Archiv für die Kategorie „Mops/Puggle“

Puggle Video / Freundschaft

Freitag, 14. April 2017

 

 YAKON von den Gänsewiesen 

Frauchen hat  ganz nette Video gemacht.
https://www.youtube.com/watch?v=I267zYGpBgM

 

 

 

Isabell-Ivory und Margarete von den GÄNSEWIESEN, genannt „Gretchen“

Sonntag, 12. März 2017

Ivy geb. Februar  2003  und das schwarze Gretchen,  geb. Juni 2007 fanden ihr Daheim in der Garten „Residenz“  bei der Fam. Christa und Günther H. in Wien. Ein toller Platz für Möpse.

Familien – „Residenz“ der Möpse

aus der  Kölner Rundschau:

Die schwarzen und beigefarbenen Möpse der Hemers sind kerngesund, turnen mit den anderen durch den Garten, kläffen sich an, machen kleine Kampfspiele. „Das ist kein Hund, das ist ein Zustand“, sagt der Mops-Freund – Quelle: http://www.rundschau-online.de/11520250 ©2017

 

Mit den Hemer´s trafen ich mich  immer wieder  auf Hunde Show´s.  Wir  quatschten und lachten miteinander  und ich durfte  immer wieder zum  Ausstellungserfolg gratulieren. Das ging so über Jahre,  bis alles immer leiser wurde. Ivy und Gretchen haben Günther und etwas später, total unerwartet  auch Christa überlebt.

Dank Präsident KommRat H. Hallwirth (Mops Clubs)  gab es für die H. Möpse ein gutes Happy End.  Eine sehr engagierte Züchter Kollegin übernahm die Mops-Vollwaisen.

Ein besonderer Dank an Frau W.  – ich bin glücklich, das die 10 – und 14 jährige „von den Gänsewiesen“ bei ihnen eine neue Heimat haben.

Die „Wiener“  im neuen Rudel. Foto: Weßling

Ilvy von den Gänsewiesen, im 15. LJahr.  Foto Weßling

 

Mops „Einstein“ hat Gesellschaft bekommen

Sonntag, 12. Februar 2017

Liebe Grete!
Wieder mal ein Lebenszeichen von uns! Zur Familie gehört jetzt auch Lilly aus Ungarn.
Kaum bei mir eingezogen ist das Tierheim in Ungarn auch noch abgebrannt.
Liebe Grüße Andrea

Yassim alias „Jassi“ Wir haben noch nie so einen liebenswerten, gutmütigen und lustigen Hund kennengelernt wie unseren

Donnerstag, 2. Februar 2017

 

Liebe Frau Grete,
wir wollten Sie wissen lassen, dass uns Jassi die allergrößte Freude bereitet.
Er wird nun im Juni schon 3 Jahre alt und hat sich zu einem vielgeliebten Familienmitglied entwickelt. Unsere Tochter hat einen wunderbaren, gutmütigen Spielkameraden gewonnen, der mit ihr und ihren Freunden gerne alle Spielchen mitmacht, als guter Wachhund meldet er auch alle Bewegungen auf der Straße.
Wir haben noch nie so einen liebenswerten, gutmütigen und lustigen Hund kennengelernt wie unseren, der einerseits wie ein Schatten immer bei uns sein möchte, andererseits aber auch immer wieder vormittags brav allein zuhause bleibt und wenn wir wegfliegen auch ohne Probleme in der Hundepension „urlaubt“.
Das einzige ist der Jagdtrieb, der dazu führt, dass Jassl in wildreichen Gebieten an der Schleppleine bleiben muss, aber wo es kein Wild gibt, darf er auch frei laufen. Ja, Auslauf hat er, weil bei der Donau in der Hundefreilaufzone gibt es
kein Wild und da sind wir ca. 3x die Woche ohne Leine.
Ansonsten bei Freunden im großen Garten mit deren Hund auch ca. 4 x pro
Woche ohne Leine und sowieso täglich  10m Schlepp.
In unseren Garten kann er auch immer, aber ohne uns geht er kaum hinaus  :)
Gesundheitlich geht es ihm sehr gut, hartnäckige Ohrmilben konnten medikamentös bekämpft werden.
Seine Besonderheit ist, dass er am liebsten mit dem Kopf auf Pölstern liegt – liegen die Pölster nicht „richtig“, werden sie solange zurechtgeschoben, bis es für den Herrn Hund bequem genug ist.
Anbei auch einige Fotos, beste Grüße aus der Wachau – auch an alle „Y“- Wurfgeschwister von unserem Bärli – wie haben sie sich entwickelt? Jassl ist zwar nicht wasserscheu, schwimmen mag er aber gar nicht – ist das bei anderen Puggles auch so?
Alles Liebe,  Familie K.

 

Puggle Yassim

Puggle Jonny und die Katzen

Montag, 31. Oktober 2016

Der schwarze Jonny von den Gänsewiesen, er lebt in einem Haushalt mit mehreren Katzen.

Als Jonny einzog, fühlten sich die Haus Katzen sehr gestört und verließen fluchtartig die Wohnung. Es dauerte bis sie sich aneinander gewöhnten, denn die Neugierde  von Jonny war sehr befremdend für die Samtpfoten. Für die Menschen wurde es zu eine richtigen Geduldsprobe mit gutem Ausgang.

Das ist jetzt längst Schnee von gestern.

Schaut euch an, wie nett die Tiere jetzt miteinander umgehen.

Ukitas erstes Jahr

Sonntag, 17. Juli 2016

Liebe Grete,

unsere Ukita ist jetzt schon fast ein Jahr alt, daher wollte ich dir mal ein Update geben.
Es geht ihr sehr gut bei uns, sie liebt den Hof, den Wald, die Wiesen.
Ihre Lieblingsbeschäftigungen sind schlafen, durchs hohe Gras laufen, sich am Bauch kraulen lassen und mit ihren Hundefreunden spielen.
Vor zwei Wochen ist sie kastriert worden und auch der linke untere Fangzahn wurde abgeschliffen, da sie ja einen Rückbiss hatte. Sie hat sich gut erholt und ist bereits wieder fit.
In der Hundeschule waren wir auch, sie macht sich sehr gut und folgt (meistens) brav meinen Anweisungen.
Jeder der sie sieht kommentiert wie hübsch sie ist, aber ihre Größe lässt manche zuerst zurückweichen. Ist auch gut so, immerhin soll sie ja ein Wachhund sein. Obwohl sie bereits seit dem 4. Monat meldet, begrüßt sie Besucher an der Türe aber immer noch schwanzwedelnd und voller Freude. Bin schon gespannt, ob sie mit dem älterwerden ein bisschen misstrauischer wird.
Anbei noch ein paar Photos vom vergangenen Jahr.
Liebe Grüße
Mirjam
SD Gross Swissydog, Grosser Schweizer

Puggle Yang

Freitag, 9. Oktober 2015

Einen HausBesuch machte jetzt im Herbst Puggle „Yang von den Gänsewiesen“. Für mich immer schön zu sehen, was aus den Babys geworden ist.

Puggle von den den Gänsewiesen Puggle

 

Yasu – Lagebericht

Dienstag, 15. September 2015

Wir haben vor ungefähr einem Jahr unseren Puggle Yasu bei Ihnen gekauft. Yasu ist ein ganz lieber Familienhund geworden und manchmal ist sie tatsächlich auch richtig brav. Die Betonung liegt auf „manchmal“.

Sie war schon mit uns auf Urlaub an der Ostsee – alles ohne Probleme. Wir nehmen sie oft auf unseren Grund mit, der natürlich jetzt auch ihrer ist. Sie liebt es, dort herumzurennen und sich zu wälzen und ihre Knochen dort zu vergraben. Ein paar Dinge kann sie allerdings nicht leiden: dazu gehören Pferde (weil da hat sie im Urlaub einmal eines angeschnaubt) und Wasser (sie könnte ja nass werden davon :-) )
Sie wiegt jetzt um die 11 kg und fühlt sich sehr wohl bei uns. Yasu ist eine begeisterte Auto-Mitfahrerin – und völlig unkompliziert!
Wir haben viel Freude und Spaß mit ihr und können uns ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen.

Irgendwann werden wir sicher einmal wieder bei Ihnen vorbeischauen, aber zum Einjahrestreffen war es so regnerisch und dann kam die Hitze. Jetzt normalisiert sich das Wetter aber wieder und es wird sicher einmal passen.
Herzliche Grüße aus Linz

Puggle Yasu

Energy, das Möpschen unter den Sennenhunden

Donnerstag, 9. Oktober 2014

5.5.01 – 23.9.14

Die allseits geliebte Snorewood Energy ist plötzlich und unerwartet im vierzehnten LJ verstorben.

Mops Energy

Puggle von den Gänsewiesen

Dienstag, 8. Juli 2014

Ich frage Brigit:

„Wie reagieren Leute auf deinen Hund? Erkennen sie die Rasse(n)? 

Liebe Grete,
Ich weiß nicht, wie oft wir schon nach ihrer Rasse gefragt wurden und ich bin sicher, dass sich auch schon viele deine Homepage angeschaut haben -:)
Wir haben auch schon ein paar – wenn auch nicht ganz ernst zu nehmende – Kaufangebote für sie bekommen.
Zwei allerdings sind fest dazu entschlossen, den nächsten Hund bei dir anzufragen…
Auch wenn die Rasse noch weitgehend unbekannt ist und Abby ab und an für einen Boxer gehalten wird, denke ich, dass sich der Bekanntsheitsgrad von Puggles in L. und Umgebung verhundertfach hat.
Sogar unsere Tierärztin verfolgt Puggles im Internet und hat auch deine Homepage bereits besucht.
So viele Leute, wie wir durch Abby kennen gelernt haben, hätten wir mit einem anderen Hund nicht geschafft.
Sie hat nicht nur uns um den Finger gewickelt, sondern auch den Großteil unserer Verwandtschaft und Bekannten, und ist gern gesehener Gast bei Sitzungen, in Seniorenzentren und am Fußballplatz. Liebe Grüße
Birgit
http://mops.co.at

k3Pug  x Beagle