Archiv für die Kategorie „Swissydog“

Frage

Dienstag, 5. Dezember 2017

Hallo liebe Grete,

 

nach langer Zeit habe ich wieder einmal eine Frage zum Verhalten von Akira. Sie entwickelt sich gut, ist gehorsam, geht recht brav an der Leine, kommt auf „hier“ – wenn sie nicht zu sehr abgelenkt ist J und ist derart verschmust, dass wir uns manchmal fragen, ob das überhaupt ein Hund ist JJJ.

 

ABER sie legt ein merkwürdiges Verhalten an den Tag wenn es um das Gruppenverhalten geht. Alleine ist alles wirklich fast perfekt.

Letzte Woche war ich auf einem Seminar und habe Akira mitgenommen. Kein Problem im Zimmer – auch alleine nicht. ABER ich kam teilweise kaum mehr ins Zimmer weil sie mich so stürmisch begrüßt hat, ist gesprungen und hat teilweise geschnappt. Das hatten wir alles schon weg. Aber noch schlimmer war ihr Verhalten wenn ich sie mit in die Gruppe genommen habe bzw. es genügte schon 1 Person, mit der wir am Nachmittag spazieren gegangen sind. Sobald sich diese oder eben mehrere von mir und Akira entfernt haben war die Hölle los. Ich konnte Akira kaum noch halten, sie winselt, „weint“ und zieht an der Leine (sie steht regelrecht drin). Ich hatte echt zu tun um nicht wie eine Fahne im Wind von ihr gezogen zu werden. Immerhin wiegt sie jetzt ca. 31 kg und hat eine enorme Kraft.

 

Abends gingen wir essen. Ich nahm Akira mit um sie auch an das zu gewöhnen. Ich konnte jedoch nicht auf die Toilette gehen – wenn doch, nahm ich sie mit. Ich traute mich niemanden den Hund einstweilen zu geben, da das Theater das sie dann aufführt einfach unhaltbar wäre. Dem aber nicht genug. Selbst wenn sie neben mir ganz brav gelegen ist und einer aus der Gruppe sich vom Tisch entfernt hat, war das gleiche Spiel.

 

Nahm ich sie aus dem Auto oder gingen wir von der Gruppe weg, sprang sie mich an und gab sehr ungute Laute von sich.

 

Nun meine Frage: hast du mit diesem extremen Rudelverhalten (ich bezeichne es einfach einmal so) Erfahrung? Was kann ich da tun damit das Leben für uns alle inkl. Akira natürlich leichter wird. Ich möchte sie gerne immer mit nehmen aber so ist es für uns alle extrem anstrengend. Oder kennst du vielleicht jemanden der sich auf die Erziehung dieser Rasse spezialisiert hat? Ich möchte keine „brutalen“ Erziehungsmethoden wie Strom oder so anwenden (wurde mir schon empfohlen). Es muss doch auch anders gehen.

Im Anhang findest du ein aktuelles Foto von der Seminarwoche. So hat sie immer auf mich im Zimmer gewartet. Sie liebt es (leider) auf der Couch zu sitzen/liegen.

 

Ganz liebe Grüße aus Villach

Monika Maria und Akira

 

Liebe Blog Leser: Welche Hilfestellungen könnt Ihr Monika geben? 

Gruß von Frida

Samstag, 2. Dezember 2017

Liebe Grete,

ich möchte mich doch unbedingt wieder einmal bei dir melden. Es ist zwar schon eine Weile her, dass meine Menschen und ich an der Ostsee Urlaub gemacht haben, aber da gab es irgendwelche Probleme mit Herrchens PeeZeh – oder wie das Ding heißt – und da kamen wir nicht an die Fotos heran. Das war blöd. Irgendetwas von einer festen Platte hat Herrchen erzählt. Ich denke, die war dann wohl locker geworden, oder? Aber jetzt ist alles wieder in Ordnung. Deshalb kann ich dir halt erst jetzt schreiben.

Ich war noch nie am Meer gewesen. Ich kannte bis dahin nur unseren kleinen Gartenteich, und in den soll ich nicht hineinspringen. Und weil ich oftmals auch gehorsam bin, mach ich das dann eben nicht. Ach ja, ich war auch mal am Bodensee, da durfte ich ins Wasser. Hab ich auch gemacht, obwohl ich anfangs Angst hatte. Aber das Wasser schmeckte gaaaanz anders als das von der Ostsee. Das vom Meer ist viel würziger. Das ist verrückt, weil man nach dem Trinken mächtig Durst bekommt. Das soll einer verstehen. Richtig getrunken habe ich eigentlich gar nicht, aber ich habe aus Spaß zwischen- durch immer mal in die Wellen gebissen und dann schluckt man schon ein wenig Wasser.

Angeblich würden Hunde von dem Salzwasser Durchfall bekommen. Gilt aber wohl nicht für uns SwissyDogs. Und Sand im Fell, im Maul und auf der Nase haben mich auch nicht gestört. Am Sand- strand habe ich, immer wenn meine Menschen etwas Langweiliges gemacht haben, gebuddelt. Bei uns im Garten soll ich das nicht. Das muss ich immer heimlich machen, damit man mich dabei nicht erwischt. Grete, du glaubst gar nicht was für ein Spaß das ist, im Sand ganz große Löcher zu buddeln.

Leider habe ich aber keinen Bernstein gefunden. Ich glaube das mit dem Bernstein am Ostseestrand sind irgendwelche Märchen. Sonst hätte ich doch bei meiner Buddelei einen Bernstein finden müssen. Den wollte ich Frauchen schenken, am besten mit einer Ameise drin; habe ich mir so vorgestellt.

Im nächsten Jahr wollen meine Menschen mit mir zum Bergwandern in die Dolomiten. Da bin ich sehr gespannt, ob mir das genauso viel Freunde macht wie Urlaub am Meer. Aber vorher wollen wir wieder bei der Frühlingswanderung dabei sein. Ich freue mich schon sooo auf meine Hundefreunde. Es gibt doch wieder eine Frühlingswanderung, oder??? Wäre toll, wenn Maximilian und Enzo auch wieder kämen. Manchmal träume ich von Maximilian. Wir waren beim Wandern immer zusammen.

Ganz viele liebe Grüße sendet dir, dem Hans, allen vom Hundehof und natürlich den Sennenhunden deine Frida
(Stell dir vor, ich bin jetzt schon über siebzehn Monate alt!)

 

Neues von Fiona

Dienstag, 28. November 2017
Liebe Frau Stadlbauer,
anbei ein Foto unserer zwei Gänsewiesen-Hunde, Boru (Entli, 6 Jahre) und Fiona (Swissy, 16 Wo).
Fiona hat sich sehr gut eingelebt: Highly dynamic little lady. Intensiv aber sehr liebenswert und emotional.
Der von Ihnen genannte Heterosis-Effekt ist offensichtlich. Keiner unserer reinrassigen Schweizer Sennenhunde hatte je die Power. Es macht Spaß, diesem Hunde Stück um Stück die Dinge des Lebens in unserer Umgebung beizubringen. Sie ist total aufnahmefähig. Aber…man muss ihr auch immer wieder Ruhephasen gönnen. Sie weiß selbst, wann sie sie braucht.
Das kräftig Nagen muss auf ausgesuchte Objekte gelenkt werden. Teppiche gehören nicht dazu.
Herzlichen Dank nochmals und
beste Grüße
Ihre Rainer & Verena

Ja,alles gut!

Freitag, 10. November 2017
Caros ist der Star,egal wo wir sind!
Er hat schon einige Parks,Restaurants und Möbelhäuser kennen gelernt!
Er benimmt sich super!

BH Prüfung

Sonntag, 29. Oktober 2017

Hallo Grete,

bin über Glücklich über die bestandene Prüfung, Ringo ist unser ganzer Stolz.

GLG Alfred

 

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

Java 4 Wochen bei uns

Freitag, 27. Oktober 2017

Liebe Frau Stadlbauer,

heute sind es genau 4 Wochen, die Java bei uns ist. Und sie ist nach wie
vor der beste Hund der Welt. So aufmerksam, gelehrig und verschmust. Sie
kennt inzwischen Sitz, Platz, Zu mir, Nein und Bleib, Weiter, Schau,
Such… und übt mit Begeisterung jeden Tag. An der Leine gehen klappt
inzwischen auch schon gut, so dass die täglichen Ausflüge zu kleinen
Spaziergängen in der Umgebung völlig problemlos sind. Auch Autofahren
ist kein Thema.
Sie liebt Äpfel, Himbeeren und Regenwürmer! Sie spielt unglaublich
gerne im und mit Wasser, vor allem aber mit ihrem Gummi-Quietsche-Tier.
Mit den Katzen gibt es auch keine Probleme.
Ein Lackerl im Haus gibt es mittlerweile auch nicht mehr.
Bei unserer Tierärztin ist auch alles gut gegangen, Java hat den
bestmöglichen Eindruck hinterlassen.
Mit anderen Hunden kommt sie gut klar, hat sogar schon eine 4 Jahre alte
Hundefreundin aus dem Dorf und einen fast ein Jahr alten Hundefreund aus
der Stadt.
Java ist ein Energiebündel einerseits, andererseits lässt sie sich dann
doch zur Ruhe bringen.
Wir können also wirklich nur Gutes berichten und genießen jeden
einzelnen Moment mit ihr und können uns ein Leben ohne Java nicht mehr
vorstellen.

Anbei schicken wir Ihnen noch 3 Bilder von Java, aufgenommen heute bzw.
gestern.

Wir wünschen Ihnen noch ein schönes Wochenende und senden liebe Grüße aus
Baden-Württemberg.

Maria V. K.und D. M.

Toni ist jetzt ein Star in unserem Unternehmen! :-)

Dienstag, 3. Oktober 2017

Liebe Grete,

 

ich melde mich heute gerne noch einmal bei dir. Toni ist jetzt 15 Monate, wir haben in der Zwischenzeit wieder viel gelernt. Wir sind rundum sehr stolz auf ihn und auch auf uns, dass wir doch immer wieder Fortschritte machen. Seit heute ist Toni auch ein Star bei uns im Unternehmen! Wir haben ein Format aufgelegt für FB, in dem Toni über unser Unternehmen berichtet. Ich finde es toll, da er ja auch zur Unternehmensfamilie gehört als echt Bürohund! Ich habe dir den heutigen 1. Post mal angehangen!

Liebe Grüße aus Bayern, Roja

Besuche mich doch im Netz.  Toni 

https://www.facebook.com/search/top/?q=Gepp´gaumenfreunde

 

ich wars nicht –

Montag, 2. Oktober 2017

Ich bin doch gar nicht da!!!!
LG Susanne

 

Urlaub mit meiner Familie

Donnerstag, 28. September 2017

Hallo Grete

In den Bildern siehst was ich alles gesehen habe im Urlaub mit meiner Familie

Kartisch am 12.09 Schneefall

Schönwetter am Nassfeld

Und zur Draufgabe noch bei einem Blechmänchen auf der Burg Werfen Wenig

 

Enzos 1. Urlaub

Sonntag, 24. September 2017
Liebe Grete!
Sonnige Grüsse aus Lignano aus der äusserst hundefreundlichen Campinganlage Pino Mare! Haben hier ein Mobilhome gebucht…Enzo bewacht auch hier Haus uns Hundestrand😅 Enzo ist so brav…jede Sorge vor unserem 1. Urlaub mit Hund war völlig unbegründet! Und sein Fell total pflegeleicht. Restaurant und Fußgängerzone alles kein Problem…wenn er zu Hause auch immer so brav gehn würde😉 Enzo zieht alle Blicke auf sich!
Glg Brigitte Gregor Samuel und Julian