Archiv für die Kategorie „Swissydog“

Wie schnell ein Jahr vergeht

Montag, 7. August 2017

Hallo Frau Stadlbauer,

 

wir haben zur Frühstückszeit (ca. 6.30 Uhr) bei Ihnen  unseren Max abgeholt (ist der Links außen auf dem unteren Bild und anbei noch ein Bild, das nun aber auch schon wieder ein paar Monate her ist ;-).

Da es am Anfang div. Probleme gab, hatten wir auch mal telefoniert.

Inzwischen haben sich die meisten Probleme weitestgehend gegeben, abgesehen davon, dass er insgesamt ein sehr „aufgeregter“ Hund ist (vermutlich u.a auch weil sein Herrchen der tagsüber da ist etwas hektisch unterwegs ist). Außerdem lässt er sich zu meinem Leidwesen nicht so gerne von uns „bekuscheln“ ;-)

Ansonsten ist er ein ganz hübscher, sehr kräftiger  und gelehriger Racker geworden, der es aber ganz nach Entlebucher-Manier faustdick hinter den Ohren hat.

 

 

Duke von den Gänsewiesen

Montag, 31. Juli 2017
Hallo Grete,
 
im Anhang Fotos von Duke. Er entwickelt sich prächtig. Inzwischen ist er ca. 53cm groß und hat ca. 22kg. Der Tierarzt ist sehr zufrieden mit ihm.
Er hat sich sehr gut in unser Familienleben integriert und macht gute Fortschritte.
Wir haben sehr viel Spaß und könnten uns einen Alltag ohne ihn nicht mehr vorstellen.
Auch wir werden immer wieder gefragt, was das für eine Rasse ist, weil er so schön ist.
„Swissy Dog“ kennt eigentlich fast niemand bei uns. Wir leisten dann Aufklärungsarbeit. :-)
 
 
liebe Grüße aus Vorarlberg
 
W. Jochen
Swissydog von den Gänsewiesen

Zwergerlsuche

Freitag, 21. Juli 2017

Liebe Grete,

wir sind auf einem „Zwergerl-Such u.Bring“ WS gewesen.
Zwergerl heißen die Gegenstände (wegen ihrer Größe, 2-10cm etwa)
Anfangs, beim Anblick all der anderen Teilnehmer, nervöses Bauchgrummeln bei
mir und dadurch sofort eine total zappelige Mira.
Es ist mir bei früheren WSs nie aufgefallen, wie extrem sich meine Stimmung
auf den Hund auswirkt.
Körpersprache und Emotionen, damit ist Mira so leicht zu führen, und das ist
manchmal so schwierig für mich.
Besonders vor vielen Zuschauern. Blöd oder. Alle sind da um Neues zu lernen.

Dieser WS ist dann aber doch noch ein schöner, entspannter Tag geworden.

Mira ist ein wunderbarer Hund geworden.

Viele herzliche Grüße

Helga, Bernd und Mira

 

Enzos 1.Jahr

Dienstag, 18. Juli 2017

Hallo liebe Grete!

Heute komme ich endlich mal dazu einen kurzen Rückblick zu schreiben! Enzo war nun schon 1 Jahr alt am 22. Juni. Es war ein turbulentes aufregendes erstes Jahr für uns besonders als Ersthundebesitzer! Es war echt verblüffend wie schnell so ein Swissy wachsen kann, mittlerweile hat er eine SH von ca. 73 cm und ca. 53 kg und ich glaub da kommt noch was. Beim Tierarzt sind sie immer richtig beeindruckt von ihm! Am Anfang hat er sehr viel gezwickt – in die Arme, Hosenbeine, Jacken der Kinder und er hasste im Winter Handschuhe besonders Fäustlinge – da hab ich dann schon lieber immer gefroren. Alleine bleiben war für ihn überhaupt kein Problem, da hab ich mir am Anfang viel zu grosse Sorgen gemacht. Da war das mit dem rein werden schon etwas langwieriger. Aber mit 7 Monaten hatten wir auch das geschafft und ich musste endlich keine Lacke mehr auf der Stiege aufwischen wenn ich um ca. 14.00 von der Arbeit nach Hause kam. Nur leider ist auch die Langeweile für so einen Junghund manchmal gross wenn wir in der Arbeit sind und da werden auch schon mal Bücher aus dem Regal geräumt und gefressen (mittlerweile hat er schon mindestens 6 auf dem Gewissen), Regenschirme zerstört, Schultaschen geöffnet(könnte ja noch eine Jause drinnen sein), Crocs zerbissen usw.
Mittlerweile sind alle Schuhe und Jacken entfernt, Schultaschen weggesperrt, die untersten Regale des Bücherregals leergeräumt(steht leider im Vorraum) und nicht zu vergessen die Kinder werden immer wieder dazu angehalten die Kinderzimmertüre zu schliessen(Lego und Playmobil schmeckt ausgezeichnet) und ganz ganz wichtig die Klotüre denn das WC Papier ist auch besonders interessant und das beste Wasser gibts natürlich in der Kloschüssel!
Wie oft sind wir hinter ihm schon hergeflogen-eine Kraft hat er das ist unbeschreiblich…ein Hase, ein Reh, eine Ente, eine Krähe, eine Katze usw. Bei Eis und Schnee war das ganz schlimm! Aber das ist jetzt schon viel besser. Ich glaube manchmal kommt bei ihm Opa Leroy durch :-) :-)
Mittlerweile geht er schon so brav an der Leine, es sei denn wir sind wo neu dann zieht er schon anfangs noch sehr stark, aber das kriegen wir auch noch in den Griff. Alle paar Wochen hat er so Phasen da muss er sich behaupten und uns herausfordern, aber das gehört dazu und dank der tollen Ausbildungswoche bei euch haben wir das gut im Griff!
Als er klein war haben wir die Welpenschule besucht, war aber leider eher eine enttäuschende Erfahrung, aufgrund seiner Grösse durfte er oft nicht mitspielen und einmal da war er sehr übermütig da haben sie ihn so mit Gewalt niedergedrückt dass ich gesagt habe „nein danke so nicht, ihr seht uns nicht wieder“! Ich hab dann gesucht und bin auch fündig geworden und ich danke unserer Hundetrainerin Tamara N. sehr für ihre tollen Tips und das Verständnis für sehr grosse Hunde und speziell auch für das Wesen der Schweizer Sennenhunde und auch für das tolle Hundegeschirr das extra für grosse kräftige Hunde gedacht ist. Neben dem Hundekurs gehen wir bei ihr mit Enzo jetzt immer zur Flächensuche da ist er mit einem Eifer dabei, das ist so schön mitanzuschaun da ist ihm die Freude so richtig ins Gesicht geschrieben!

Ich selbst muss noch lernen damit umzugehen wenn man von anderen Hundehaltern (speziell Hundehalter aggressiver Schäferhunde wo wir gleich 2 in der näheren Umgebung haben) blöd angemacht wird.

Er ist ein ausgezeichneter Wachhund geworden, es wird alles gemeldet besonders wenn es dunkel wird da kann keiner einfach so das Grundstück betreten!

Auf jeden Fall können wir es uns nicht mehr ohne ihn vorstellen! Er ist so verschmust und kuschelt gerne (hab halt immer blaue Flecken), ist immer freundlich und aufgeschlossen anderen gegenüber, das Gebelle anderer beeindruckt ihn gar nicht. Er ist so eine Bereicherung!

Danke für diesen einzigartigen tollen Hund!!!

Familie E. mit Enzo

Mira – feierte 6. Geburtstag

Sonntag, 18. Juni 2017

Liebe Grete,

 

man kann es gar nicht glauben, aber unsere Mira hat schon ihren 6. Geburtstag.

Ein so toller Hund ist sie geworden, nach diversen Startproblemen meinerseits.

Hummeln im Hintern hat sie immer noch, und an der Kasse im Zoogeschäft lässt sie zur Erheiterung der anderen Kunden, ihre ganzen Tricks los, um ja ein Leckerli zu bekommen.

An ihrem Geburtstag haben wir mit Wurstscheiben das „Warten“ geübt, echt schwierig für so einen verfressenen Hund. Und nach jeder Scheibe musste wieder gewartet werden. Ich weiß, ich bin fies, überhaupt am Geburtstag…

 

Ich hoffe euch Allen geht es gut

und grüße ganz herzlich

 

Helga und Anhang

 

1. Geburtstag feiern die braun tricolore Geschwister

Donnerstag, 15. Juni 2017

Herzlichen Glückwunsch zum heutigen ersten Geburtstag!

Bildergebnis für geburtstag smiley

Liebe Grete,

Toni feiert seinen ersten Geburtstag.  Wir sind sehr froh, dass wir ihn haben, auch wenn er noch ein paar kleine „Macken“ hat.

Ich habe aber noch eine andere Bitte: Ich fände es schön, mit seinen Geschwistern bzw. Besitzern in Kontakt zu treten.

Liebe Grüße von Roja & Toni

Alles Elend dieser Welt…

Mittwoch, 14. Juni 2017

Liebe Grete,

alles Elend dieser Welt… spricht aus diesem Hundegesicht. Obwohl Frida auf
dem Bild so traurig aussieht, geht es ihr doch den Umständen entsprechend
recht gut.
Heute früh wurde Frida von unserem Tierarzt kastriert. Wir haben mit ihm das
FÜR und WIDER besprochen und er hat uns nach entsprechender Abwägung
letztendlich zu diesem Schritt geraten. Frida hat die OP gut überstanden,
ist natürlich immer noch von der Narkose ein wenig „wackelig“, aber schon ab
morgen dürfen wir mit ihr wieder spazieren gehen. Wie weit, das soll lt.
Tierarzt Frida selbst entscheiden.
Wir haben, da Frida ohnehin schlafen gelegt wurde, die Gelegenheit genutzt
und jeweils eine Röntgenaufnahme von Hüft- und Schultergelenken machen
lassen. Unser Tierarzt sagte uns, wir dürften dir gerne bestätigen, dass
alles top aussieht, besser wäre kaum möglich. Er meinte, solche
Informationen sind für Züchter immer von Wichtigkeit.
Morgen den 15. Juni, hat unser liebes Hundemädchen
Geburtstag, da wird sie ein Jahr alt. Wie schnell doch die Zeit vergeht. Am
16. gehen wir morgens mit ihr zum Tierarzt zur Kontrolle. So lange sollen
wir ihr ihren blauen Anzug anlassen. Sie hat heute am Nachmittag im Garten
schon 2 x Pipi gemacht, ein wenig getrunken und ist inzwischen auch schon
mal die Treppe hoch und wieder hinunter gegangen. Schön langsam und
vorsichtig natürlich.
Wir werden dich auf dem Laufenden halten.

Viele liebe Grüße senden
A. und K.

 

Ein echter Schatz

Dienstag, 6. Juni 2017

Hallo Grete,
Gina geht’s super und wächst schön. Heute ist sie 11,3kg. Wir gehen am Freitag  zum TA zur Kontrolle.
Sie ist so brav , ruhig und gutmütig. Eine echte Schatz.
Anbei  Bilder.

LG aus Bayern
Tünde

Aika

Mittwoch, 24. Mai 2017

Guten Abend, Grete,
bevor wir wieder nach Norden ziehen, ein paar Nachrichten von AIKA.
Sie ist inzwischen ein 32kg-Mädchen und im Aussehen je nach Perspektive mal mehr ES mal mehr GSS.
Sie ist ziemlich bollerig und verlangt sehr starke Führung, vor allem wenn andere Menschen oder Hunde in der Nähe sind, wobei sie absolut friedlich ist.
Leider hat sie durch einen Pferdetritt einen Schneidezahn und einen Eckzahn eingebüßt. Hätte aber schlimmer sein können.
Bei der Zahn-OP sind auch gleich die Hüften geröntgt worden.

Liebe Grüße
Siggi u. Uwe

Ricola mit Froschkönig

Dienstag, 16. Mai 2017

Zum 11. Monats Geburtstag wunderschöne Bilder von Ricola.