Archiv für die Kategorie „Hunderassen“

Ricola

Mittwoch, 28. September 2016

2016-09-18-photo-00006206

pearl und ambros

Dienstag, 27. September 2016
liebe grete,
hier ein paar bilder.
grüß janneke
Um Paerl scharen sich die Hundepfeger

Um Paerl scharen sich die Hundepfeger

Ambros mit Paerl

Ambros mit Paerl – im Paar lebt sich glücklich 

„Irritiert“

Sonntag, 25. September 2016
Was fällt euch dazu ein?
Ich bin etwas irritiert als OÖer!
fullsizerender

Bella darf Mama spielen

Mittwoch, 21. September 2016

Guten Morgen Grete,

uns vier geht es super.
Unsere Esther hat 2 Rüden u. 2 Weibchen bekommen.
Esther u. Bella passen sehr gut zusammen. Natürlich lernt Bella alles von Esther auch die dummheiten.
Wir haben festgestellt das Bella sehr Intieligend ist und schnell lernt.
Das gute ist Bella spielt Mama.
Sie spielt, putz die Welpen und legt sich auch hin und will sie Stillen, Esther schaut nur zu.

Wir wünschen Dir und deine Familie ein schönen Tag und bleiben in Kontakt.

Liebe Grüsse, Esther, Bella (Blume) und Doris

Im Frühling war Bella selbst noch ein Baby

Im Frühling war Bella selbst ein Hunde-Baby

Madox

Dienstag, 20. September 2016

Hallo,

ich möchte mich mal melden.Hier geht es mir sehr gut.Ich darf viel im Garten spielen mit meiner neuen Freundin der Franz.Bulldogge Shiva.

Auch mit dem Kater Attila verstehe ich mich super.Wenn wir abends im Schlosspark spazieren sehe ich auch viele Hunde.

Am Abend schlafe ich nun schon seit einer Woche in einem großen Bett bei Frauchen und Herrchen.

Sie haben mich sehr lieb und ich bekomme viele Streicheleinheiten und habe schon Sitz und Platz gelernt.(Gibt’s immer Leckerlie).

Nächste Woche geht’s zum ersten mal zum Tierarzt aber nur zum Kennenlernen.

Melde mich wieder wie es mir weiter so geht.

 

Liebe Grüße

Madox von den Gänsewiesen

bildschirmfoto-2016-09-13-um-16-17-18

nach dem Urlaub

Sonntag, 18. September 2016
Liebe Grete, ich war das erste Mal mit Herrchen und Frauchen im Urlaub. Es war sehr aufregend und schön. Ich habe beim Sennenhundtreffen meine Mama wieder gesehen und meine Leute haben nette Bekanntschaften gemacht. Ich war wohl etwas zu aufgeregt.
Wir fuhren dann nach Neukirchen weiter.
Dort sind wir viel gewandert. Wir haben leckere Milch auf einer Alm getrunken, Europas größte Wasserfälle u.a. besucht. Ich war abends immer total müde. Frauchen war begeistert von den netten und entspannten Österreichern und der schönen Landschaft. Aber daheim ist es auch wieder scheen.😂
20160908_171516

Ines

Freitag, 16. September 2016
Liebe Grete, Franzl liegt wieder daheim auf seinem Lieblingsplatz. 😃Es war ein wunderbarer Urlaub. Ich werde noch berichten.  😊Wir haben jeden Tag im Urlaub auf der Terrasse Kaffee getrunken und die leckeren Kekse (Preis für die längste Anfahrt) verspeist 😄.
Ich schwelge noch in Urlaubserinnerungen. Es war wirklich sehr schön bei dem Treffen,  bis auf … Aber es ist ja alles wieder gut bei Deiner Enkelin. Darüber sind wir immer noch sehr froh.
Habe mir die tollen Fotos im Blog angesehen und werde mir welche ausdrucken. 😊
Liebe Grüße von uns 3.
Entlebucher

Sally

Donnerstag, 15. September 2016
Hallo Grete,
schon lange ist es her, dass wir von unserer Sally hören lassen haben.
Mittlerweile begleitet Sally unseren Alltag schon wieder über ein Jahr und bereichert ihn tagtäglich.
Gewiss wird es mit unserem Energiebündel nieeeeee langweilig :-)
Sally will überall mit dabei sein, was aber für uns absolut kein Problem ist. Egal ob beim Wandern in den Bergen, beim Ausreiten mit dem Pferd, bei Arbeiten im Garten und wenn es doch einmal etwas ruhiger ist, auch beim Rasten.
Wir gehen mit Sally auch regelmäßig in die Hundeschule, das macht uns und natürlich Sally total viel Spaß. Sie ist ziemlich neugierig und gelehrig. Durch ein paar Tipps der Hundetrainerin und die  Konsequenz von unsere Seite hat sich das Leben zuhause gut eingespielt und wir freuen uns jeden Tag wieder, Sally an unserer Seite zu haben.
Vor einem Monat war ich mit Sally auch bei den Rettungs- bzw. Suchhunden schnuppern, wo sie sich als total geeignet präsentiert hat. Ich selber bin noch am zweifeln, da diese Ausbildung ziemlich zeitintensiv ist und ich sowohl beruflich als auch freitzeitmäßig schon sehr eingedeckt bin. Aber schauen wir mal, was die Zukunft so bringt. :-)
lg Monika und Daniel mit Sally
Pferd mit Hund - wo ist Sally?

Pferd mit Hund – wo ist Sally?

cduwuivr ygin4l14

Heiko ist im Himmel

Dienstag, 13. September 2016

Liebe Eveline, wir trauern mit Euch. 

Heiko * 4.2.2003  – + 31.8.2016

 

Hallo Grete,

heute habe ich mir die Asche von Heiko geholt.

Jetzt habe ich ihn wieder bei mir.

 

Die letzten zwei Jahre ging es Heiko nicht mehr so gut. Seine Füße, durch einige Verletzungen in jüngeren Jahren, waren nicht mehr die stabilsten! Arthrose kam dazu und so musste er schon lange Tabletten schlucken. Er war immer noch sehr neugierig und die Besuche bei seiner Freundin, die auf dem Bild auch dabei ist, waren täglich sehr wichtig. Da wir ja seit gut eineinhalb Jahren nicht mehr mit dem Auto fahren konnten. Für 100 Meter brauchten wir oft 1 Stunde. Das Rasten war das wichtigste!

Schon am 30. Aug. war er erschöpfter als sonst. Er ging mir ja ständig nach. Ich überlegte mir schon jeden Schritt. Am 31. Aug. machte ich dann die Fotos mit seiner Freundin. Ich hatte so eine Vorahnung. Am Abend dann konnte er nicht mehr auf die Vorderbeine die ihm immer die große Stütze beim Aufstehen waren. Mein Sohn und ich fuhren zum Tierarzt, der auf uns wartete, Heiko wurde noch untersucht, mit Ultraschal. Das Ergebnis war, dass er  keine Muskulatur mehr hatte und er in diesem Fall keine Lebensqualität mehr hat. Darum war der Schritt unumgänglich.

Ich und meine Familie vermissen ihn sehr.

Schöne Grüße

Eveline

Heiko

Heiko´s letzter Tag, er wird noch von der Freundin besucht.

Swissy Dog´s

Montag, 12. September 2016
Liebe Frau Stadlbauer,
nach runden 10 Jahren mit Bernern bin ich auf Ihre Seite gestossen.
Unseren ersten Berner Sennen Rüden Aron mussten wir mit knapp 7 Jahren wg. einer unklaren zunehmenden Muskelschwäche im Dez. 2012 einschläfern lassen, unser zweiter Rüde Ferdi überlebte vor kurzem eine Magendrehung trotz Not – OP nicht und verstarb mit knapp 4 Jahren. Wir trauern immer noch um ihn.
Wir sind eine Familie mit  erwachsenen Kindern in einem Haus mit Garten direkt am Ortsrand an den Feldern. Unsere Hunde lebten stets mit uns im Haus, Zwingerhaltung kam für uns nie in Frage! In den Ferien sind wir zumeist in unserem Zweitwohnsitz im schönen Oberpinzgau, wo wir mit unseren Bernern viele schöne Jahre erleben durften.
Ihre Züchtungsphilosophie hat mich sehr angesprochen, weiß ich doch gerade als Kinderarzt, dass eine Verarmung des Genpools mit einer zunehmenden Häufung von Erbkrankheiten und angeborenen Defekten einhergeht.
Wir wären deshalb an einem Nachfolger (Nachfolgerin?) für unseren Ferdi – den wir mit seiner besonderen Art sicher nie vergessen werden – interessiert.
Ähnliche Anfragen kommen ganz häufig. Hier wieder ein Beispiel wie frustriert und sich selbst überlassen sich Hundekäufer fühlen, wenn sie eine so kurzlebigen Hund erworben haben.  Ich finde es bedauerlich, das in der Rassehundezucht viel zuwenig auf Langlebigkeit wert gelegt wird.