Frühlingswanderung „Alberndorf“

Grüß dich Grete,
die Meuterei in Alberndorf in der Riedmark ist mittlerweile schon wieder Geschichte.
Ich wollte dir einerseits für die Idee und andererseits für Organisation und Durchführung gratulieren und auch danken. Der Tag war gelungen, wenn auch mit Einschränkung.
Wenn du alles so toll im Griff hast, wäre es nett, wenn du dich auch für freundlicheres Wetter einsetzen würdest. 😉
Aber…
Es hätte natürlich auch regnen können, das hast du abgewendet!
Die lehrreichen Hin- und Verweise zum besseren Fotografieren konnte jede(r) der es wissen wollte auch gleich in praxi umsetzen. Der Grillmeister und seine freundlichen Helferlein haben alles daran gesetzt das böige nach Schnee riechende Wetter erträglicher werden zu lassen.
Und für mich war es trotz der „Frische“ doppelt schön mit anzusehen, dass ich nicht total alleine auf weiter Flur bin, mit den Hundeschwierigkeiten.
Da gab’s mehrfach ein Ziehen und mit Fortdauer der Wanderung auch ein Reißen an den Leinen der jeweiligen „-Anhänger“ zu sehen.
Es war -, wie Balsam auf meine Nerven 😉
Und, auch das will ich nicht unerwähnt lassen, dass es vermutlich dem Naturell dieser Rasse entspricht, seinen Halter (in dem Fall, mich) Lügen zu strafen.
Leroy war wie sehr sehr selten, engagiert aber nicht überdreht. Und wir erhielten oftmals lobende Worte und Anerkennung Bezug nehmend seines feinen Charakters und dass sich niemand vorstellen könne, dass in ihm ein kleiner „Racker“ schlummere.
Wie auch immer, auch an L. ging dieser ereignisreiche Tag nicht spurlos vorüber. Wie man erkennt, angenehm erschöpft und seinen Träumen nachhängend scheint Leroy ein stilles Liedchen anzustimmen: „süßer das Bellen nie klinget, als das heut in Ahalberndorf“. (für alle, die einstimmen wollten)
 
Liebe Teilnehmer am Wandertag!
Ein herzliches Danke an Wolfgang,  für diese schelle Rückmeldung. 
Bei allen Teilnehmern aus nah und fern, besonders erwähnt  seien die weit Anreisenden (Stuttgart, Wien u. Umgebung, Tirol,  Graz, München, Bayern… ) bedanke ich mich für das Interesse, die gute Stimmung, einfach für den gelungenen  heutigen gemeinsamen Tag. Ein Geschenk sind für mich die  vielen Fotos , die unsere Frühlingswanderung unvergessen machen. 

Nebenbei lustig, mein Fotoapparat ist im falschen Rucksack gelandet und (schwarz) nach Wien gefahren. 
Josef und Wieland haben auch den Tag mit Fotos ausklingen lassen, um uns schnell mit Erinnerungen zu versorgen. 

Folgen den Links und erlebt die fröhliche Gruppe im hügeligen Mühlviertel. 
Wie erfreut Hunde über die Kommunikation mit Ihresgleichen sind, zeigen die Bilder von heute
Es grüsst euch Grete

 

Liebe Grete!

Beste Grüße, viel Spass mit den Fotos und vor allem besten Dank für deine Bemühungen. Es ist immer wieder toll, dass du dir das mit der Organisation der Wanderung antust. Ich möchte diese Wanderungen keinesfalls vermissen.

Sumsi

5 Gedanken zu „Frühlingswanderung „Alberndorf““

  1. Hallo Wolfgang!

    Dein Leroy ist ein total ein braver, toller, junger Bursche!
    Manch einer hat die Meinung die besagt: Dass man einen Hund nicht vermenschlichen soll.
    Aaaaaber ich merke in der Entwicklung von Mensch und Hund eigentlich überhaupt keinen Unterschied. Von Welpen (Baby) an haben sie die selben Bedürfnisse wie unsereins…..
    Ein schätzenswertes und soziales Lebewesen.
    Und wenn du dir deinen Superrüden mal genauer ansiehst, wirst du bestimmt vieles aus deiner eigenen jungen und neugierigen Jungmannzeit entdecken. Bestimmt wird er Grenzen testen und ganz bestimmt Situationen hervorrufen die dich stolz machen und auch welche die du dir selbst und ihm gerne erspart hättest.

    Schön dass du mit so viel Herz und Hirn bei der Sache bist, lieber Wolfgang!

    Guten Morgen Sumsi!

    Danke, danke, danke, danke!
    Deinen Beitrag habe ich gleich ausgedruckt!
    Der wird mir auch bei meiner Arbeit helfen. Leider schaffe ich es fast nie, meine wunderschönen Kreationen annähernd naturgetreu auf Bild zu bringen…..
    Ich werde mir deine Tips gut einstudieren und danach fotografieren!
    ….und supilieb dass du uns dein Bildmaterial zu Verfügung stellst…. Es hat mir heute Früh ein Lächeln ins Gesicht gezaubert!

    Alles Liebe ihr Zwei und ich hoffe dass wir uns nächstes Jahr wieder sehen und die Familie Enzo (hihihi)….. und all die anderen mit ihren schönen Hunden.
    Es war wirklich ein absolutes Highlight für mich! Ich bin auf alle Fälle nächstes Jahr wieder dabei!
    Unsere Grete ist halt wirklich ein Traum! Danke dir Grete!

    Elisabeth Stöckl
    mit Lucy von der Gänsewiesen und Daisy van Stöckl 😉

  2. Hallo Grete,

    danke für diesen wieder wundervollen Tag in der Mitte unserer Sennenhunde. Der lange Weg aus Niederbayern ist bei diesem schönen Erlebnis kein Problem. Wir wurden von Deiner Organisation und dem Treffen mit Dir wiederum einmal mehr belohnt. Bitte behalte diese tolle Sache bei. Wir werden versuchen nächstes Jahr wieder dabei zu sein. Liebe Grüße von den Müllers mit Gerit.

  3. An Elisabeth Stöckl:
    Schönen guten Morgen!
    Leider dürfte hier eine kleine Verwechslung vorliegen. Ich habe weder einen Beitrag über das Fotografieren verfasst, noch habe ich bei der Wanderung Tipps gegeben. Dies stammen vom Fotoprofi Wieland.
    Ich bin nur ein Hobbyfotograf mit einer Entlebucher-Hündin (Cleo) und habe meine Fotos unter der bereits oben erwähnten Galerie bei me.com veröffentlicht
    http://gallery.me.com/sumsi_linz#100226&bgcolor=black&view=grid
    Es freut mich natürlich, wenn meine Fotos gefallen haben. Weitere Fotogalerien finden sich unter folgenden Seiten:
    http://picasaweb.google.de/Sumsi1951
    http://www.flickr.com/photos/sumsi/
    Mit den besten Grüßen und Wünschen für alle Sennenhundefans und deren vierbeinigen Anhang
    Sumsi

    1. ….ups!

      *räusper* Jaaa na dann! Äääääähm…..

      danke an beide Herren! huiiiiii……

      …..hihihihi!
      *duck und weg*

Kommentare sind geschlossen.