Archiv für die Kategorie „Grosser Schweizer Sennenhund“

Lieblingshund

Freitag, 24. März 2017
Hallo liebe Grete,
ich wollte Dir bloß wieder ein paar Hundegrüße und Infos von meinem Lieblingshund senden.
Mit Nanouks Gesundheitszustand bin ich momentan eigentlich zufrieden. Es scheint so, als ob er keine oder nur wenig Schmerzen haben würde.
Die täglichen Spaziergänge tun uns beiden gut und das Schläfchen hinterher (von Seiten Nanouk) wird mit lautem Schnarchen untermalt.
Beim Laufen zeigt sich seine HD dann aber doch. Er setzt seine Hinterbeine nicht nacheinander auf, sondern Hüpft wie ein Hase. Die Kraft im
linken Hinterlauf ist sehr gering. Da ich aber mittlerweile weiß, was ich meinem „kleinen“ Nanouk zumuten kann, ohne dass Probleme auftreten,
stört mich das nicht. Ich denke wenn es so weitergeht, dann können wir die Op noch gut aufschieben. Ich achte natürlich sehr darauf, ob er
doch irgendwie Schmerzen hat, damit wir reagieren könnten.üße
Ich hoffe Euch allen geht es gut und wünsche Euch ein glückliches welpenfreundliches Frühjahr mit ganz vielen kleinen Hundebabys.
Ich hoffe ich kann Dir noch ein paar Fotos von Nanouk senden.
Ganz liebe Grüße
Sandra und Nanouk

Grosses Schweizer Treffen

Mittwoch, 8. März 2017

Hallo liebe Grete,

nun sende ich Dir ein Gruppenbild unserer GSS Gruppe .

Auf dem Bild sind 4! Gänsewiesenhunde versteckt . Erkennst Du sie?

Normalerweise sind wir noch viel mehr, aber das Wetter war an dem Tag so schlecht.
Es sind unkastrierte Rüden und Hündinnen dabei und ALLE vertragen sich! Das ist so toll an dieser Rasse.

Auflösung: 5. von links = Milow (Bruder von Kimba)
6. von links = Bailey ( Vollschwester von Milow und Kimba aus dem Wiederholungswurf von Gundi)
1. von rechts = Kimba
2. von rechts= Akira

Liebe Grüße
Sabine

 

 

Guten Nachrichten

Montag, 6. März 2017

Harley von den Gänsewiesen, der Sennenhund vom Typ der Grossen Schweizer in den aussergwöhnlichen Farben braun tricolor.

Gesundheitscheck:

  • HD frei
  • ED frei
  • OCD frei
  • Augen alles frei
  • Gentest vWD Typ 1 – PRC N/N frei
  • Gentest Degenerative Myelopathie(Exon 1) N/N frei
  • Gentest Degenerative Myelopathie (Exon 2) N/N frei
  • Geriatrisches Profil- alles im Normalbereich

 

Herzlichen Glückwunsch Nicole und Thomas zu eurer Harley!

Die Ergebnisse könnten nicht besser ausfallen. 

 

Brauner Grosser Schweizer Sennenenhund, Swissydog in braun

Griechenland

Samstag, 18. Februar 2017

Hallo Grete, Hallo Hans

Meine beiden Leinenden und ich grüssen wieder aus Griechenland.  Wie ihr sehen könnt, geht es mir gut
Euer Jano

GSS Hundis in braun und schwarz tricolor

Freitag, 17. Februar 2017

Hallo liebe Frau Grete!

Wir schicken mal ein bar Fotos von Waiko und Adolf.
Es geht ihnen sehr gut wie man sieht und sie vertragen sich sehr gut.
Sie sind sehr verspielt und zusammen können sie so richtig viel anstellen.
Lg Familie S.

 

Was verrät uns dieses Bild?

Donnerstag, 9. Februar 2017

Zughund

Donnerstag, 26. Januar 2017

received_1302969243111282 received_1302969683111238

Hallo Grete,

LeRoy geht es sehr gut.
Heute hat er sehr gute Arbeit geleistet, als hätte er nie etwas anderes getan als Schlitten ziehen. Ich bin richtig stolz auf ihn.
Karin, Helmut und ich werden voraussichtlich zum Wandertag kommen.
Liebe Grüße
Heidi und LeRoy

Luca im Andockmodus zu Enzo

Dienstag, 17. Januar 2017

Grosser Schweizer braun

 

Liebe Grete!
Du hast recht behalten – Swissy Dogs sind etwas „leichtgängiger“ in der Erziehung! außerdem lernt Luca vom „Großen“ einiges, worum wir uns dann nicht bemühen müssen;
Aber in puncto „Ideenreichtum und Kreativität“ ist er Enzo meilenweit voraus! Kaum verläßt man das Wohnzimmer für ein paar Minuten ohne ihn „zu sichern“, läßt er seiner Phantasie freien Lauf und kümmert sich um eine modernere Raumdekoration.
Nach getaner Arbeit und viel Bewegung an der frischen Luft, schläft sichs natürlich am besten im „Andockmodus“ mit dem großen Bruder!
Liebe Grüße aus Wels!

Susanne
GSS braun

~07:00 Uhr einen Zwischenfall…

Samstag, 14. Januar 2017
….Mussten in die Tierklinik!
Lt. Tierarzt die „Vorstufe zum Magendreher“.
Also gut, dass ich meinen Hund so sehr „beobachte“ und obwohl er selten etwas von sich gibt, das wenige wahrnehme und auch einzuschätzen weiß.
L’s. Bauch war im Taillenbereich stark und fest aufgebläht. Hatte ständiges, aufgeregtes Lecken um das Maul, kurz übergeben und auf der Terrasse den Schnee gierig aufgeschleckt. Mit jedem Schlecken, jedem Hecheln schien sein Umfang immer praller zu werden.
Der Tel.-Anruf beim Tierarzt ergab die Empfehlung in die Klinik.
Das Röntgen zeigte eine übergroße Magenblase mit viel Flüssigkeit & noch mehr Gasen. Der Magen hatte nicht die Kraft den Inhalt auszupressen weder nach von noch nach hinten…
Bei der vorangegangenen Untersuchung konnte der TA jedoch Flatulenzen am Tier stimulieren. Die intramusukuläre Medi-gabe nach Rö.-Untersuchung verhalf dem H. auch Gase über das Maul loszuwerden.
Für heute angesagt…
• kurze auf das Lösen beschränkte Gassigang
• Futter bis zum Abend aussetzen
• weitere 2-malige Medikamentengabe jeweils nach 6h um den Magen zu entspannen.
• nur geringe Wassergabe um ein ungewolltes Magenfüllen zu vermeiden, was vermutlich wegen einer Rachenentzündung der Auslöser allen Übels war.
Nächtens kühles Wasser zum Beherrschen der Entzündung wie auch das frühmorgendliche Schneeschlecken ist eine Art der Selbstbehandlung des Tieres.
Jetzt sollte sich wieder alles geben und beruhigen!
Die Reaktion des Hundes war in jeder Phase sehr selbstbeherrscht.
Einfach ein besonnener Gänsewiesler!
Glück gehabt 👍🏻 🍀 
Die Aufgasung lässt auch den Körperstand etwas eigenartig erscheinen.

Die Aufgasung lässt auch den Körperstand etwas eigenartig erscheinen.

Gut zu erkennen, die eigentlich deutliche Taille ist einem Fass gleich, wobei der Bläh-Druck "lediglich" am Übergang vom Brustkorb zur Bauchgegend tastbar ist. Auch im Wartezimmer schleckt mein Hund ständig am Boden rum.

Gut zu erkennen, die eigentlich deutliche Taille ist einem Fass gleich, wobei der Bläh-Druck „lediglich“ am Übergang vom Brustkorb zur Bauchgegend tastbar ist.
Auch im Wartezimmer schleckt mein Hund ständig am Boden rum.

Der aufgeblähte Magen (schwarz) im Rö.-bild. Links geht's Richtung Kopf...

Der aufgeblähte Magen (schwarz) im Rö.-bild. Links geht’s Richtung Kopf…

Winterwunderland

Montag, 9. Januar 2017
img_0254

Bitte um eine gründliche Betrachtung :-) Euer L.