Archiv für die Kategorie „Tagebuch“

Weisheiten

Dienstag, 26. Juli 2016

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.

Jean-Jacques Rousseau, (1712 – 1778), schweizer Schriftsteller und Musiker

 

Die Erfüllung eines Wunsches zieht immer einen neuen Wunsch nach sich.

Michael Ende, 12.11.1929 – 28.08.1995, deutscher Autor (Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer)

 

Ein Schmeichler ist ein Freund, der dir unterlegen ist oder vorgibt, es zu sein. 

Aristoteles, 384 v. Chr. – 322 v. Chr., griechischer Philosoph, Schüler Platos

unser grosser Schweizer Sehnenhund Lilly

Montag, 25. Juli 2016
Lisa und Wolfgang schicken folgende Fragen in diese Runde und bitten um Eure Meinungen:
Hallo Grete,
Lilly stiehlt wirklich alles was nicht niet und nagelfest ist, und zerbeisst es. Vorzugsweise Plastik! Fernbedienungen, Sonnenbrillen,Lesebrillen,  Schuhe, auch Küchenmesser, Kleidung, Medikamente, einfach alles. Sie wartet auf einen Moment und wenn sie eine chance sieht, schnappt sie sich wieder irgendwas. Dieses Verhalten hat sie eher wenn wir da sind und nicht wenn sie mal alleine ist
Und es ist schwierig in einem 5 Personen Haushalt immer alles aufzuräumen.
Sie beisst alles an, Tischbeine, Wände, Böden, Kanten, Ecken, Holzvertäfelungen, Liegestuhlecken, alles was in Schnauzenhöhe  grad da ist.
Und sie ist Seehr !! temperamentvoll und vor allem viel, viel, viel zu aufgeregt. Es ist wirklich schwer sie zur Ruhe zu bringen, auch wenn wir herrliche Spaziergänge mit ihr machen, ändert sich ihr Verhalten nicht. Sie attackiert uns auch immer wieder freudig aggressiv und reitet auch manchmal auf.
Ich darf diese Thematik einfach mal in die Runde schicken, vielleicht gibt es Anregungen
.
Sehr herzliche Grüße aus K.
IMG_0191 IMG_0262

Seppe und Luna 2 jahre

Sonntag, 24. Juli 2016

Den beiden „Gänsewiesen“ Entlebucher´n beste Wünsche und Grüsse an die Besitzer in Niederlande.

20160717_181719

 

Ein GSS Model

Samstag, 23. Juli 2016

IMG_8341

Arthos – Die tut nichts

Freitag, 22. Juli 2016

Liebe Grete,

ein Beitrag zum Weinen, zumal wir ähnliches bei der Hundeausbildung erlebt
haben (auch wenn es schon über 40 Jahre her ist).
Man hat immer wieder die gleichen, grausamen Bilder vor Augen, die man nie
mehr vergisst.

Liebe Grüße
Helga

Arthos

 

§ 3 Tierschutzgesetz

Es ist verboten,

5. ein Tier auszu­bilden oder zu trainieren, sofern damit erhe­bliche Schmerzen, Leiden

oder Schä­den für das Tier ver­bun­den sind,…………………

Sommerimpression

Donnerstag, 21. Juli 2016

… Und wo bleibt mein Cocktail? 😄

Entlebucher

Mantrailing

Mittwoch, 20. Juli 2016

Liebe Grete,

heute hatten wir nun den vierten und letzten Termin unseres Mantrailing  Schnupperkurses!
Fazit: Zeri weiß, um was es geht aber so 100% ist es nicht ihr Ding!

Zunächst: muss man ein grausiges Geschirr anziehen😒! Bah, das stört und hemmt sie in ihrem fröhlichen Bewegungsablauf! Wir haben diverse Modelle probiert:  KEINES ist so wirklich richtig gut! Nichtsdestotrotz läuft sie aber damit😊! Nur eben nicht soooo gerne!

Mich sucht sie mit sehr hoher Motivation, schnell und zielsicher👍😀😀👍, querfeldein, richtig, richtig gut! Fremde können auch schon mal in ihrem Versteck versauern………..😉! Zeigt ihr die Person, die sie suchen soll, im Vorfeld, welch köstliche Belohnung sie erwartet, geht es auch schon etwas schneller, vorausgesetzt sie mag diese Person! Die Anderen können ihr gestohlen bleiben!! Da trödelt sie einfach ein wenig, sie findet sie aber immer!
Manchmal zeigt sie kleine Unsicherheiten, dreht sich zu mir um und fragt nach. Je nach dem muss ich sie motivieren oder aber auch einfach mal ignorieren und dann sucht sie weiter.

Ich denke für Zeri ist es auch nicht ganz leicht: sie hat immer gelernt, eng an meiner Seite und auf Kommando zu arbeiten und nun soll sie ganz eigenständig eine Strecke absuchen, jemanden finden während ich hinter ihr an der „Leine hänge“ . Das kennt sie nicht und daran muss sie sich gewöhnen.

Abschließend würde ich mal sagen: sie kann es sicher lernen, das hat sie bewiesen aber mehr Freude hat sie einfach, wenn wir beide etwas mehr gemeinsam arbeiten! Da sucht sie lieber den „Verloren Gegenstand“, bringt diesen unter Jubelgebrüll von mir zurück, um gleich erneut wieder suchen zu dürfen😀.
Das lange Warten, was zwangsläufig beim Mantrailen entsteht, ist ja nun mal auch nicht die größte Stärke unserer kleinen Streberin!
Wir werden es sicher hin und wieder mal machen, es lastet gut aus aber zu unserem neuen Hobby wird das Mantrailen wohl eher nicht, obwohl die Leistung der Hunde wirklich faszinierend ist.

Jetzt ruhen wir uns aus und genießen den heißen Sommertag im Garten!

Viele liebe Grüße
Michaela

Entlebucher Sennenhund Veteran

Berta

Montag, 18. Juli 2016

danke für die fotos, liebe grete.

berta und mir geht es gut. das autofahren hat sie noch nicht gern, daran wird sie sich aber gewöhnen.
ihre ‚geschäftchen‘ hat sie vom ersten tag an im garten erledigt, da draussen tollt sie ziemlich wild herum.
hier also ein foto vom ersten tag zu hause – und sehr herzliche grüsse!
Swissydog

Ukitas erstes Jahr

Sonntag, 17. Juli 2016

Liebe Grete,

unsere Ukita ist jetzt schon fast ein Jahr alt, daher wollte ich dir mal ein Update geben.
Es geht ihr sehr gut bei uns, sie liebt den Hof, den Wald, die Wiesen.
Ihre Lieblingsbeschäftigungen sind schlafen, durchs hohe Gras laufen, sich am Bauch kraulen lassen und mit ihren Hundefreunden spielen.
Vor zwei Wochen ist sie kastriert worden und auch der linke untere Fangzahn wurde abgeschliffen, da sie ja einen Rückbiss hatte. Sie hat sich gut erholt und ist bereits wieder fit.
In der Hundeschule waren wir auch, sie macht sich sehr gut und folgt (meistens) brav meinen Anweisungen.
Jeder der sie sieht kommentiert wie hübsch sie ist, aber ihre Größe lässt manche zuerst zurückweichen. Ist auch gut so, immerhin soll sie ja ein Wachhund sein. Obwohl sie bereits seit dem 4. Monat meldet, begrüßt sie Besucher an der Türe aber immer noch schwanzwedelnd und voller Freude. Bin schon gespannt, ob sie mit dem älterwerden ein bisschen misstrauischer wird.
Anbei noch ein paar Photos vom vergangenen Jahr.
Liebe Grüße
Mirjam
SD Gross Swissydog, Grosser Schweizer

Weisheiten

Samstag, 16. Juli 2016

„Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.“

Reinhold Niebuhr (ein Theologe, Philosoph und Politikwissenschaftler)

 

Von der Hoffnung allein lässt sich nicht leben – und ohne Hoffnung auch nicht.

Lothar Schmidt, (*1922 – ), deutscher Volkswirtschaftler und Jurist

 

Das Denken für sich allein bewegt nichts, sondern nur das auf einen Zweck gerichtete praktische Denken. 

Aristoteles, [384 v. Chr. – 322 v. Chr.], griech. Philosoph, Schüler Platos