Archiv für die Kategorie „Mops“

Energy, das Möpschen unter den Sennenhunden

Donnerstag, 9. Oktober 2014

5.5.01 – 23.9.14

Die allseits geliebte Snorewood Energy ist plötzlich und unerwartet im vierzehnten LJ verstorben.

Mops Energy

Puggle von den Gänsewiesen

Dienstag, 8. Juli 2014

Ich frage Brigit:

“Wie reagieren Leute auf deinen Hund? Erkennen sie die Rasse(n)? 

Liebe Grete,
Ich weiß nicht, wie oft wir schon nach ihrer Rasse gefragt wurden und ich bin sicher, dass sich auch schon viele deine Homepage angeschaut haben -:)
Wir haben auch schon ein paar – wenn auch nicht ganz ernst zu nehmende – Kaufangebote für sie bekommen.
Zwei allerdings sind fest dazu entschlossen, den nächsten Hund bei dir anzufragen…
Auch wenn die Rasse noch weitgehend unbekannt ist und Abby ab und an für einen Boxer gehalten wird, denke ich, dass sich der Bekanntsheitsgrad von Puggles in L. und Umgebung verhundertfach hat.
Sogar unsere Tierärztin verfolgt Puggles im Internet und hat auch deine Homepage bereits besucht.
So viele Leute, wie wir durch Abby kennen gelernt haben, hätten wir mit einem anderen Hund nicht geschafft.
Sie hat nicht nur uns um den Finger gewickelt, sondern auch den Großteil unserer Verwandtschaft und Bekannten, und ist gern gesehener Gast bei Sitzungen, in Seniorenzentren und am Fußballplatz. Liebe Grüße
Birgit
http://mops.co.at

k3Pug  x Beagle

Es würd uns freuen, auch mal was von ihren Geschwistern zu lesen und zu sehen.

Montag, 7. Juli 2014

Abby von den Gänsewiesen 

Liebe Grete,

 

Wieder mal ein Lebenszeichen von uns dreien.

 

Abby ist inzwischen 40 cm hoch und wiegt 11,5 kg. Laut unserer Tierärztin erfreut sie sich perfekter Gesundheit und die Proportionen passen ausgezeichnet.

 

Sie ist immer noch eine sehr wissbegierige Draufgängerin, geht sehr freundlich auf alle Menschen und andere Tiere zu und stellt unsere Konsequenz oft auf die Probe :-)

 

Sie kann so richtig Gas geben und hängt in der Hundeschule schon auch einen kleinen Windhund ab.

Trotzdem ist sie im Büro inzwischen eine absolute pflegeleichte “Mitarbeiterin”.

Wir ernähren sie grundsätzlich sehr bewusst, es stellt aber für sie Gott sei Dank auch kein Problem dar, wenn sie mal was anderes bekommt.

Ihre besten Freunde sind der West Highland White Terrier meiner Tochter und der Kater unserer Nachbarn. Auch wenn die  nicht immer verstehen, wenn Abby sie zum Spielen auffordert, funktioniert das Zusammensein entspannt.

 

Es würde uns freuen, auch mal was von ihren Geschwistern zu lesen und zu sehen.

 

Wir wünschen euch einen schönen Sommer

LG Georg, Birgit und Abby

 

Mops mit Nase

Puggle Abby, geb. 2013

Lila und Maja

Freitag, 7. März 2014

Möpse

Sensibel, treu und liebevoll, aufgeputzt mit einer Trophäe.

 

Ein herzliches Danke

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Ganz viele Weihnachtswünsche und Grüsse sind bei mir eingelangt. Auch bei jenen die hier nicht platziert sind ein Danke und die besten Wünsche unsererseits. 

Weihnachtsgrüße von Hinkebeinchen Sami

Liebe Grete und Hans, 
Wir senden Euch und allen Euren Hunden herzliche Weihnachtswünsche für eine gesegnete Zeit. Sami hat sich vor 4 Wochen die Zehe gebrochen, ist aber sehr brav und geduldig und schont sich selbst. Wir sind so glücklich mit ihm!
20131123_153810
Hallo Grete,
von uns allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Vor ein paar Wochen hat es ein wenig geschneit und Rico liebt (wie wahrscheinlich alle Hunde) den Schnee und sucht auch jetzt noch jeden kleinsten verbliebenen Rest. Er hat sich gut entwickelt, ist halt jetzt in der “Pupertät” (wie die Kinder halt gerade auch). Er macht uns allen wirklich sehr viel Freude (einschließlich Oma und Opa).
Viele liebe Grüße von uns allen.
 Stephanie
2013-12-03 14.29.56
Hallo Grete
ich wünsche Dir mit Deiner Familie ein schönes Frohes Weihnachtsfest und ein
Glückliches, Gesundes, Erfolgreiches Neue Jahr.Amelies und Bens Nachwuchs geht es sehr gut, das gleiche wünsche ich mir von Ben,ich schicke im Neuen Jahr von den Kindern mal Bilder es sind, was ja nicht anders zu erwarten war super tolle Hunde.Viele Liebe Grüße auch an Deinen Mann
Erika
Hallo Grete!
Darwin geht es sehr gut, er entwickelt sich prächtig und er ist schon sehr brav! er ist sehr anhänglich und verspielt!!!Am Abend will er meistens nur kuscheln! Er versteht sich mit allen anderen Hunden und Tieren prächtig! Das einzige Problem ist wenn fremde Menschen zu uns nach Hause kommen….bellt er sehr viel und lässt sich fast nicht davon abringen. Wären für jeden Tipp sehr Dankbar, da es mittlerweile sehr mühsam und immer stärker wird! Das Bellen ist nicht schlimm nur wäre es schön wenn wir es im irgendwie abgewöhnen können das er nach 15 min immer noch bellt wo unsere Gäste schon am Tisch sitzen! Sonst geht es uns sehr sehr sehr  gut! Somit wünschen wir Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr und weiterhin so viel Erfolg mit eurer tollen  Zucht!!!! Liebe Grüße aus dem Waldviertel Jürgen, Karin und Darwin 
 2013-07-07 19.57.51

 Was soll man sich schenken zur Weihnachtszeit,

das fragen sich viele zur Zeit.

Besinnlichkeit, Geborgenheit, Herzenswärme, Freundlichkeit,
eine liebevolle Umarmung und Dankbarkeit -
das sind wertvolle Geschenke nicht nur zur Weihnachtszeit!

Von Herzen frohe Weihnachten
wünschen Euch
Susanne Helmut und Thomas

Frohe Weihnachten!
Wir wünschen euch ruhige und besinnliche Tage im Kreise eurer Liebsten. :0337rainbow:

MfG
Regina F

Liebe Grete!
Sammy und wir wünschen dir ein schönes Weihnachtsfest im Kreise deiner Familie und Glück und Gesundheit fürs kommende Jahr.
Lg, Andrea

Liebe Grete!

Wir wünschen Dir und deiner Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches und gesundes 2014!!!!

Unser Buddy (Tais) macht uns seeeeehr viel Freude! Er ist ein sehr ausgeglichener und ruhiger  Begleiter, der sehr brav ist und fast immer :) folgt, er ist neugierig und fährt gerne mit uns Auto. Buddy hat sich sehr gut in den Familienalltag integriert und wir freuen uns schon auf weitere tolle Jahre mit ihm!

Damit du sieht wie gut er sich entwickelt hat, haben wir Dir auch noch zwei Fotos angefügt! 

Herzliche Grüße von uns fünf aus Klagenfurt

buddy_weihnach3bt

 4-6 Jahre alter Rüde gesucht

Liebe Grete!

Wir freuen uns sehr, dass Da Vinci so ein schönes zu Hause gefunden hat!!!

Ein bisschen Wehmut ist aber auch dabei, weil wir Da Vinci eigentlich zu uns nehmen wollten; mein Vater hat nach 2 Jahren „Hundeabstinenz“ eingesehen, dass ihnen ohne Hund ein Stück Leben abhanden gekommen ist und würde gerne wieder einen älteren, halbwegs erzogenen Hund haben; außerdem sieht er ja jetzt, wie komplikationslos die Betreuung unserer Hunde in dem „Dreierrudel“ ist und wir in unserer erweiterten Hundefamilie auch gut noch Platz für einen Vierten haben!

Geplant wäre, dass ein ca. 4-6 Jahre alter Rüde bei meinen Eltern seinen “Hauptwohnsitz“ hat, die Aktivitäten aber durchaus mit unseren drei anderen Hunden mitmacht, wenn mein Vater den Bewegungsdrang des „Neuzugangs“ nicht befriedigen kann.

Außerdem wäre das ein Spielgefährte, der in der Nähe ist, wenn Enzos Freunde einmal nicht bei uns sind!

Natürlich müßten sich die Vier verstehen, aber das wird sich sicher alles zeigen;

Deshalb meine – unsere – Bitte: wenn du wieder einmal ein Sorgenkind (Rüde, vorzugsweise kastriert, ca. um die 5 Jahre) hast, das einen guten Platz sucht mit Hundefamilienanschluß, dann denke bitte an uns!!!!

Jetzt wünsche ich euch noch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch – mit allen euren Hunden!!!!!

Susanne, Walter und Enzo

 

Liebe Familie Stadlbauer!

Wir wünschen euch ein frohes und friedvolles Weihnachtsfest!!!

Liebe Grüße

Familie Sch.mit Benny

241213 338

 

Liebe Frau Grete!

 

Wir wünschen Dir und Deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest

und ein gutes und erfolgreiches neues Jahr!

 

Unsere Hanna hat die Kastration gut überstanden. Dank der schonenden „Schlüsselloch“ Methode war alles nach 1 ½ Stunden vorbei. Sie konnte auf eigenen Pfoten die Klinik verlassen und es blieben nur drei kleine Einschnitte am Bauch so ca`1 ½ cm lang. Jetzt nach 4 Wochen kann man sie schon kaum mehr sehen. Auf dem Foto trägt sie noch ein Hemdchen damit sie nicht an ihren Narben schleckt. Sie ist ganz so wie sie vorher war, stur und eigensinnig aber unendlich lieb und anhänglich. Mittlerweile hat sie schon 50 Kg und ist, wie man sehen kann, schon fast erwachsen. Mal sehen ob sie auch den Christbaum schon abräumen kann.

Nochmals die besten Wünsche!

Eduard und Waltraud

P1020592

 

Hallo Grete , 
wir wünschen Euch ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest !
Viera , Heinz & Pamina 

image

 

 

Liebe Grete,
auch wir möchten Dir einen lieben Weihnachtsgruß schicken.
Cleo geht es nach einem hier grassierenden Darminfekt, den sie leider auch erwischt hatte, wieder prima, und ist mit Pudel Maika zusammen ein direkt quirliges Team.
Ein Jahr ist sie nun schon bei uns und hat uns täglich die wohltuende Portion Sonnenschein gebracht.
Wir wünschen Dir ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und erholsame Stunden im Kreis Deiner Lieben.
Ganz herzliche Grüße aus Boppard,
Gerhard und Christel
Foto am 08.12.13 um 10.34
Liebe Grete,
rechtzeitig zu Weihnachten melde ich mich wieder einmal.
Fidelio geht es wunderbar und er ist immer noch für Überraschungen gut. So hat er sich zusätzlich zum Jäger auch als Sammler entpuppt.
Bei unseren Spaziergängen findet er immer wieder Sachen, die er nach Hause mitnimmt. Bevorzugt sind das kleine Äste und Zweige sowie Zuckerrüben und Karotten von der letzten Ernte, die er am Wegesrand aufsammelt. In meinem Auto schaut es dementsprechend aus, der Rücksitz ist angehäuft mit den genannten Feldfrüchten und wenn wir so durch die Gegend kutschieren, hört man ein Krachen, wenn Fidelio genüßlich in eine Zuckerrübe hineinbeißt!
An einem unserer Gassiwege befindet sich eine kleine Kapelle. Dort machen wir immer eine kurze Rast, bei der ich Andacht halte und Fidelio Ausschau nach Rehen und Hasen.
Insgesamt ist er bei ganz genauem Hinsehen schon etwas ruhiger und gelassener geworden, er weiß nur noch nicht genau, was er jetzt ist: ein Appenzeller, ein Berner oder ein GSS. Manchmal reagiert er mißtrauisch bis ängstlich, dann wieder souverän und wieder einmal desinteressiert. Am besten merkt man das, wenn Besuch kommt. Je nach “Menschenschlag” fällt seine Begrüßung unterschiedlich aus.
Jogger und Radfahrer sind ihm egal, Hasen, Rehe und Fasane nicht…
Aber ich habe ihn im Griff und sein Jagdtrieb ist mittlerweile zu beherrschen, er läßt sich relativ leicht ablenken und wieder auf Kurs bringen. Wenn es jagdlich für ihn interessant wird und er an der Leine zieht wie ein Verrückter, lasse ich ihn absitzen und warte so lange, bis er mich wieder einmal anschaut, dann rufe ich ihn in´s “Fuß” und gehe ein paar Schritte in die Gegenrichtung und schon hat er sich eingekriegt.
Galanda, die auch schon neun Jahre wurde, arbeitet beständig an der Aufrechterhaltung ihrer Vormachtstellung. Dazu gehört, daß sie Fidelios Spielaufforderungen unbeantwortet läßt, ihn aber sehr oft zum Blödeln animiert. Das wiederum ist nicht immer von Erfolg gekrönt, denn wenn Fidelio bei mir am Sofa zur Kuschelstunde weilt, geschieht es nicht selten, daß er ihre Aufforderung zugunsten des Wohlfühlfaktors an meiner Seite im Nichts verhallen läßt. Das wiederum ist Galanda gar nicht recht und sie zieht sich zurück.
Beim Tierarzt verhält er sich vorbildlich! Vor einigen Tagen mußte ihm eine Wolfskralle gezogen werden, an der er andauernd geknabbert hat. Es hat ihn bestimmt ein wenig geschmerzt, er hat die Ärztin aber tun lassen und interessiert zugeschaut, was da gerade geschieht. Kein Quietschen oder gar Schnappen. Aber er war sichtlich froh, wie alles vorbei war. Ein Leckerli von Frau Doktor und die Welt war wieder in Ordnung.
Ich hoffe nur, daß mit ihm alles so bleibt, dann werden wir zufrieden gemeinsam unsere Zeit verbringen.
Abschließend wünsche ich Dir, Deiner Familie und allen Bloglesern und Schreibern ein gesegnetes Weihnachtsfest und Gesundheit sowie Glück im Neuen Jahr!
Liebe Grüße
Andreas mit Anhang
P1000283

Hallo Grete,

wir wünschen Dir und allen Gänsewieslern ein frohes geruhsames Weihnachtsfest

und ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr.

Anbei noch ein Foto von mir, nach der Bescherung aufgenommen, auf meinem

Lieblingsplatz bei Fraule.

Viele Grüße

Edith, Walter und Finn

IMG_1266

Liebe Grete,

 

ich wünsche euch allen in den Gänsewiesen ein frohes Weihnachtsfest – manchmal habe ich ein klein wenig Heimweh, denn hier gibt es kaum Berge, und nur ganz selten liegt Schnee, gerne würde ich euch einmal wiedersehen, aber es ist so eine weite Fahrt.

 

Über das Jahr hinweg hat Angela viele Fotos von mir gemacht, die schönsten habe ich für dich herausgesucht.

 

Angela jedoch sagt, es spiele gar keine Rolle, was ich auch gerade tue, ich sei immer schön anzuschauen. Und Frauchen stimmt ihr zu.

 

Vor 10 Tagen habe ich meinen dritten Geburtstag gefeiert. Mittlerweile bin ich ein großer starker Hund geworden. Und ich habe immer Hunger. Bereits beim Frühstück mache ich Männchen – das kann ich mittlerweile schon freipfötig – um von Herrchen einen Leckerbissen zu erhalten. Wenn Angela abends ins Zimmer kommt, schaue ich immer zuerst, ob sie vielleicht etwas für mich in der Hand hält. Im Sommer bin ich oft im Garten herumgerannt und habe mit Angela viele weite Spaziergänge unternommen, doch seit die Tage so kurz geworden sind, liege ich gerne in Herrchens Zimmer, dort wo die Fußbodenheizung verlegt ist.

 

Außerdem bin ich ein sehr wachsamer Hund geworden. Ich kenne mein Terrain ganz genau. Schon die geringste Veränderung in meiner Umgebung zeige ich durch lautes Bellen an, bei dem leisesten Geräusch wache ich auf und schaue am Fenster nach, was es wohl ist. Ich habe eine sehr kräftige, tiefe Stimme und wenn man mich nicht sieht, meint man, hier wohne ein gaanz großer Hund!

 

Auch passe ich gut auf meine Familie auf. Da ich schon ein großer Hund bin, laufe  ich öfter alleine im Haus umher oder lege mich in den Flur. Aber ich gehe immer wieder einmal zu meiner Familie, besonders wenn ich irgendetwas Beunruhigendes höre, und sehe nach, ob alles in Ordnung ist. Wenn etwas nicht stimmt oder eines meiner Familienmitglieder sich nicht wohlfühlt, merke ich das. Denn ich bin ein sehr feinfühliger Hund. Ich gehe dann gleich zu ihm hin und lege meine Schnauze auf dessen Knie.

 

Nach wie vor bin ich sehr verschmust und lasse mich streicheln, wann immer meine Familie Zeit hat. Alle haben mich sehr gern und loben, dass ich ein so lieber Hund bin.

 

Nun wünsche ich euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes, erfolgreiches und glückliches neues Jahr!

 

Ich hoffe, dass ich im nächsten Jahr viel Neues erlebe und lerne, wovon ich dir dann berichten werde.

 

Viele Grüße

von deinem Edward!

Edward4

 

Mail-Anhang

 

 

Hallo Liebe Greti!

Fröhliche Weihnachten dir und der gesamten Familie und nochmal einen Herzlichen Dank für die Zeit bei euch, es hat mir sehr gut getan nach den Ereignissen diesen Jahres wieder einmal eine ruhige tolle Zeit mit dir und deiner Familie zu verbringen.
Wir möchten dir noch die Fotos von der Übergabe mit Bruno Amigo  senden sind richtig toll geworden, ausserdem haben wir auch ein paar Fotos vom Heiligen Abend gemacht. T. hat vom Christkind eine Erinnerung an die Welpen bekommen aber das kannst du am Foto erkennen :-)
Ps: Liebe Greti, ich möchte mich auch bei dir bedanken das du meine Oma so herzlich bei euch aufgenommen hast, sie hat sich richtig erholt bei euch. Es war richtig traurig, dass nun wieder alles vorbei ist. Aber ich denke sie freut sich sehr wenn sie euch wieder mal besuchen darf.
Liebe Grüsse,
H., K., T. und N.
DSC_0046 DSC_0983 DSC_0013

Obi jetzt Gomez

Freitag, 6. Dezember 2013

Hallo Frau Stadlbauer,

OBI, jetzt Gomez, fühlt sich bei uns schon tierisch wohl. J

Er ist ein ziemlich verspielter, aber auch verschmuster Tiger…

Stubenrein ist er leider noch nicht ganz, aber daran arbeiten wir. Er verbringt richtig gerne Zeit mit anderen Hunden und ist danach immer ziemlich ausgepowert & äußerst müde. :-D

Anbei sende ich Ihnen wie versprochen, ein paar Fotos von ihm.

Vielen Dank & Schöne Grüße

Sabrina

 

Puggle

Isabell Ivory von den Gänsewiesen

Mittwoch, 4. September 2013

Wir gratulieren Isabell Ivory gnaz herzlich zur Veteranensiegerin ( Mops Club Schau 2013) 

Wilhelm Busch und die Liese von der Gänsewiese

Donnerstag, 28. Februar 2013

Hi Grete, hast du gewusst das bei Wilhelm Busch in einen Gedicht die Gänsewiese und ein Hund vorkommt? Wäre es ein Sennenhund von den Gänsewiesen gewesen – das ganze wäre fast schon zu perfekt!

TEUFELSWURST

Das Pfäfflein saß beim Frühstückschmaus.
Er schaut und zieht die Stirne kraus.
Wer, fragt er, hat die Wurst gebracht?
Die Köchin sprach: Es war die Liese,
Die Alte von der Gänsewiese.
Drum, rief er, sah ich in letzter Nacht,
Wie durch die Luft in feurigem Bogen
Der Böse in ihren Schlot geflogen.
Verdammte Hex,
Ich riech, ich schmeck’s,
Der Teufel hat die Wurst gemacht.
Spitz, da geh her! – Der Hund, nicht faul,
Verzehrt die Wurst und leckt das Maul.
Er nimmt das Gute, ohne zu fragen,
Ob’s Beelzebub unter dem Schwanz getragen.

Gefunden bei: wikisource

 

Und so Essen Schweizer Sennenhunde Welpen in Wirklichkeit ihre Hunde-Wurst auf der Gänsewiesen:

Musik: Grizzly – “The Banjo Consortium”, myspace.com/thebanjoconsor

Mopstreffen in Hörsching bei Linz

Samstag, 1. Dezember 2012

Ein  Treffen der “Grunznasen”  gab es unlängst in Hörsching. Pauline und Molly von den Gänsewiesen waren mit auf der Party.

Lustig und friedlich ist es immer unter den Möpsen.  Kaum eine andere Hunderasse ist so unkompliziert im Rudel.

Schauen wir uns einfach die Bilder an. Sie sprechen für sich.

 

Pauline

 

Molly

 

Möpse verstehen sich mit Kindern

Möpse und deren Menschen werden des öfteren von Hundefreunden anderer Rassen sanft belächelt.

Welche Meinung haben  Mops Liebhaber?

Es gibt keine hässlichen Möpse! Sondern nur Leute die keinen Geschmack haben und diesen besonderen Hund nicht zu schätzen wissen.

Mops Kessi

Mittwoch, 28. November 2012

Hallo Grete,

ich freue mich dir mitteilen zu können, dass unsere mittlerweile fast 2 Jahre alte Kessi prächtig gedeiht. Zu Beginn unserer gemeinsamen Zeit hatte sie mit einer Augenentzündung zu kämpfen, hat sich aber wieder wunderbar erholt und ist eine absolute Bereicherung für unser Leben. Sie ist mit 5,5 kg noch immer sehr klein aber quirlig wie ein ganz Großer. Sie war innerhalb von 1,5 Monaten komplett stubenrein und weicht keine Minute von uns. Es ist tut mir sehr leid das wir uns erst jetzt melden jedoch hatte ich inzwischen sehr viel Stress, wobei mich Kessi immer wieder motiviert hat. Alles Gute und schöne grüße

Patrick, Madlen und Kessi