Artikel-Schlagworte: „hund“

„Von den Gänsewiesen“

Sonntag, 26. Juni 2016

Als Hans und ich uns 1990 entschlossen einen Entlebucher zu kaufen, begann ohne es dort zu ahnen, eine neue Lebensausrichtung. Von der Züchterin unseres ersten Sennenhundes  „von Werthenstein“ eingeladen und motiviert eine Hundeshow zu besuchen, dem „Verein Schweizer Sennenhunde“ in Österreich beizutreten, zu Vereinsveranstaltungen zu fahren…..wurde ein Interessensgebiet  geweckt, das bis dato Aktualität hat.

Wir mussten uns für einen Züchternamen entscheiden.

Was lag uns damals am nächsten und passendsten?

Die Hunde beanspruchten  Auslaufflächen angrenzend an den Wohnhausbereich und verdrängten unsere Weidegänse auf Hof-fernere Grundstücke. Jetzt ist der Betriebszweig „Gänsemast“ aufgelassen.

Zur Erinnerung

 ab 1993

tragen die Hunde-Welpen der Familie Stadlbauer,  den Namen „VON DEN GÄNSEWIESEN“

 

gänsewiesen_2

Alma, Garfield und Maroni haben Freundschaft geschlossen

Dienstag, 17. Juni 2014

Liebe Grete!

Nun ist es soweit… Alma, Garfield und Maroni haben Freundschaft geschlossen.
Sie begegnen sich entspannt und sind neugierig aufeinander.
Es ist sehr schön sie zu beobachten!

LG, Doris

 

Katzen und Hund

Platzsuche

Dienstag, 3. Juli 2012

Grosser Schweizer Sennen-Hündin, kastriert, 3 Jahre 9 Monate alt, gut sozialisiert, kinderlieb, HD frei

sucht einen liebevollen Platz, eventuell auch als Zweithund gut geeignet.

Platzsuche beendet

Die Hündin hat ein optimales Zuhause  gefunden. 

gesund und munter

 

 

Fortbewegung des Hundes entschlüsseln

Dienstag, 21. September 2010

Martin Fischer und sein Team vom Institut für Spezielle Zoologie haben 327 Hunde aufs Laufband geschickt und mit Hochgeschwindigkeitskameras dreidimensional gefilmt.

Und die Forscher fanden auch heraus, dass der Hund – anders als sein Herrchen – nicht aus den Gelenken heraus läuft.

Auch Techniker Versuchen sich einiges abzuschauen:

In einem von Fischers Projekt unabhängigen Vorhaben analysieren Forscher ebenfalls in Jena, wie beinamputierte Hunde laufen und ihr verlorenes Bein kompensieren.

> Zum Artikel: Berlin Online (Gefunden bei Zebu)

Video mit dem dreibeinigen Hunderoboter:

Ein Hund in Neuseeland

Mittwoch, 4. November 2009

neuseeland

Ein Globetrotter hat einen interessanten Hund in Neuseeland kennengelernt und lässt ihn nun erzählen. Übrigens scheint dieser Hund eine Verwandtschaft mit Sennenhunde zu haben.

Das Kühe und Schaftreiben lieben wir über alles. Bevor es wieder los geht sind wir richtig etwas überdreht.

Dann sausen wir irrwitzig schnell über die Hügel. Die superflinken unter uns sind spitze im Zutreiben der Tiere. Andere Kollegen haben es perfekt heraußen die Herde in Bewegung zu bekommen. Mein Chef steht meistens in der Nähe seines Scooters und schreit laut seine Anweisung. Auch wenn wir eigentlich schon wissen was zu tun ist.

Ich bin der Dienstälterste hier. Ganz vorne laufe ich aber nicht mehr mit – ich lass da die Jüngeren rann. Naja, eigentlich laufe ich nur wenige Meter- meine Füße tragen mich nicht mehr so wie früher. Auch wenn ich wie ein junger Sprinter starte: nach wenigen Metern sacke ich einfach auf den Boden und bin aufs neue darüber überrascht.

Meinem Chef ist es immer sehr wichtig das ich dabei bin. Wir sind schließlich ein Team. Wenn’s auf die Weide geht bin ich so aufgeregt wie früher. Denn Glanz in meinen Augen habe ich nie verloren.

P.S.: Die Fotos von uns gibt es übrigens weil zwei Touristen in der Gegend herumgestanden sind und einer eine Kamera umgehängt hatte (das gibt es immer wieder bei uns). Mein Chef hat die zwei eingeladen eine Runde mitzukommen.

Hunde auf Scooter  Anhänger

Hunde auf Scooter Anhänger - gleich geht's los!

Hund auf Scooter

that's me!

Hund auf Scooter

Der beste Platz Neuseelands

Hunde in Neuseeland

Hunde bei der Arbeit in Neuseeland

Landschaft ohne Hund, Herde oder Chef

Nur Landschaft ohne Hund, Herde oder Chef

Lesen Sie auch: Ein Hund in Südamerika (Venezuela u. Columbien)

Der Wurf wird geworfen

Dienstag, 27. Oktober 2009

Vorab über die Hundezucht

Wie ich schon hier geschrieben habe: Ich bin mir bewusst das ich mich damit so mancher Kritik aussetze. Aber ich Vertraue mehr dem natürlichen Wissen des Muttertiers als den gelernten Schulmeinungen.

Die Wissenschaft und Medizin kommt dann ins Spiel, wenn es um unsere  Standard-Untersuchungen der Sennenhunde geht.

Der Wurf

Die Hundegeburt wird Werfen genannt, weil die Hündin die Welpen am Boden wirft. Vertrauen und Respekt in das Muttertier ermöglicht eine harmonische und natürliche Geburt. Vitale Mütter sind selbst in der Lage ihre Welpen zur Welt zu bringen und zu Versorgen. Hundewelpen haben bei der natürlichen Geburt den besten Start. Wehenmittel und Atem Stimulationsmittel kommen nicht zur Anwendung.

Die Veranlagung zur natürlichen Geburt muss (müsste) in der Zucht besonders Berücksichtigt werden!  Für den Konsumenten ist es meist schwierig sich ein Bild über den Geburtsverlauf seines Welpen zu machen.

1. Ankündigung der Welpengeburt

  • Zitzen schwellen an
  • Beginn Nestbau auf einen zurückgezogenen Platz – in der Natur ev. ein Erdloch
  • Hechelt (können Wehen sein)
  • Blase und Darm wird ständig entleert
  • Schleimprofen und Flüssigkeit tritt aus

2. Geburt

  • steigende Geburtswehen beginnen Schrittweise
  • Fruchtblase platzt
  • Austreibungsphase mit anschließenden Presswehen
  • Die Hündin steht auf und wirft den Welpen mit der Fruchthülle hinaus

3. Die Hündin Pflegt sofort ihr Neugeborenes

  • Die Fruchthülle wird durch Lecken geöffnet
  • Nabelschnurr wird abgebissen
  • Hündin Schleckt den Welpen ab
  • Frisst die Nachgeburt (Plazenta)
  • Der Welpe beginnt mit der selbständigen Atmung

Sicherheit für die Hündin und Hundebabys:

  • Stress vermeiden durch vertraute Umgebung
  • keine Hektik oder vorzeitiges Eingreifen der Menschen
  • Sauberkeit um Infektionen zu vermeiden

Musik: Danke an archive.org/details/solo-piano-7 (Creative Commons license: Attribution-Share Alike 3.0 United States)