Hundewunsch?

Argumente für Hundeunerfahrene, Hundegegener

Worte für Zweifler die noch nie einen Hund gehabt haben und nicht wissen, was mit einem Hund auf sie zukommt.

Wenn die negativen Gedanken überwiegen wie… du musst immer rausgehen, bist angehängt, kannst nicht in den Urlaub fahren, was machst du wenn keine Zeit ist? Soviele Verpflichtungen, Verantwortung,  kostet nur Geld, Hund überträgt Krankheiten, der Hund kann beissen, der Hund stinkt, verliert Haare, verschmutzt die Wohnung und Umwelt, der Hund kann bellen und das belästigt die Nachbarn, Unangenehme Menschen lieben Köter statt ihresgleichen……. und und und ……..

Was meint dazu eine Hundebesitzerin:

Schwierige Frage. 😉 seit ich mich erinnern kann, wünschte ich mir nichts sehnlicher als einen Hund. Mit 30 Jahren habe ich mir meinen Traum erfüllt. Wie leer wäre das Haus ohne Franzl. Keine Spaziergänge bei Sturm oder Regen😉, weniger Lachen und Kuscheln … Er ist eine super Kontaktbörse.😊 Ohne Hund? Langweilig. 😃 … wir hätten das Bett für uns allein.😄

Welche Gedanken hast Du dazu?

4 Gedanken zu „Hundewunsch?“

  1. Klar, ist schon schwierig und ist auch was dran an den negativen Gedanken.
    ABER: Wer mag schon negative Gedanken ???
    Wir geben voll und ganz Ines recht !!!
    UND: Niemand ist anhänglicher, dankbarer, treuer.
    UND …. und …. und ….

  2. Es gibt nichts schöneres als die Liebe eines Hundes. Wenn man es richtig macht, lässt sich alles einteilen. Jede schmutzige Hundepfote ist es wert.

Kommentare sind geschlossen.