Archiv für die Kategorie „Tagebuch“

Experten aus USA zu Besuch „auf den Gänsewiesen“

Dienstag, 28. Juni 2016

Internationaler Meinungsaustausch

Unsere Zuchtstätte wurde von Vertretern eines USA Entlebucher Verbandes besucht.

Unsere Gespräche beinhalteten die internationale Angleichung und die Qualitätssteigerung zur Verbesserung der Entlebucher Zucht.

 

2016-06-11

„Fachsimpeln“ sagt man in unserem Dialekt zu Spezialgesprächen.

Camping Urlaub

Montag, 27. Juni 2016

Uiii was für ein tolles Wochenende.

Diese Sommerferien machen meine Menschen einen Zelturlaub. Frauli und Herrchen haben extra für mich ein Probe Zelten übers Wochenende geplant, ein Reise Hundebox ausgeborgt und ruck zuck stehen wir schon auf dem Camping Platz.

Weil alles so gut gelaufen ist, hat mein Frauli eine Reise Hundebox für mich besorgt und es ist soooo weich und soooooo angenehm. (Außerdem gibt’s immer Leckerli wenn ich brav drinnen lieg.)

Ein Win Win für allen!

Lg,
Mia die schnuffi wuffi Königin

IMG_1642 FullSizeRender FullSizeRender

„Von den Gänsewiesen“

Sonntag, 26. Juni 2016

Als Hans und ich uns 1990 entschlossen einen Entlebucher zu kaufen, begann ohne es dort zu ahnen, eine neue Lebensausrichtung. Von der Züchterin unseres ersten Sennenhundes  „von Werthenstein“ eingeladen und motiviert eine Hundeshow zu besuchen, dem „Verein Schweizer Sennenhunde“ in Österreich beizutreten, zu Vereinsveranstaltungen zu fahren…..wurde ein Interessensgebiet  geweckt, das bis dato Aktualität hat.

Wir mussten uns für einen Züchternamen entscheiden.

Was lag uns damals am nächsten und passendsten?

Die Hunde beanspruchten  Auslaufflächen angrenzend an den Wohnhausbereich und verdrängten unsere Weidegänse auf Hof-fernere Grundstücke. Jetzt ist der Betriebszweig „Gänsemast“ aufgelassen.

Zur Erinnerung

 ab 1993

tragen die Hunde-Welpen der Familie Stadlbauer,  den Namen „VON DEN GÄNSEWIESEN“

 

gänsewiesen_2

Hund beißt Mensch = Todesurteil?

Samstag, 25. Juni 2016

 

Von Ralph Rückert, Tierarzt

http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=19596

Liebe Grete,

TA Rückert hat recht. Das Thema gehört zu den Diskussionen, auf FB, die
wirklich kein Mensch lesen sollte, geschweige denn mitdiskutieren.

Liebe Grüße
Helga

„Der Original Gänsewiesler“

Freitag, 24. Juni 2016

Gut erzogen…
und brav akzeptiert, stellt er keinen Umweltprolematischen Zankapfel dar!

IMG_7713

Seht ihr den tollen Gänsewiesler?

A Scherzerl für’s Herzerl

Freitag, 24. Juni 2016
Ein Sachse ist in den Westen geflohen und meldet sich beim dortigen Einwohnermeldeamt, um sich anzumelden und seinen Personalausweis usw. zu beantragen. 
Nachdem der Beamte alles aufgenommen hat, meint er:
„So, jetzt brauche ich für die Statistik nur noch den Grund für Ihre Flucht – waren sie politisch verfolgt?“
„Nee!“
 

„Haben Sie Verwandte hier?“
„Ooch nisch!“
 

„Hatten Sie denn wirtschaftliche Probleme?“
„Nee, wirdschofdlisch gings mer ooch gud.“
 

„Ja, warum sind Sie denn dort abgehauen?“
„Isch gonnd‘ de Sproche nisch mer 
hern.“

Sommertag

Donnerstag, 23. Juni 2016
Auf der Terrasse sind 45 Grad Celsius. Franzl freut sich über eine Abkühlung. 😊
entlebucher sennenhund

ein neuer Plagegeist

Donnerstag, 23. Juni 2016

Helga hat mir diesen Link  zur Hirschlausfliege geschickt. Könnte sein, das sie in der einen oder anderen Gegend auftritt.

 

Die Hirschlausfliege

Brustgeschirr

Donnerstag, 23. Juni 2016

Viele Hundehalter nehmen lieber ein Brustgeschirr für den Hund.

 

Es kommt auf das richtige Anziehen und nicht zu fest schnallen an. Der Hund darf sich nicht beengt fühlen.

Ein Video von:

denktier TV 5 brustgeschirr (richtig) anziehen

Gipfelbuch

Mittwoch, 22. Juni 2016

am Seespitz beim Gleinkersee ist dieser „Gänsewiesen Eintrag“2 zu finden.

 

SAM_5297