Archiv für die Kategorie „Entlebucher Sennenhund“

Regenbogenbrücke

Dienstag, 18. April 2017

Yucca von den Gänsewiesen

22.9.2001 bis 4.4.2017

 

Hallo Greti
Wir müssen dir leider mitteilen, dass wir heute Yucca haben einschläfern lassen. Es ist uns sehr, sehr schwer gefallen, sie war ja so ein lieber und braver Hund, der uns so viele Jahre begleitet hat. Aber sie war jetzt schon sehr arm, seit einigen Jahren blind und in der letzten Zeit ist sie dauernd zusammengefallen und wir mussten sie dann auf die Beine stellen, damit sie ein paar Schritte machen konnte.  Ich glaube, es war jetzt so sicherlich besser für sie, obwohl sie uns sehr fehlen wird.

 

Der Schmerz ist ein heiliger Engel, und durch ihn sind die Menschen größer geworden als durch alle Freuden der Welt.

Adalbert Stifter

 

Glückwünsche

Freitag, 7. April 2017

 

Hedwig mit Nomi freut sich über diese höchsten Auszeichungen.

 

 

 

Spaziergang mit Franz

Mittwoch, 5. April 2017

Liebe Grete,
gerade sind Franz und ich mit dem Fahrrad bei schönstem Wetter unterwegs
gewesen. Und wie man auf den Bildern sieht, putzt sich sogar das Rehböckchen
für den Frühling heraus.
…. und nein, Franzl durfte nicht mit den Rehen spielen. :)
Es sind die kleinen einfachen Dinge, die einem Freude bereiten.

Viele liebe Grüße von uns.

Resi – Tochter von Frans uit “t Hollandse Entlinest

Dienstag, 4. April 2017
Liebe Frau Stadlbauer,
wir hatten voriges Jahr im Herbst Kontakt, weil wir uns für einen Sennenhund interessiert haben. Sie haben uns damals bei der Suche sehr unterstützt.
Durch Ihre Unterstützung und Ihre Informationen zu den verschiedenen Sennenhunde-Rassen haben wir uns dann für einen Entlebucher Sennenhund entschieden. Leider gab es damals keinen Wurf bei Ihnen, wir wurden in der Waldtzeile fündig J. Die Mama unserer Resi stammt von der Waldtzeile, der Papa ist Frans uit ´t Hollandse Entlinest – ein Deckrüde von der Gänsewiese J
Resi ist eine wunderschöne Hündin (siehe Fotos), sie hat den typisch sturen Entlebucher-Charakter und ist ein ausgesprochenes Energiebündel. Sie ist jetzt 5 Monate und immer noch sehr verspielt, allerdings extrem lernfreudig. Die wichtigsten Kommandos „Sitz, Platz, Bleib, Zu mir“ funktionieren schon sehr gut. Momentan hat sie wieder eine Flegelphase J und kommt nur, wenn sie auch will. Andere Hunde in der Freilaufzone möchte sie gerne einteilen und dominieren – ich hoffe, dass ihr hier noch die anderen Hunde den nötigen Respekt beibringen. Sie bellt dann und hetzt sie längere Zeit (sie ist flink wie ein Wiesel) über die Wiese. Viele der Hunde lassen sich extrem viel von ihr gefallen und das nützt sie einfach aus.
Resi ist unser erster Hund und wir haben sie erst seit Dezember. Trotzdem ist sie bereits ein volles Familienmitglied und ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellbar.
Ich sende Ihnen anbei ein paar Fotos, damit sie sehen können, welch‘ schöne Hündin aus dieser Verbindung hervorgekommen ist.
Liebe Grüße Sylvia

Frühling

Donnerstag, 30. März 2017

 

Liebe Grete, Franzl robbt über den Rasen und sucht wohl den Frühling. 😉
Ich hoffe, Euch geht es allen gut und ihr habt auch herrliches Wetter.
Viele Grüße von Ines.

Urmel von den Gänsewiesen 7 Jahre

Dienstag, 21. März 2017

 

Grüsse aus dem hohen Norden. Urmel von den Gänsewiesen links aussen mit ihrem Rudel. Seit 1.2. 17 im 8. Lebensjahr.

Titelvergabe ÖCH

Sonntag, 19. März 2017

Vom Österreichischen Kynologenverband ( ÖKV ) wurde die Hündin VETTY von den Gänsewiesen mit dem Titel Österreichischer  Champion ausgezeichnet.

Wir freuen uns sehr über diesen typvollen Hund, der dies auch ausgezeichnet vererbt.

Ein Nachkomme von VETTY, (verkauft ins  Nachbarland) dominiert dort mit Stockerl Platzierungen.

eine wahre Berreicherung

Mittwoch, 15. März 2017

Hallo Grete!
Unser Balu ist nun schon 6 Monate alt und eine wahre Berreicherung für unsere Familie.
Es geht ihm sehr gut, und er hat sich gut eingelebt.
Es gibt kaum Probleme, außer dass er sehr unsicher ist, gegenüber Fremden beim Spazieren.
Er bellt jeden lautstark an und es ist schwer ihn da rauszubekommen. Aber wir bleiben dran :-) über einen Tipp würden wir uns freuen.

Liebe Grüße aus Kärnten,
Familie R.


Antwort Kommentar

 

der Wiederholungstäter sagt:

Dem Kleinen ist seine ganze Welt um ihn herum, noch viel zu groß und beeindruckend?

Das sagt mir das Bild. „Wär ich bloß schon so groß wie ihr!“
Ich würde mich für mehr Augenhöhe entscheiden? Ich denke da ist die verhältnismäßig lange (wuchtige) Leine kein Sicherheitsfakto für Balu.
Vielleicht bei Begegnungen mit den so großen Leuten euren Balu ablenken ? Eure Aufmerksamkeit ihm zuwenden? Sich mal auf eine Parkbank setzen und dabei den Größenunterschied verringern und ihn – mit Hilfe eurer Gelassenheit – an die Welt gewöhnen lassen.

Ich saß und/oder hockte viele Stunden nahe an meinem Hund um ihn mit der „Gefahr“ der Radfahrer, der „Geschwindigkeit“ der Jogger und der „Bedrohung“ bulliger Kinderwagen zu gewöhnen. Auch um ihm die Angst vor komischen übergroßen Müllsäcken zu nehmen, die sporadisch und plötzlich am Wegesrand zu lungern scheinen.

Viel Freude und Verständnis mit eurem Schatz!

 

Bruno/Amigo

Donnerstag, 9. März 2017

 

Liebe Greti,
wir schicken dir ein paar Bilder von unserem Bruno/Amigo.
Er bereichert unsere Familie jeden Tag aufs neue und kein Tag ist wie der andere mit ihm.
Unser Bruno ist ein ausgesprochen treuer liebenswerter und folgsamer Hund.
Er liebt lange Spaziergänge das Wasser und vor allem liebt er es Stecken nach Hause zu tragen und sie zu zerkauen.
Er zaubert uns täglich ein Lächeln ins Gesicht-vielen Dank für diesen tollen Hund.
Genießt den Frühling und die herrlichen Sonnenstrahlen
Herzlichst Familie P. mit
Bruno von Gänsewiesen

Austrian Show Winner 2016

Dienstag, 7. März 2017

Entlebucher Sennenhund

  1. Platz  Vetty von den Gänsewiesen

Welche Anforderungen  waren zu erfüllen:

Es müssen mindestens 5 Ausstellungsergebnisse von internationalen Ausstellungen in Österreich, im Jahr 2016, eingereicht werden. Die Ergebnisse von Klubsiegerschauen zählen NICHT. Die Ausstellungssieger werden getrennt für österreichische und ausländische Aussteller vergeben. Es kann nur ein Hund je Rasse Ausstellungssieger werden.

In beiden Kategorien ( In- und Ausland) gewann ein „Gänsewiesen“ Hund.