Artikel-Schlagworte: „Junghund“

Jano auf dem Trampolin

Dienstag, 16. August 2011

Hallo Grete,

nun ist bereits eine ganze Woche vergangen weg von Dir, meiner Mama

und meinen Geschwistern  und ich habe mich ganz gut hier im

Weinviertel eingelebt. Ich schlafe schon durch und habe jetzt meinen

nächtlichen Schlafplatz vom Stadel in den Hof verlegt obwohl die

Stadeltür immer offen ist, aber so bin ich näher bei den beiden, die

meinen Tagesablauf bestimmen, oder glauben, das sie das tun. Wenn ich

in der Früh wach werde, melde ich mich und dann kommt bald Frauchen

und geht mit mir Gassi. Das funktioniert schon ganz gut. Wenn sie mich

nicht gleich hört, na dann mach ich halt meine Geschäfte in den Hof –

tja, da ist sie selbst schuld dran, dass sie dann alles wegräumen muß.

Wegräumen muß sie nicht nur meine Häufchen, nein, alles was in meiner

Reichweite ist. Ganz lustig ist mittlerweilen Wäscheaufhängen – es

gibt genug Stücke, die bevor sie die Wäscheleine erreichen wieder in

die Waschmaschine kommen.

Wasser ist auch ganz lustig, überhaupt wenn es aus dem Schlauch kommt.

Da kann man so schön spielen damit. Ich glaube, ich werde kein

Wasserscheuer.

Herrchen hat ausprobiert, wie ich mich allein im großen Kofferraum

verhalte – das hab ich ihm aber gleich abgewöhnt – schwupp, bin ich

auf die Rücklehne geklettert und wollte mich zwischen Netz und Fenster

vor zu ihm durchzwängen. Daraufhin hat Frauchen eine Idee gehabt. Sie

hat einen großen Wäschekorb genommen, ausgepolstert, mich

hineingesetzt und drüber einen zweiten Wäschekorb gestülpt, mit Gummis

zugemacht und mit dem Sicherheitsgurt auf der Rückbank fixiert – mein

provisorischer Transportkorb für die nächsten Wochen. Gleich hat mir

das nicht gefallen, aber nach 2 km hab ich mich zusammengerollt und

gepennt. Und das war gut so, denn wir sind zu Freunden von den beiden

gefahren und dort habe ich eine neue große vierbeinige Freundin

kennengelernt – eine Irische Wolfshündin – huch, ist die groß – aber

eine ganz eine liebe. Dann kam auch noch eine schwarze Katze und hat

sich zu mir gekuschelt, das war auch ganz interessant. Ich hoffe, wir

fahren bald wieder dort hin, denn da gibts nicht nur Hund und Katz,

sondern Hühner, Hasen, Pferde und viele, viele Mangalitzaschweine.

Ich hab auch schon viele Nachbarn kennen gelernt, und alle sagen,

besser hätt ich´s gar nicht treffen können.

So, jetzt geh ich wieder pennen

bis bald

JANO

Auf dem Video seht ihr mich

 

Effendi Brown from European Breeder

Samstag, 7. August 2010

Der 4 Monate alte Appenzeller Sennenhund stammt von  Doctor Braun von Prinikhof. Eine gute weitere Entwicklung und ich hoffe wir hören wieder  von ihm.

Effendie, ein Sohn unseres Rüden

Unbefangene Junghunde

Montag, 2. August 2010

Sehr nette Fotogrüsse. Vater  ist der Entlebucher Sennenhund Amadeus vom Bilgerhihuus. Ich hoffe diese viel versprechenden Welpen auch auf Show´s zu treffen.

Sylvo

Sonntag, 18. Juli 2010

Sylvos Besitzer sind stolz wie ihr Junge  zum erwachsenen Sennenhund heranwächst.

Über Jule gibt es noch mehr zu erzählen

Dienstag, 9. Februar 2010

Was macht Jule (österreichischen Champion) von den Gänsewiesen so besonders und einmalig?

Es gibt kein allgemein gültiges Schönheitsideal bei den Entlebucher Sennenhunden, obwohl viele Formwertrichter in der Beurteilung ob ein Entlebucher Sennenhund siegeswürdig ist, übereinstimmen. Jule, knapp 3 Jahre alt, habe ich bis jetzt 16 mal auf  Hundeshow´s gezeigt. 15 voneinander unabhängige Formwertrichter  aus verschiedenen Staaten haben bis jetzt Jule beurteilt und sie hat immer den ersten Platz gemacht. Das finde ich besonders überzeugend.

Ihr Wesen ist mutig, fruchtlos,neugierig und sehr freundlich zu Menschen. Jule ist der optimale Hund, wenn es um Ortswechsel und Reisen geht. Sie beschützt mich, bleibt in meiner Nähe und passt sich den Gegebenheiten voll an.

Ihre Eltern: Mutter Beckie von Southborne , am 4 Generationen Foto links aussen als Urlioma zu sehen, hat jetzt im Alter noch Temperament, Vitalität  und Durchsetzungsvermögen. Vater Falko vom Oberbrandhof, ein Ausstellungsstar unter den Entlebucher Sennenhunden, in Niederlande wohnend, rühmt sich mit 11 Championaten und einer top Gesundheit. Da gibt es wenige, wenn überhaupt, die an diese Leistungen herankommen.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm”, trifft bei Jule im wörtlichen Sinne zu.

Den stolzen Besitzern von Jules Welpen, die letzte Woche Geburtstag hatten, schicken wir auf diesem Wege herzliche Grüsse. Vielleicht tritt wieder ein Welpe in Jules Fusstapfen.

Jule mit Amadeus in Rumänien

Jule mit Amadeus in Rumänien

Pamela meldet sich

Freitag, 15. Januar 2010

Guten Tag liebe Familie Stadlbauer ,

nach längerer Zeit wollte ich mich mal bei Ihnen melden und mitteilen, dass sich unsere Kaya, alias Pamela v. d. Gänsewiesen , ganz prächtig entwickelt hat und schon anständige 25 kg auf die Waage bringt. Auch sonst geht es ihr sehr gut und langsam lernt sie auch schon mit den Befehlen etwas anzufangen :-). Ich hoffe das Gewicht ist in der Norm. Wir füttern sie immer mit dem Royal Canin Trockenfutter das sie uns empfohlen haben. Ich verfolge auch ihren Blog im Internet und finde das sehr interessant.

Bin für Anregungen und Tipps immer dankbar.

Palmela von den Gänsewiesen

Pamela von den Gänsewiesen

Ein Junghund wächst heran

Sonntag, 2. August 2009

Ganz toll, wenn man das Heranwachsen eines Hundes miterleben darf.

Liebe Familie Stadlbauer,

wieder einmal senden wir Grüße aus der Steiermark und übermitteln ein paar Impressionen aus “unserem” Hundeleben.

Lasko wächst und gedeiht: ca 25kg.

Er macht viele Bekanntschaften, heute mit dem 9Jahre alten tschechischen Wolfshund “Nanuk”.

Vorsichtig geht er in die Mur, baden mag er wohl nicht so gerne, brrr ist das kalt und nass.

Mit unseren Katern Nicki und Toni tobt er gelegentlich durch Haus und Garten, wobei er “unverständlicherweise” immer das Nachsehen hat.

Viele liebe Grüße

Ladaleh

Freitag, 19. Juni 2009
p6160217

Ladaleh

Ladaleh, besser Luna Baby hat den Überblick