Freundschaftsbänder

Freundschaftsbänder werden vor allem von Jugendlichen als Zeichen gegenseitiger Freundschaft und Zuneigung getragen.

Die Eltern geben keine Zustimmung zu einem Hund und die Tochter wünscht sich sehnlichst seit Jahren einen Vierbeinigen Begleiter.

Was tun?

Das Freundschaftsband drückt die Sehnsucht sichtbar aus und sie klammert sich an den Gedanken, das einmal der Tag kommen mag, wo der ersehnte Wunsch in Erfüllung geht.

 

 

2 Gedanken zu „Freundschaftsbänder“

  1. Ich hatte diese grosse Sehnsucht auch als Kind. Die Stadthunde aus der Nachbarschaft halfen mir etwas darüber hinweg. Ich führte sie täglich aus. Solch ein Bändchen hätte ich nur allzugern getragen. Im Erwachsenenalter gab es dann endlich dieses unsichtbare Band zwischen meinem ersten Hund (Dackelchen) und mir. Es folgte ein Zweithund (Beagle) und nun mein geliebter Franz. Ein Leben ohne Hund ist möglich, … Manchmal muss man erst erwachsen werden, damit Sehnsüchte sich erfüllen.
    Und bis dahin, ist das Freunschaftsbändchen eine tolle Idee.🐾

Kommentare sind geschlossen.