1. Geburtstag feiern die braun tricolore Geschwister

15. Juni 2017, Veröffentlicht in Das Plus, die Hundeschreiber, Swissydog, Tagebuch

Herzlichen Glückwunsch zum heutigen ersten Geburtstag!

Bildergebnis für geburtstag smiley

Liebe Grete,

Toni feiert seinen ersten Geburtstag.  Wir sind sehr froh, dass wir ihn haben, auch wenn er noch ein paar kleine „Macken“ hat.

Ich habe aber noch eine andere Bitte: Ich fände es schön, mit seinen Geschwistern bzw. Besitzern in Kontakt zu treten.

Liebe Grüße von Roja & Toni

Alles Elend dieser Welt…

14. Juni 2017, Veröffentlicht in Das Plus, die Hundeschreiber, Fotogrüsse Gänsewiesenhunde, Swissydog, Tagebuch

Liebe Grete,

alles Elend dieser Welt… spricht aus diesem Hundegesicht. Obwohl Frida auf
dem Bild so traurig aussieht, geht es ihr doch den Umständen entsprechend
recht gut.
Heute früh wurde Frida von unserem Tierarzt kastriert. Wir haben mit ihm das
FÜR und WIDER besprochen und er hat uns nach entsprechender Abwägung
letztendlich zu diesem Schritt geraten. Frida hat die OP gut überstanden,
ist natürlich immer noch von der Narkose ein wenig „wackelig“, aber schon ab
morgen dürfen wir mit ihr wieder spazieren gehen. Wie weit, das soll lt.
Tierarzt Frida selbst entscheiden.
Wir haben, da Frida ohnehin schlafen gelegt wurde, die Gelegenheit genutzt
und jeweils eine Röntgenaufnahme von Hüft- und Schultergelenken machen
lassen. Unser Tierarzt sagte uns, wir dürften dir gerne bestätigen, dass
alles top aussieht, besser wäre kaum möglich. Er meinte, solche
Informationen sind für Züchter immer von Wichtigkeit.
Morgen den 15. Juni, hat unser liebes Hundemädchen
Geburtstag, da wird sie ein Jahr alt. Wie schnell doch die Zeit vergeht. Am
16. gehen wir morgens mit ihr zum Tierarzt zur Kontrolle. So lange sollen
wir ihr ihren blauen Anzug anlassen. Sie hat heute am Nachmittag im Garten
schon 2 x Pipi gemacht, ein wenig getrunken und ist inzwischen auch schon
mal die Treppe hoch und wieder hinunter gegangen. Schön langsam und
vorsichtig natürlich.
Wir werden dich auf dem Laufenden halten.

Viele liebe Grüße senden
A. und K.

 

Neero von den Gänsewiesen-geboren 06.07.2007

13. Juni 2017, Veröffentlicht in Das Plus, die Hundeschreiber, Fotogrüsse Gänsewiesenhunde, Tagebuch, Veteranen von den Gänsewiesen
Hallo Grete,
liebe Grüße aus Falkensee.
Anbei ein Foto von unserem Liebling,der trotz einiger Altersschwächen immer noch für viel Freude sorgt ; )
Ich danke für jeden Tag den ich mit meinem Dicken noch verbringen darf.Niemand glaubt uns das er schon 10 Jahre alt ist…..
Liebe Grüße Michaela und Familie

Zahnvorsorge

12. Juni 2017, Veröffentlicht in Tagebuch

Radio Tirol „Viecherei“

Zahnvorsorge bei Haustieren
http://files2.orf.at/vietnam2/files/tir/201720/viehzahne_523033.mp3

 

Diese Sendung wird nach einigen Tagen vom Netz genommen.

 

Stur Schädl

12. Juni 2017, Veröffentlicht in Das Plus, die Hundeschreiber, Fotogrüsse Gänsewiesenhunde, Tagebuch

Hallo Grete,

wir haben lange nichts von uns hören lassen. Yda geht es super. Im September wird sie schon 2 Jahre alt, wie schnell die Zeit vergeht…. Ihr Sturschädl kommt oft durch, aber wie lieben diesen charkterstarken Hund einfach :-) Bis auf ihre Verschönerungsideen (Löcher graben) im Garten ist sie wirklich brav.

Ich hoffe es geht sich bald aus, dass wir euch mal besuchen kommen!

Liebe Grüße aus dem Burgenland,

Julia & Yda

Gräserpollenallergie…

11. Juni 2017, Veröffentlicht in Das Plus, die Hundeschreiber, Fotogrüsse Gänsewiesenhunde, Tagebuch

 

Frühmorgens, beide Augen mit grünem bis mittlerweile grüngelben Sekret verklebt!
Den ganzen Tag läuft die Nase und wenn bei seinem tgl. Zeitungslesen sein Sturschädel tief in den blühenden Gräsern steckt, frag‘ ich mich, ob Hunde schon wirklich immer wissen, was ihnen gut tut?

Mein so mit starkem Willen für immerwährende Freiheit ausgestatteter Gänsewiesler hat überhaupt kein Verständnis für meine restriktiven Rückhaltemaßnahmen um ihm einen Tagesablauf ohne ständigem Niesen und Juckreiz der Augen zu gewährleisten.
Bevor da nicht der (Blüten-) Staub aufgeht, gibt’s seinerseits keinerlei Genugtuung!
Zum Abschluss sich noch bei Bundesstraßenseitig einhängenden Cotoneaster, welche zumindest sehr Straßenstaubbelastet sind, das Fell streicheln zu lassen – ist wohl seine größte Genugtuung.

Nicht zuletzt verfolgt mich noch das verheerende Gefühl, des – sich mit schelmischem Hundegrinsen ausgestattetem Machogehabe – beweisendem „ich tu was ICH will“-Mentalität, seiner beinahe entblößenden Machtdemonstration gegen mich!
Irgendwann, wenn nicht bald… muss ich auf die Couch liegen gehen!!!
„Herr Doktor, ich fühle mich von meinem Hund total übergangen…
„Der Nächste bitte!“ 😳

Sonnige Grüße

10. Juni 2017, Veröffentlicht in Das Plus, die Hundeschreiber, Fotogrüsse Gänsewiesenhunde, Tagebuch

Ihr Lieben,
sonnige Grüße aus Berlin. Wilma fühlt sich wohl und genießt die Sonne, den Garten und den Wald. In der Hundeschule läuft auch alles gut. Sie gehorcht uns und lernt schnell… Jeder Tag ist immer ein kleines Abenteuer.
Sie ist einfach nur ein wunderschönes Wesen, welches uns so glücklich macht!!!!
Seid lieb gegrüßt von Dennis, Moritz, Friederike und Wilma

 

Lederhosenzeit

10. Juni 2017, Veröffentlicht in Das Plus, die Hundeschreiber, Fotogrüsse Gänsewiesenhunde, Tagebuch

Wo fühlt man sich den am wohlsten?

Unter´m Baum auf Herrli´s Lederhose.

Appenzeller Sennenhund

Kira im neuen Zuhause

9. Juni 2017, Veröffentlicht in Das Plus, die Hundeschreiber, Fotogrüsse Gänsewiesenhunde, Tagebuch

Hallo Grete,

Kira geht es blendend, der Durchfall hat sich damals schnell wieder erledigt. Die erste Zecke sind wir auch schon erfolgreich losgeworden – die saß ganz fies auf der Augenbraue. Heute gehts mit ihr zum Tierarzt für die zweite Impfung und bald beginnen wir dann mit der Hundeschule. Die Kleine ist gar nicht mehr so klein und wiegt schon gute 10kg. Gar nicht so leicht, wenns mal schnell nach draußen gehen muss :)

Wir müssen nachwievor gut aufpassen, dass sie genug Schlaf bekommt, sie hat einfach keine Zeit dafür. Das büßen wir alle dann spätestens am Abend, wenn sie hochfährt. Wir sind dabei, sie an die Box zu gewöhnen. Seit über einer Woche bekommt sie ihr Futter nur dort, sie geht gern rein, solange die Tür offen ist aber wehe, sie ist zu – dann wird randaliert.  Hoffentlich klappt das bald, damit sie zu ihren Ruhephasen kommt. Trotzdem sind wir glaub ich auf einem guten Weg. Die mit Bier und Radler bestochenen Nachbarn meinen, das Gebelle ist schon viel weniger geworden und wir wissen immer besser, wie wir mit ihr umgehen, wir kennen uns jetzt ja auch schon ein wenig :)

Sie ist so eine Hübsche, der Liebling von jedermann, auch Fremde sind alle hin und weg und müssen sie betatschen – was ich eigentlich ja nicht mag, andererseits denk ich mir, sie muss es eh gewohnt sein. Kira begüßt jeden aufs Herzlichste bis aufn Postler, der wird ausgebellt :D Sie wird schon wissen, warum.

Anbei ein Foto von gestern.

Viele liebe Grüße aus B.,

Sonja

 

auf den Gänsewiesen: gross, grösser, am grössten …

8. Juni 2017, Veröffentlicht in Tagebuch

Heute stelle ich euch meinen größten Kunden mit einer WurfGröße  vor.

 

Das es sich so trifft ist Zufall!

Herrchen Z. 2,17 Meter mit Rüde  77 cm Stockmaß.

Danke für den Besuch, es war sehr nett euch wieder zu sehen.