße von Tayga und Anita
Toll... eure vielen Erlebnisse.

Toll… eure vielen Erlebnisse.

Video von Zicco – Happy Birthday

Dienstag, 14. Oktober 2014

Liebe Bloggemeinde,

dieses Video soll zusätzlich allen Lesern – die über´s Jahr ihren Geburtstag feiern – als besonderer Gruss geschenkt sein.

Danke Zicco von den Gänswiesen!

 

 

 

 

Viele Grüße vom Franzl aus C.

Sonntag, 12. Oktober 2014

     Liebe Grete,
bei uns schien die Sonne heute wunderschön und wir waren mit Franzl seit
langer Zeit wieder bei der Hundeschule. Er war so aufgeregt und freute sich
riesig. Der Hundetrainer lobte die Fortschritte vom Franzl :) …. und er
durfte uns sogar die Hand geben, ohne dass Franzl danach schnappte. Das sah
vor ein paar Monaten noch ganz anders aus :).

Anbei sende ich Dir neue Bilder vom kleinen Racker:
Die Postfrau brachte ein Paket, Franzl hat es schon einmal vorsorglich für
mich ausgepackt:)),
Franzl bei Nacht:), ja, wo ist er denn?
Die Ohren sind auf Empfang.

Eine schöne Herbstzeit
wünschen die 3 aus C.

P1010807 P1010809 P1010837

Energy, das Möpschen unter den Sennenhunden

Donnerstag, 9. Oktober 2014

5.5.01 – 23.9.14

Die allseits geliebte Snorewood Energy ist plötzlich und unerwartet im vierzehnten LJ verstorben.

Mops Energy

Bundesjugendsieger Tulln 2014

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Grosser Schweizer Sennenhund Master from Swiss Star  erhielt auf seiner ersten Österreichischen Ausstellung den Titel Vorzüglich 1 und Bundesjungendsieger !

Beschreibung:

14 Monate alter Rüde, guter Kopftyp, vollständiges Scherengebiss, gut eingesetztes Auge, ansprechende obere Linie, gute Brusttiefe, ausreichend gewinkelte Vorderhand, gute Farbverteilung, eleganter ausgreifende Bewegung.

H. Kirschbichler 

Grosser Schweizer Sennenhund

Pamina

Dienstag, 7. Oktober 2014

Liebe Grete ,

ich muss mich wieder mal melden , diesmal mit keinen Horrorgeschichten .Meine Bauchnarbe ist kaum zu erkennen und ich zerlege und verschlucke auch keine Spielsachen mehr . Ich darf viel laufen und auch meiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen : der “Birne ” ( Wurfspielzeug ) nachlaufen und alle vorbeikommenden Personen auffordern mitzuspielen . Andere Hunde lasse ich nicht gerne mit meinen Sachen spielen , aber die haben eh eigene Bälle .Sonst räume ich auch gerne meine Spielsachen ( 7 verschiedene) ,die ich namentlich kenne , auf Aufforderung in die Spielkiste ein. Ich war auch im Urlaub , wir sind mit dem Autobus bis nach Südtirol gefahren ( ich war sooooo brav !! ) und waren dort wandern .
Im Hotelzimmer habe ich ganz alleine gewacht , wenn meine Zwei Essen waren .
Aber Auto fahren macht mir viel mehr Spass , als Bus fahren.
Du kannst es auf den Bilder erkennen, dass ich viel Freude habe ,wenn ich ins Auto steigen darf.

 

image1

“fahren wir schon?”

image2

” wo seid ihr?”

image3

“na gut , dann versuchen wir es mit diesem Auto “

image4

“hallo! einsteigen!”

image5

“ist auch genug Öl drin?”

image6

“ich glaube, es ist vernünftiger , ich sitze hinten.

 

Nochmals viele Grüße und Euch alles gute
Pamina ,    wau wau