Hybridhund ein Genfluss von aussen

Zur Geschichte, Genetik und heutigen Situation des Hybridhundes lese  in  Wikipedia.

Diese Veredelungszucht (Blutauffrischung) erhöht  die genetische Vielfalt und verbessert dadurch die Fitness, Vitalität & Gesundheit bei den Nachkommen.

hybid welpe sennenhund
Entlebucher Hündin hat Hybrid Welpen
hybridhund 1
Von welcher Rasse wird wohl der Vater dieser 4 Wochen alten Schar sein?

 

hybridhund
Schreibt gleich euren Vater-Tip in Kommentare rein
Welpe aus gleichem Wurf mit 6,5 Wochen.                           Also tippt weiter 🙂

 

Beide Elternteile, der Entlebucher Sennenhund und Vater ??????  der Welpen sind ideale Familienhunde.

Also von welcher Rasse könnte der Vater dieser 4 Wochen alten Welpen sein?

Welpe mit genau 7 Wochen. Je älter, umso besser kann man die anatomischen Zugehörigkeiten erkennen.

Ich verrate jetzt noch nicht wie nahe ihr beim Raten des Welpen-Vater´s seid. Richtig- die Mutter dieser 7 gleichfarbig schwarzen Welpen  ist ein Entlebucher Sennenhund.

Auf jeden Fall ist es für mich auch sehr spannend bis morgen.  Noch viel Spass.

21 Gedanken zu „Hybridhund ein Genfluss von aussen“

  1. Ihr seid spitze, aber bitte weiter raten.
    Verrate euch, es handelt sich um eine Rasse, die in der Antike Begleiter edler Damen war und in der Barkock- und Rokoko Zeit ausserordentliche Beliebtheit hatte.

    Ich setzte noch einen 6,5 Wochen alten Welpen dazu.

    1. Sind wir hier bei der Lotterie gelandet?
      Da wird tatsächlich Lebendvieh gesetzt!
      😉

      Gruß w. vom L. v.d. Gw.

  2. sind die putzig! und die mama ist eine wunderhübsche!
    papa ist vielleicht etwas in die richtung king charles spaniel???

  3. Ich dachte mir’s schon, ein Problem der ungleichen Körpergröße?

    Spaniel wäre ok, hat jedoch zuviel Jagdtrieb! Und es gibt ihn auch in Schwarz.

    King Charles Spaniel, gibt’s die eigentlich auch in schwarz? Hat ,wie der Mops eine zu stark zurückgezüchtete Nase. Aber warum nicht?

    (Königs-) Pudel könnte ich mir dann noch vorstellen!?
    Deren Zeit ist aber nunmal vorbei…

    Da nur 1 Aw gültig sein kann bleibe ich beim Pudel!

  4. Ich kenne einen „Mockel“ (Dackel x Mops) von stattlicher Größe.
    Die kurze Schnauze und die steile Stirn der Welpen verleiten mich also, auf einen Mops zu tippen.
    Auch die leicht geringelte Rute könnte darauf hinweisen.
    Liebe Grüße
    Andreas

  5. Die Spannung steigt!!!
    Wahrscheinlich habe ich ordentlich danebengetippt, denn das letzte Bild hat mit einem Mops nix mehr zu tun…
    Diese riesigen Hängeohren verwirren mich.
    Eines weiß ich, die Mutter ist eine Entlebucher Sennenhündin! Hab ich jetzt was gewonnen…? 🙁
    Ich trau mich nicht mehr zu tippen und ergebe mich!
    Bin schon gespannt, was „des Pudels Kern“ ist!

  6. Zu allem Überfluß nochmals ich…
    Das letzte Bild mit 7 Wo. lässt auch einen Neufundländer als Papa vermuten! Aber, dass das die ES überstanden hat, wäre dann mehr als verwunderlich !-)

  7. Wenn es auch anatomisch nicht ganz einfach für die Hündin sein
    dürfte: ein Neufundländer muss es gewesen sein- oder ?

    1. an einen Neufundländer hatte ich anfangs auch gedacht, wäre aber eher unlogisch einen um so vieles gr´ößeren Rüden zur Verpaarung auszuwählen.
      LG Heidi

    1. Herzliche Glückwünsche den guten Rasse-Kennern!

      Ich spreche euch das DIPLOM der Kynologie zu.

      Danke für das Mitmachen. Ihr alle habt ab sofort die Berechtigung das Hunde-Kenner-Wappen auf euren Geschäftspapieren zu verwenden!
      :-))

Kommentare sind geschlossen.