Artikel-Schlagworte: „Hundeausbildung“

Der Lawinensuchhund

Freitag, 22. Oktober 2010

Die nächste Schifahrer Saison steht vor der Tür. Immer wieder werden Menschen von Schneemassen verschüttet. Die Nasenleistung von Hunden sind für die Rettungen noch immer unersetzlich. Der Lawinenhunde Einsatz erfordert unbedingt die „Zweieinigkeit“,   eine gute Ausbildung und Training, um für den Ernstfall einsatzbereit zu sein.

Der Kleinste unter den Sennenhunderassen- der Entlebucher, eignet sich hervorragend für diese Aufgaben. Mehrere Hunde von den Gänsewiesen sind ausgebildete Rettungshunde.

Heute stelle ich euch Karlo vor. Er braucht als Anreiz beim Lernen weder Wurst noch Leckerlie. Das Wort SUCH ist ausreichend genug um freudig los zu starten.

Videos von Karlo:

Entlebucher Sennenhund-Geschicklichkeitsübung

Spaß für Mensch und Hund – Entlebucher Sennenhund

Karlo im Lawinensuchkurs

Freude am Leben, das hat jeder Hund verdient

Freitag, 2. April 2010

Heute ist der Abschluss der Ausbildungs- und Erlebniswoche  am Hundehof.

Ich bedanke mich bei allen die zum guten Ablauf der Ausbildungswoche mitgeholfen haben. Es wurde wieder eine gelungene Veranstaltung. Disziplin,  gute Laune, der Einsatz der Kursleiter, die freudige Mitarbeit der Kursteilnehmer, die Kinder mit ihrer Betreuerin Bianca  und die gute Küche haben es ausgemacht, das wir sagen können, es war sehr schön und alle haben profitiert.

Hundekurs 2010

Mittwoch, 31. März 2010

Unsere Veranstaltung „Sicher mit dem Hund im Alltag“ hat Halbzeit. In den Startminuten, wo Hundeführer und Hunde aufgeregt ins Gelände gehen, sind auch für mich mit Anspannungen verbunden, denn jeder hat seine speziellen Erwartungen, und denen gerecht zu werden ist eine Kunst. Es wird in 2, manchmal in 3 Gruppen gelernt und geübt. Anfänger und Fortgeschrittene haben sich schnellst und hervorragend in den Kurs eingelebt und genießen diese intensive  Zeit mit ihrem Hund.

Bilder zum Vergrössern Anklicken

Sicher mit dem Hund im Alltag – Ausbildung für Hund und Halter

Donnerstag, 20. August 2009

Motto: Weg vom Befehl- hin zur Verständigung.

Eine Erziehungs- Arbeits- und Erlebniswoche am Hundehof Stadlbauer mit Esther und Felix Rickenbach aus der Schweiz.

Hunde Erziehung

Sennenhundehof Wochen Kurse seit 2004

Auch ältere sowie Körperbehinderte Hundehalter sind bei dieser Ausbildung herzlich willkommen. Der Kurs soll ihnen fernab von Alltagsstress einen Einblick in die Kommunikation von Mensch und Hund geben, dadurch vertiefen wir die Beziehung zwischen Hundehalter und Hund. Ebenso vermitteln wir ihnen das Verhalten mit einem Hund in der heutigen Gesellschaft und zeigen ihnen einen Weg, wie sie ihren Hund, wenn er ihnen Probleme bereitet, besser unter Kontrolle haben. Täglich wird in einer Fragestunde auf die Probleme der Hundehaltung eingegangen.

Am Hundehof Stadlbauer wird auch gemeinsam gemütlich Zusammengesessen und es werden so Erfahrungen unter den Telnehmerinnen Ausgetauscht. So werden die Anfänger auch von den Erfahrungen der Teilnehmerinnen der  fortgeschrittenen Gruppe Lernen  – und umgekehrt.

Gearbeitet wird:

  • ohne Futter und Motivationsgegenstände
  • ohne Druck
  • ohne Befehl
  • ohne Hilfsmittel, die dem Hund schmerzen bereiten

dafür: lernen wir uns dem Hund interessant zu machen.

Termin: 18. April bis 22. April 2011

                    2. April bis 6. April 2012

Veranstaltungsort und Anmeldung:
Familie Stadlbauer, Maierleiten 5, A- 4201 Gramastetten
Fax und Tel. 0043- 07239 8230; office@sennenhunde.at

Für die sicher dabei sein möchten: rasch Anmelden – Die Teilnehmerzahl ist beschränkt

weitere Informationen:

Zughundekurs

Montag, 17. August 2009

Am 15. August 09  wurde im FSH Vereinszentrum am Riesenberg nach neuesten Erkenntnissen ein Zughundekurs von Frau Maria-Irene Lassnig-Ita abgehalten. Theorie und Praxis wechselten, sodass die Hunde bei diesem schönen Sommertag genug Pausen zum Ausspannen fanden. Das Wohl der Hunde stand im Vordergrund. Von allen Teilnehmern werden Pulmet Zuggeschirre  verwendet die dem Hund angepasst sind, dazu müssen die Hunde vermessen werden. Die Fortgeschrittenen konnten sich ihre vorbestellten Landen am Wagen montieren. Zum Ziehen kamen alle Hunde mehrfach dran. Anfängerhunde übten  mit Reifen, die Fortgeschrittenen  mit  netten Holzwägelchen. Die ausgebildete  Kursleiterin stand den Teilnehmern mit Rat und Tat zur Seite und half wo sie gebraucht wurde. Die Vereinskantine war den ganzen Tag geöffnet und jeder konnte sich nach seinen Wünschen stärken. Ein Danke dem Koch Manfred  und den Mehlspeisenspendern, es hat allen gemundet. Die Bilder sollen an diesen schönen Tag erinnern.

Hundetrainer und Verhaltensberater

Sonntag, 2. August 2009

Der Sennenhund Clea von den Gänsewiesen inspirierte seine Besitzerin  sich ausführlicher mit Hundeausbildung auseinanderzusetzen. Ich wünsche dir S. ganz viel Freude und Erfolg bei deiner Ausbildung zum Hundetrainer und Verhaltensberater und wir hören und lesen gerne wieder von dir.

S. schreibt:

Im Moment mache ich eine Ausbildung im Verhaltenscenter  Canisland,  Hundetrainerin und Verhaltensberater für Hunde 1 Jahr lang. . Die Clea kommt auch mit. Ich muss einfach immer wieder denken, unsere Hündin ist die beste; sie ist in jeder Beziehung  total sicher, macht alles mit, ist anderen gegenüber nicht aggressiv ob Mensch oder Hund, sie ist total ausgeglichen ect. und alle bewundern sie. Am Anfang haben mich die  anderen Teilnehmer blöd angemacht, weil ich züchten möchte und noch mehr Welpen auf die Welt setzten möchte, da es ja schon genug in den Tierheimen gibt ( viele haben Strassenhundehunde aus anderen Ländern) . Inzwischen wissen sie und merken auch, das soooo wichtig ist, wie die Mutterhündin gehalten wird und die erste Prägungszeit der Welpen verläuft.  Ich schreibe dir das nur, weil ich finde, dass ihr es mit den Welpen so gut macht und da sieht man dass das Erwachsene Tier einfach klasse ist.

Nach diesem Kurs werde ich bei uns unten am Haus auf der Wiese eine kleine Hundeschule aufmachen, nur  Welpenspielgruppe, Junghundefreilaufgruppe und für Erwachsene Hunde,  Spiel und Spass mit Geräten, Koordination und Köpfchen für Herrchen und Hund. Kein Fuss, Sitz , Platz und Wettrennen über die Geräte, es soll ja besonders auch für grosse und alte Hunde geeeignet sein. Es soll kein  Vergleich mit dem  Hundeplatz  sein.

Dann weiter viel Glück bei eurer Zucht und Arbeit   S.