Artikel-Schlagworte: „Welpen Prägung“

Erster Wurf

Montag, 15. März 2010

Sandra erzählt uns über ihren ersten Wurf Grosser Schweizer Sennenhunde.

1. Wurf von GSS Clea von der Gänsewiesen.

Es sind jetzt 2.5 Monate her, seit unsere 5 Welpen bei ihren neuen Besitzern wohnen. Es war eine schöne Zeit, aber mit viel Arbeit verbunden. Immer wieder bekomme ich Lob und tolle Berichte  von den Besitzern, wie toll die Welpen  geprägt sind. Unsere Hündin ist wieder top in Form. Die Geburt und Mutterzeit hat sie bestens gemeistert.

In meiner Ausbildung als Hundetrainerin/ Verhaltensberaterin habe ich viel in Sachen „natürliche Geburt und erste Prägung der Welpen“ gelernt, natürlich in Theorie, aber, dass es wirklich so viel Einfluss für das spätere Leben eines Hundes haben kann, ist mir bei meinem ersten Wurf klar geworden. Im Alter von der 3. bis zur 16. Lebens- woche ist die Welpenprägungszeit.

In dieser Zeit ist ein “ Fenster offen“ für die Welpen zum Lernen und alles was bis dahin nicht erlebt oder erkundet worden ist, kann später nur mühsam oder nicht mehr nachgeholt werden. Damit ist nicht gemeint, das ein Züchter mit seinen Welpen schon auf Reisen geht, aber es ist wichtig, dass die Welpen sozialen Kontakt zu Artgenossen, Menschen und auch andere Tiere haben, damit sie beim fressen, spielen und erkunden ihre  Erfahrungen sammeln können. Auch Geräusche wie Traktoren, Kindergeschrei, Autos und sonstige div. auch laute Geräusche sind von grösster Wichtigkeit.

Auch nicht zu vergessen ist die Nahrungsprägung, denn bereits im Mutterleib sowie über die Muttermilch werden die Welpen geprägt, was die Mutter für Futter bekommt, also wird z.B. nur  Trockenfutter verabreicht, muss man sich später auch nicht wundern, dass der Hund nur Trockenfutter frisst.

Wie viel Einfluss hat dann das Muttertier auf die Welpen? Sehr viel! Unsere Welpen haben alles, aber auch alles der Mutter abgeschaut und unsere Clea hat den Welpen verschiedene Sachen beigebracht. Also hat es unsere Clea auch nicht von irgendwoher, sondern von ihrer Mutter Jura von den Gänsewiesen.  Und da möchte ich “ Grete  Stadelbauer“ ein ganz grosses Lob aussprechen. Sie setzt sich für eine natürliche Geburt, eine super Prägung und gesunde, schöne Hunde ein. So werden diese Vorzüge weitervererbt.

Liebe Grete, ich wünsche Dir weiterhin soo viel Erfolg!

Liebe Grüße Sandra

Gänsewiesen Videos zur Welpenprägung:

„Kampf“-Hundejahre: Umdenken bei Aufzucht

Freitag, 12. Februar 2010

Der Welpen Kauf ist eine Entscheidung, mit der man ein Jahrzehnt oder länger? – oder auch viel kürzer lebt. Auf viele Fragen gibt der der Standad Artikel eine Antwort.  „Kampf“-Hundejahre: Umdenken bei Aufzucht

Gewöhnung an die Umwelt

Freitag, 7. August 2009

Unsere Welpen werden erst ab der 9. Lebenswoche an die neuen Besitzer abgegeben. Diese letzte Zeit am Hundehof ist besonders bedeutungsvoll für die Entwicklung der Welpen sich an fremde Menschen und die Umwelt anzupassen. Sie erleben was sich auf Verkehrsstrassen tut, wie Fussgeher an ihrem Gehege vorbeigehen. Die Welpen sind im Gehege geschützt, denn es darf ihnen in keinem Fall unangenehmes durch Menschen widerfahren.