Lucy

Hallo Grete,

nach langer Zeit melde ich mich mit einer traurigen Nachricht an euch. Leider ist unsere Lucy mit fast 9 Jahren ganz plötzlich gestorben. Ich habe wie immer die beiden Hunde am Morgen gefüttert und bin dann mit Lucy spazieren gegangen. Es war alles ganz normal aber sie war seit Wochen schon immer etwas langsamer in ihren Bewegungen was wir auf die Hitze zurückführten. Sie legte sich im Park in die Wiese und ich merkte, dass sie ganz erschöpft war. Sie war dann im Wohnzimmer und ihr Zustand verschlechterte sich immer mehr. Wir sind mit ihr in die Tierklinik gefahren. Beim Ultraschall wurde ein Milztumor festgestellt der aufgebrochen ist und schon in die Leber gestreut hat. Lucy wurde daraufhin leider  eingeschläftert. Wir sind tief traurig und haben jetzt nur noch unser Julchen. Julchen ist ja schon 13 Jahre. Sie vermisst Lucy auch sehr.

 

 

Ein Gedanke zu „Lucy“

  1. Mein tief empfundenes Mitgefühl für den schmerzvollen Verlust von Lucy.

    Und wenn du Elisabeth bist… so spielt ab diesem „heute“ – wann immer dieses „“ genau war – mein L.† [*03.09.2011] mit seiner geschwisterlichen Spielkameradin.

    Und wenn nicht Schwesterchen, so spielt L. wie im Erdenleben mit deiner Lucy. Denn L. liebte es als GSS v. d. Gw. mit allen Hündinnen (solche 🐕) und Rüden (solche 🐶) zu spielen ohne Unterschiede zu machen. Hauptsache sie hundeln!

    https://sennenhunde.at/blog/2012/09/03/die-feier-kann-starten/
    https://sennenhunde.at/blog/2012/10/05/das-l-wurf-geburtstags-und-familienfoto/
    Alles Liebe für die schwere Zeit – in der die Gedanken auf Spurensuche sein werden… nie enden wollend

Kommentare sind geschlossen.