Archiv für die Kategorie „Grosser Schweizer Sennenhund“

Luna

Donnerstag, 5. April 2018

Hallo Grete,

Ich melde mich mal wieder mit neuen Bildern von unserer Luna (7,5Monate alt und mittlerweile 41kg schwer)

Sie hat schon sehr viel gelernt und folgt sehr gut.

Sie freut sich immer über Spaziergänge, Winterwanderungen und läuft voller Begeisterung bei Ausritten mit.

Sie ist freundlich zu fremden Menschen und versteht sich auch mit fremden Tieren sehr gut.

Ich bin sehr froh, einen so tollen Hund bei dir gekauft zu haben.

Ich hätte noch eine Frage:
Bis wann zählt ein Großer Schweizer Sennenhund wie unsere Luna als Junghund und wann sind sie ca. körperlich ausgewachsen?

Viele Grüße

Markus

 

Die GSS brauchen länger bis sie fertig sind. Die Futterumstellung zum erwachsenen Hund  (erwachsen/adult) je nach Entwicklung und Grösse im Alter von 12 bis 18 Monate. 

Krone

Sonntag, 1. April 2018

Ostersonntag – dieses mal keine Ostereier am Blog? ….  sondern ein gekrönten Sennenhund.

Nach längerem betrachten dieses Bildes kann man sagen, die Dienerschaft liegt ihm zu Füssen.

Die Krone ist was kostbares, sie wird als Kopfschmuck getragen und ist ein Zeichen  der Macht.  Sie passt eindeutig bei den Sennenhunden am besten zum Grossen Schweizer.  Er ist der kräftigste, imposanteste und mächtigste der vier Sennenhunde Rassen.

Rüde Hector,  geht nicht auf Eiersuche, sondern lässt sich von seiner Herrschaft rundum verwöhnen.

 

Die Zwei

Sonntag, 25. März 2018

….aus deiner Sennenhundfamilie sind suuuuper!!!! Schweizer halt, aber jeder auf seine Art eine Klasse für sich!
Liebe Grüße!
Susanne

 

Hundebrüder

Montag, 5. März 2018

Liebe Grete!
Eigentlich sind es ja Großonkel und -neffe, verhalten sich aber wie Brüder: ohne den Großen ist es mit Lucas Mut nicht weit her!🤗
Liebe Grüße! Susanne

 

„Meine Laune ist unter 0“

Sonntag, 25. Februar 2018

Frostige GSS-Grüße aus Tyrol

Swissydog – Haushund – Familienhund

Sonntag, 18. Februar 2018

Trotz vieler Bemühungen will die Verbesserung in der Hunde-Reinzucht nicht richtig gelingen. Vor 20 Jahren kannte ich noch zwei 17 jährige GSS. Wo sind jetzt die alten Sennenhunde über 15 ?

Das es in der Rassehunde Zucht Probleme gibt und die Steigerung der Gesundheit und Lebenserwartung höher sein könnte ist kein Geheimnis.

Mut zur Lücke, auch wenn für uns anfangs Unsicherheit und Angst im Raum stand. Mit der Haltung, die eine entsprechende Akzeptanz und Achtsamkeit beinhaltete, haben wir das Hybrid- Kreuzungsprojekt mit Namen „SWISSYDOG“ begonnen.

Die alten Denkmuster wichen einer neuen Herausforderung in der Weiterentwicklung der Zucht.

Eine Kooperation mit verschiedenen Züchtern unterschiedlicher Rassen und Vereine war ein richtiger Weg, der langfristig erfolgreicher ist, als die Einbahnstrasse der Inzucht mit geschlossenen Zuchtbüchern.

Facebook Gruppe „swissydog – das beste der sennenhunde?“  steuert auf die 1 000 Mitglieder zu:

 

 

Da will einer der erste sein?

Bonja von den Gänsewiesen

Freitag, 9. Februar 2018

Die GSS Hündin Bonja hat die Zuchttauglichkeit bestanden – mit folgenden Befunden:

HD A1

ED frei

ODC frei

PL Grad 00

Herz, Nieren, Ureteren oB.

Augen oB, keine Distichiasis

Degenerative Myelopathie PCR  Exon 1 und 2 – Ergebnis: Genotyp N/N – frei der krankmachenden Gene

von-Willebrand-Erkrankung Typ 1   vWD1 PCR – Ergebnis: Genotyp N/N frei der krankmachenden Gene

 

 

Franko

Mittwoch, 7. Februar 2018

Ein Gruss aus der Steiermark von Franko.

Franko wird im Juni 12 Jahre voll.

Regebogenbrücke

Samstag, 3. Februar 2018

Wir trauern mit Sabine & Robert um Paula.

 

Paula hat mich einiges gelehrt ….. und jetzt wo sie nicht mehr da ist, fällt es mir auf bzw ein. Das war der beste Hund und sie kann keiner ersetzen. Sie hatte wieder einmal alles nach ihrer Schnauze gemacht und ihren Tod (so doof wie es klingt) SELBST entschieden. Nur dieses Mal konnte ich NIX machen !

Ein wunderschöner Hund !!!

2008 – 2018

Malu

Freitag, 12. Januar 2018

Hallo Grete!

 

Wollte nur mal nachfragen ob du deine Hundezucht noch betreibst?! Ich, W.   Josef habe dir ja vor knapp 3 Jahren einen Kleinen Welpen abgenommen.

Der „kleine“ Welpe MALU ist jetzt bissi grösser, wiegt gut 50 kg, ist sehr gesund dank unserer tollen Ernährung, ihm geht es bei uns wirklich blendend und das sieht man ihn an.

Meine Freundin und ich haben nachwuchs bekommen. Der kleine David ist jetzt 4 Monate alt.

Muss ich mir was das Baby angeht keine Sorgen machen wegen MALU?

MALU will ihn die ganze Zeit nur abschlecken…nicht sehr hygienisch wenn man bedenkt wo der überall seine Nase hat.

 

Ganz liebe Grüsse!