Artikel-Schlagworte: „Grosser Schweizer Sennenhund“

Hunderassen vor mehr als 100 Jahren

Sonntag, 22. Januar 2017

Der Schockwellenreiter hat ein sehr spannendes Buch bei Archive.org entdeckt:  DOGS of all NATIONS, aus dem Jahr 1915 

Vielfach muß man leider sagen, daß die heute erreichten Zuchtziele nicht immer unbedingt zum Vorteil der Hunde geraten sind.

…Die meisten Hunde auf den Photos wirken gesünder und robuster als viele der heutigen Hochzuchten.

Sennenhunde sind bei den Schweizer Züchtern nicht dokumentiert. Dafür findet man einen Sennenhund ähnlichen Hund bei den Spaniern im Buch.

Trotzdem ist es sehr spannend die Entwicklung der Rassehundezucht zu begutachten.

 

https://archive.org/stream/dogsofallnations00masorich#page/n7/mode/2up

Mit dem Namen MEDELAN handelt es sich um eine HundeRasse die man dem Berner u. oder Grossen Schweizer als Vorfahren zuordnen könnte.  Beschrieben wird der Medelan mit 68 cm Grösse, bis 80 kg. Ein kraftvoller sehr imposanter Hund, der in vielen Ausprägungen dem Mastiff und dem Bordeaux ähnelt, aber länger, dichter und härter im Fell ist. Der Kopf ist schwer, mächtig, gross, mit breitem Schädel. Braune Augen und kleine hoch angesetzte, hängende Ohren.  Der Körper ist stark und muskulös, kräftiger Hals, tiefe, breite Brust und langer Rücken. Der Schwanz ist schwer und wird hängend getragen.

medelan-seite-83

MEDELAN -Spanish Breeds

Sennenhund

Madrid ca. 1625

Der Rasse Name MEDELAN könnte sich von Medellin ableiten. In prähistorischer und keltischer Zeit waren die Ufer des Rio Guadiana beliebte Wanderwege für Tiere und Menschen. Medellin wurde 1616 gegründet. Handel, Handwerk und Industrialisierung brachten Wohlstand gegenüber dem Hinterland. So ist es nicht verwunderlich, das die Hundezucht in solchen begünstigten Lagen frühzeitlich Wurzeln fasste.

 

img_0555

Die grossen dreifarbigen Hunde 2017

strolch8 cimg5104-belphegor

 

Lebensfreude mit „dem alten Herrn“

Montag, 8. August 2011

Hallo liebe Grete,

Im Juni waren wir 2 Wochen in Urlaub, wie so oft, im schönen Stubaital. Das Wetter war zwar recht durchwachsen, aber dennoch haben wir wieder eine tolle Zeit dort verbracht.

Vergangenen Dienstag hatte Carlo einen Nachuntersuchungstermin bei der Kardiologin. Ich war an dem Tag schon etwas hibbelig, wobei wir eigentlich guter Dinge und recht sicher waren, dass Carlo die Herzwerte von der letzten Untersuchung vor 9 Monaten bestätigen wird…. So fitt wie er seit Monaten ist….. Die nicht gerade sommerliche Witterung, die wir hier schon seit Wochen haben, kommt den Hunden natürlich auch sehr entgegen.

Nun, es kam dann bei der Untersuchung ganz anders als erwartet…… Carlo hat die Werte von der letzten Untersuchung NICHT bestätigt….. Nein, er hat sie sogar übertroffen!!!! Die Herzkraft hat sich nochmals gebessert, was in dem Alter eigentlich sehr sehr selten vorkomme, wie die Ärztin meinte!!! Es bleibt also bei der bisherigen Herztablettendosis und wir sehen die Kardiologin nun erst wieder in einem Jahr!!!! Wir sind überglücklich mit dieser Diagnose. Wir erleben die Senioren-Zeit mit Carlo irgendwie anders, als die Jahre zuvor. Ich kann es gar nicht so recht beschreiben. Es macht uns einfach nur glücklich, die Lebensfreude mit „dem alten Herrn“ zu teilen…

Wie gewohnt, schicke ich Fotos mit. Dieses mal vom Urlaub im Stubaital.

Ganz liebe Grüße

Petra

links Carlo von den Gänsewiesen- ein frischer Veteran

Auf Platzsuche

Mittwoch, 29. Juni 2011

Ein neues Zuhause sucht:

Grosser Schweizer Sennenhund, Rüde, 15 Monate jung, besuchte die Hundeschule,

Im Umgang mit anderen Hunden verhält  sich der Rüde normal.

Anfragen bitte an:  office@sennenhunde.at

Dienstag, 30. November 2010

Das erste Ausstellerjahr von Farina, mit Besitzer Kiss Elemér ist sehr erfolgreich beendet worden. Mehrmals wurden die Titel CAC, CACIB bis BOB erreicht. Wir gratulieren herzlich!!!!!!

Xandi auf der BSA Dortmund 2010

Montag, 1. November 2010
Ein gelungener Abschluss, ein äusserst Erfolgreicher  Ausstellungs- und Zuchthund  – Xandi von den Gänsewiesen.
Xandi glänzt im  Handling von Hans, sein Ehrgeiz und seine Leistungen seien hier extra gewürdigt.
Am 17.10.2010 fand in Dortmund(Germany) die Bundessiegerausstellung(FCI) oder früher BSZ(Bundessiegerzuchtschau)
statt. Das war die 2. Station ihrer Verabschiedungstour  und zugleich offizielles Ende ihrer Ausstellungslaufbahn.
Bald muss sie keiner mehr fürchten im Ring!

Der 16. Start in der Veteranenklasse mit der Bilanz von 14 Siegen!
Eigentlich sollte nach Herning(DK) sofort schluss sein.
Nur habe ich(Hans) in meinem Leben noch nie einen Hund aus dem Ring mit einer Niederlage verabschiedet.
Und so war in meinem AUSSTELLUNGSWOHNZIMMER(Dortmund) ein Happy End-Sieg mit Xandi im Ring mir nicht vergönnt geblieben .
Die passende Jahreszeit, der richtige, mir bestens vertraute Ort, die Bedinungen, zugeschnitten auf meinen Hund,der passende Richter natürlich und der Siegeswillen,das Team als Team zeitgleich in bester Form waren und sind Grundstock gewesen zum 1. Platz
Station 3 ist die IZH Hannover(zu Ehren ihrer „grossen“ Tochter Flora-Viktoria) und das absolute Ende vom Ende(Station 4 u. 5) , dann aber wirklich!!!!! Schluss, ist die CAC/CACIB Kassel, zur Unterstützung ihrer Enkeltochter Jette bei ihren ersten Starts in der Jugendklasse.

Denke ich an XANDI, dann denke ich im gleichen Athemzug an GRETE!
Dank und nochmals unendlichen Dank für diesen einmaligen Hund.
Schon alleine die Erinnerungen an all die Erlebnisse und Erfolge mit diesem ausgeglichenen, coolen und selbstsicheren Hund,
der Vollblutmutter und nun herzensguten , übergeduldigen Oma lassen und können eine über 10 Jahre aufgebaute, enge Freundschaft einfach nicht mehr oder wieder zerstören.
Das Leben mit und für diesen Hund war bisher wie ein Traum in ständiger Gegenwart.
Dafür kann, darf und will ich mich vor Grete und ihren bisherigen Leistungen voller Respekt verneigen.
Eine, meine grosse Liebe-ein Hund!   XANDI
Euer Hans mit Xandi

Richterbericht: 9 Jahre alte, sehr typvolle Hündin in sehr guter Kondition und Konstitutionen. Sehr guter Kopf. Dunkle, gut eingesetzte Augen. Im Rücken genügend fest. Sehr gute Brust. Korrekter Stand. Flüssiges Gangwerk.

Gut zuhause angekommen

Montag, 16. August 2010

Ist ein Welpe vom Rudel weg, dann Fiepen sie häufig bis sie eingewöhnt sind. Manchmal kann das Fiepen auch zu einer Sprache werden, die der Besitzer verstehen lernt. Ein junger Hund – ein interessantes Abenteuer.

Hallo Grete, hallo Hans,

Sadie von den Gänsewiesen

unsere Sadie macht uns riesig Freude. Die gestrige ca. 3-Stunden-Heimfahrt war absolut problemlos. Die ersten 30 Minuten war Sadie noch etwas unruhig und dann hat sie tief und fest geschlafen. Irgendwann wurde sie wieder leicht unruhig, wir haben angehalten und sie hat sofort ihr Geschäftchen erledigt, einsteigen, weiterfahren und fertig.

Zu Hause angekommen zeigte Sadie auch keine große Scheu und hat sich überall gleich umgesehen. Am gestrigen Tag gab es kein einziges Malheur. Die Nacht war auch in Ordnung. Einmal musste Sadie raus und um 5:30 Uhr war erst mal die Nacht rum. Wir haben dann etwas gespielt und dann hat Sadie noch ein paar Stunden geschlafen.

Sie ist aufgeweckt, hört meistens schon auf ihren Namen und ist sehr lieb. Das mit dem freien Füttern testen wir seit gestern und wir glauben, dass es wirklich gut funktioniert. Danke für den Tipp.

Was uns allerdings seit gestern auffällt ist ein recht häufiges Fiepen (Quietschen) von Sadie. Sie macht aber keinen ängstlichen oder traurigen Eindruck. Ist sicher normal die ersten Tage, oder?

Ganz liebe Grüße von uns aus H.

N& P, N. und Sadie

Liebe Grete,
wir sind gestern ganz gut nach Hause gekommen – Jimmy hat das Autofahren gar nichts gemacht –  er war ja so
relaxt – dafür hat Finn ganz arg „gekämpft“ – aber nach einer kleinen Pause auf einer Wiese, mit ein bisschen rasten und Wasser
trinken, haben wir es aber fast problemlos bis nach Hause geschafft. Finn war nur sooooo schlecht vom Autofahren und hat sich erst einmal
so richtig erholt. Die Begegnung mit unserer Airdale-Hündin Enny verlief auch unproblematisch – super.
Die erste Nacht hab‘ ich mit den Jungs im Wohnzimmer „geschlafen“ – damit sie nicht alleine sind – unsere Enny in Ruhe an ihrem Platz schlafen
kann und ich gleich reagieren kann, falls die Welpen unruhig werden und ich mit ihnen in den Garten gehen kann, um ihr Geschäftchen zu verrichten, falls das Timing passt :-)… – war ja ganz ein heftiges Gewitter heute Nacht – aber beide haben sich von Blitz, Donner und Regen nicht schrecken lassen. Unsere Katzen sind noch ein bissl verschreckt – und um zu vermeiden, dass die Jungs gleich das Katzenfutter in der Küche fressen, füttern wir die Katzen wieder im Keller.
Heute haben wir auch schon die Leine mal probiert – unglaublich – Jimmy ist ja ein ganz besonders braver und anhänglicher Hund – er hört schon auf seinen
Namen und ist ausgesprochen anhänglich und mit der Leine gehen funktioniert von ganz alleine. Finn ist ein bissl ein sturer, mag die Leine gar nicht, ist aber auch ein , sehr liebes Kerlchen!!!!! Es war ein ausgesprochen gute Entscheidung, beide Welpen ins Haus zu nehmen – so können sie miteinander spielen, schlafen und lernen….
und Enny wird nicht belastet, sie hat wenn sie möchte ihre Ruhe und schaut den Kleinen einfach nur zu…..
Heute in der Früh haben sie auch ein Jogurt, verdünnt mit Wasser bekommen – na das hat geschmeckt – im Nu war die Schüssel leer!!!!
Es kommt schon ein bissl eine anstrengende Zeit auf uns zu, bis sich alle eingewöhnt und aneinander gewöhnt haben – aber ich denke, in einem halben Jahr haben wir das Größte geschafft!
Liebe Grüße,
K. und Familie

GSS sucht ein neues Zuhause

Mittwoch, 23. Juni 2010

Ich wurde um Hilfe bei der  Platzsuche der Grossen Schweizer Sennenhündin Laika gebeten, was ich gerne mache. Wichtig ist ein guter  Platz, der Kaufpreis ist Nebensächlich.

Anfragen: office@sennenhunde.at

Der Steckbrief

Hallo,

ich schicke Ihnen hiermit die genauen Daten.

Der Hund um den es geht ist eine drei Jahre alte Grosser Schweizer Sennenhund Hündin.

Sie ist ein Rassehund mit allen Papieren, gechipt, geimpft, kastriert.

Ihr Rufname ist Laika, der ofizielle Name den sie vom Züchter bekommen hat ist Quinette von Augusta Raurica.

Für ihren Rassestandard ist sie eher zierlich.

Sie ist bemerkenswert geduldig mit Kindern und sehr sanftmütig und freundlich sobald sie jemanden kennt.

Fremden gegenüber tritt sie mit einem ausgeprägtem Schutzinstinkt auf und meldet immer – sie ist dabei jedoch nicht agressiv, sondern eher selbstbewusst bestimmt.

Sie ist sehr ausdauernd auf Wanderungen, aber nicht unzufrieden und unausgelastet, wenn man einmal nicht so lang gehen kann.

Abgeben muss ich Laika akut aus beruflichen Gründen, da ich der alleinige Besitzer bin und sich meine berufliche Situation unvorhergesehen immer weiter verschärft, was bedeutet, dass ich immer weniger Zeit zur Verfügung habe.

Hinzu kommt, dass mein bisheriges Betreuungsnetz für Laika vor kurzem zusammen gebrochen ist.

Ich habe mich bemüht eine andere Lösung zu finden, muss  jedoch einsehen, dass es vor allem für sie das beste ist, wenn  ich einen  fixen, guten Platz für sie finde.

Laika - Grosse Schweizer Hündin, kastriert.

Das Video lädt zum Nachdenken ein

Dienstag, 4. Mai 2010

Im Jänner  habe ich das Deckvideo Deckakt zwangfrei“ veröffentlicht. Was ist daraus geworden?  Diese Paarung der Grossen Schweizer Sennenhunde hat gefruchtet, es sind 2 Rüden und 7 Hündinnen Welpen  lebend und spontan geboren. Sie sind problemlos herangewachsen. Danke an alle die meine Videos so freundlich bewerten und Fragen stellen. Manchmal hat es bei mir mit der Antwort gedauert.

„5330411“ fragt:  bleibt die hündin denn immer so ruhig sthen wenn der rüde eindringt??? manche halten die hündin ja auch fest dabei

Meine Einstellung und Überzeugung geht immer mehr in Richtung Natürlichkeit. Möglichst wenig eingreifen und Stress vermeiden. Das kann für manche auch eine Abweichung von der Züchter-norm sein, was ja auch OK sein soll. Für mich passt das so wie es am Video zu sehen ist. Eigentlich sollten die Hunde die Antworten geben, oder das letzte Wort dazu haben.

Mehr Sennenhunde Videos bei Youtube

Gina bekommt Zuwachs

Samstag, 6. Februar 2010
Gina von den Gänsewiesen

Gina von den Gänsewiesen

Bald wird die Entlebucher Hündin Gina 7 Jahre. Das Vorhaben der Besitzer ist, die Hundepfoten  in diesem Jahr mit einem Grossen Schweizer Sennenhund Welpen zu verdoppeln. Für beide Hunde wird es eine tolle Zukunft werden. Danke dir Laura für das Foto.

Liebe Frau Stadlbauer.
Hiermit möchten wir Ihnen zeigen wie gut es unserer Gina geht.
Hoffe ich mache Ihnen damit eine kleine Freude ;)

Wir wollen wieder einen Hund der gesund ist und ein Gänsewiesen Naturell, mit großer Gelassenheit und Souveränität hat, wie uns das unsere Gina seit Jahren zeigt.

Deckakt- Grosser Schweizer Sennenhund

Mittwoch, 6. Januar 2010

Mit der Rassehundezucht begann sich der Mensch immer mehr in den Deckakt „seiner“ Hunde einzumischen. Bei dieses Paarung konnten sich die Hunde der Rasse „Grosser Schweizer Sennenhund“ sofort gut riechen, obwohl sie sich vorher noch nie gesehen haben. Bei der am Video gezeigten Verpaarung waren die Besitzer der Hunde nicht anwesenden. Auch wir halten uns weitgehend aus dem Geschehen heraus. Wir sorgten für ein passendes Umfeld.

Wir wissen, es kommt öfter vor das Hündinnen Rüden abwerfen. Wer bei dieser Szene das Gefühl hat, es passt nicht, sei empfohlen sich die Zeitlupe am Deckvideo mehrmals anzusehen.

Die Hündin bestimmt selbstbewusst den Ablauf. Zwangfrei, spielerisch, harmonisch und sanft verläuft diese Paarung.

Meine Sennenhunde Videos sind zu finden auf youtube