Mein Kuschelbär

Hallo Grete
Wir sind mit einer kurzen Unterbrechungen in Bad Mühllacken (Valetta hatte sich übergeben) gut zu Hause angekommen und sie hat auch bereits alle Zimmer im Haus und den Garten erkundet. Natürlich ist alles noch sehr aufregend für sie und uns. Man kann förmlich sehen wie sie nach jeder Schlafeinheit ein Stückchen mehr Selbstvertrauen hat.
Schöne Grüße aus dem Innviertel
Barbara und Christoph

Ein Hallo von Merlin :)

Hallo wollte mich mal nur kurz nachdem ersten halben Jahr bei meinen neuen Besitzern melden 🙂
Also mir geht’s wirklich prächtig entwickle mich auch schon zum „grossen“ hund sagen meine Mitbewohner 😁(kann schon auf Tisch und Küche raufschaun 😎)
Mittlerweile habe ich auch schon stolze 35kg
Aber alles nochmal von Anfang an :
Also die erste Zeit war ich wirklich sehr aufgedreht meine neuen Mitbewohner mussten mich zur Ruhe zwingen 😛😛
Wenn mir das nicht passte bellte ich einfach laut drauf los…
Mittlerweile bin ich auch ein ganz ruhiger der sehr viel schläft und am liebsten mit meinen „grossen“ Bruder (Chihuahua 10 Jahre) spielt..
Manchmal nerv ich ihn auch sehr viel aber dann zeigt er mir das ich zuweit gehe 😂😂😂
Also Grete ich hoffe dir und den Sennenhunden geht’s auch so  gut wie mir. Vielleicht sehn wir uns ja bei der Frühlingswanderung. Herrchen überlegt noch da wir doch 3 std fahrt zu dir haben.
Ganz liebe Grüße Merlin aus dem Burgenland

Nach über 8 Jahren Besuch beim Züchter

Ein Überraschung als Iwan von den Gänsewiesen, Jahrgang 2010 anläutete.  Richtigerweise die Hunde haben angeschlagen, vielleicht vor Freude weil ein „Heimkehrer“ eintrifft. Grüsse an die Geschwister Implusiv, Isaac, Isis, Istar und Io.

Iwan´s Eltern – Etel und Frans freuen sich auch noch guter Gesundheit.

Der Hund muss umziehen

Es kommen im Leben Situationen die man nicht voraussehen kann und das Haustier, der Vierbeiner braucht ein neues Zuhause. Mehrmals habe ich solche Hunde hier am Blog angeboten.

Ein Dank  an meine Lesergemeinde durch sie ist  meistens sehr schnell eine Vermittlung gelungen.  Ich empfehle zum Besitzwechsel mindestens ein Monat Probezeit für den neuen Platz zu vereinbaren. Es soll ja für beide – Hund und Mensch eine harmonsiche Zukunft werden.

Besonders freut es mich dann wenn alles gut klappt und so nette Rückmeldungen kommen.

Liebe Grete,

der Probemonat für Theo und die neue Familie ist nun um und Theo wird Gott sei Dank übernommen!

Ich bin mir sicher, dass er einen super Platz gefunden hat. Dort passt einfach alles…..

Alle Familienmitglieder kümmern sich sehr um ihn und er scheint sein neues zu Hause in vollen Zügen zu genießen!

Ich danke dir für deine Hilfe Theo in den Blog zu stellen, wir hätten sonst wohl länger einen Platz für ihn gesucht.

Alles Gute für dich und deine Zucht, wer weiß vielleicht sind wir ja in unserer Pension wieder reif für einen neuen Hund!

Ganz liebe Grüße,
Petra

Vroni

Lg aus dem Skiurlaub von Vroni und Familie.
Vroni wird im Mai 2 Jahre, ist mittlerweile ,,Krisensicher“
und fährt auch schon brav Aufzug. Seit dem Skiurlaub sogar Gondel. Nur wenn sie andere Hunde trifft, oder sonst anscheinend irre Spannendes entdeckt, dann geht der Kindskopf mit ihr durch. Aber weil sie die Meisten überschwenglich liebt nimmt ihr weder Hund noch Mensch dies krumm.
Lg Christina

Heute Welttag – mit dem Hund auf die Strasse gehen

Gassi-Gehen-Tag 2019

Es ist sicher ein Tier- und Menschenfreund gewesen, der diesen Aktionstag (engl. Walking the Dog Day)ins Leben gerufen hat. Der Gründer ist unbekannt.

//www.kleiner-kalender.de/event/gassi-gehen-tag/90005.html

Viele schöne Erinnerungen!

Wir wandern wieder gemeinsam am Samstag 30. März 2019.         Anmeldung: office@sennenhunde.at

Herrchen, komm ein bisschen flotter, ich warte schon.

  1. Hunde brauchen Auslauf, um ihre überschüssige Energie abzubauen. Wird ihnen diese Möglichkeit nicht geboten, kann dies zu massiven Verhaltensstörungen bei den Tieren führen. Tiermediziner empfehlen hier täglich 30 Minuten an Auslauf, denn nur ein aktiver Hund ist ein gesunder Hund.
  2. Gassi-Gehen mit dem Hund ist eine exzellente Möglichkeit, dem Tier das richtige Verhalten bzw. Gehorsam beizubringen. Darüber hinaus stärkt es auch die Bindung zwischen Hund und Mensch.
  3. Der regelmäßige Auslauf stimuliert die Tiere sowohl physisch als auch psychisch. Hunde verfügen über einen sehr ausgeprägten Erkundungstrieb und diesem Instinkt wird somit definitiv Rechnung getragen.
  4. Hunde sind soziale Tiere, die beim Auslauf nicht nur den Umgang mit dem Menschen, sondern auch mit anderen Hunden lernen.
  5. Aber natürlich profitiert nicht nur der Hund von diesem regelmäßigen Auslauf, sondern auch der Hundehalter tut etwas für sich. Jeden Tag 30 Minuten an der frischen Luft mit entsprechender Bewegung ist wahrlich keine schlechte Option. Und wer keinen eigenen Hund hat, kann den heutigen Gassi-Gehen-Tag ja auch dazu nutzen, sich einem befreundeten Hundebesitzer anzuschließen.

In diesem Sinne: Passende Kleidung anziehen und mit Eurem Hund raus an die frische Luft. Falsches Wetter oder keine Lust zählen heute definitiv nicht. Euch und Euren Vierbeinern – egal ob in den USA oder sonst wo auf der Welt – einen tollen Walking the Dog Day. 🙂

(Sven Giese – Feiertage weltweit & kalendarische Kuriositäten)