Welpenabholung

Wer ist nicht vor der Welpenabholung aufgeregt? Daher habe ich kurze Tips schon mal  auf meinen blog gestellt, um sich auf die Fahrt einzustimmen. Die Heimfahrt funktioniert dann meist immer recht gut.

Guten Morgen Grete!

Also hier wie versprochen die neuesten Infos über unsere kleine Maus!

Die Heimfahrt am 23.10.09 war problemlos – sie wurde nur einmal unruhig also sind wir einmal stehen geblieben weil wir dachten sie müsste mal raus, war aber dann nicht so und sie hat nur ein wenig herumgeschnuppert am Parkplatz und wollte dann auch gleich wieder einsteigen! Natürlich war sie anschließend ziemlich müde, aber bei der Ankunft musste sie dann noch den Garten inspizieren der ihr gleich gefallen hat und den sie gleich mal in „Beschlag“ genommen hat! Im Haus drinnen angekommen wurde dann gleich das große Schlafkissen interessant denn wie gesagt sie war ziemlich fertig nach der Autofahrt und der Inspektion des Gartens und hat dann gleich mal 1 Stunde geschlafen! Gut ausgeruht sind wir gleich wieder in den Garten (sie ist ziemlich brav und zeigt immer gleich an wann sie auf Toillette muss, deshalb sind auch über das Wochenende nur einige wenige „Unfälle“ im Haus passiert – :-)!) Danach hatte sie Hunger und hat mit Freuden das Futter und den Wassernapf angenommen! Von Anfang an hatte sie einen Rhythmus beim schlafen und spielen und fressen – ungefähr so: 1-2 Stunden schlafen, ungefähr 1 Stunde fressen, spielen und kuscheln!).

Die ersten beiden Tage brauchte sie zum „Auftauen“ – da wurde eher gekuschelt und nur ganz neugierig alles erkundet, am Sonntag jedoch ist die kleine Maus dann richtig aufgetaut und jetzt tollt sie im Garten herum und bringt uns sehr auf Trab! :-)!

Also wir melden uns wieder und wünschen Dir einstweilen alles Liebe!

M. M. und Nella

Ein Hund in Südamerika (Venezuela u. Columbien)

Meine Tochter, auch Hundezüchterin, wird in nächster Zeit meinen Blog mit ihren Berichten bereichern.

Sie ist in Südamerika unterwegs und hat besonders ihr Auge auf die Hunde in diesen Gebieten gerichtet. Heute ist sie in die Rolle eines besitzerlosen, freilaufenden Strassenhundes, namens Victor geschlüpft.

starssenhund_sennenhund2

Es gibt viele von mir und wir sind ueberall zu Hause. Auf der Strasse, im Park, im Restaurant und falls ich einen Besitzer haben, dann im Haus.

Langweilig wird mir auf jeden Fall nicht. Ich kann ueberall hin wo ich will. Meistens bin ich aber auf der Suche nach Nahrung. Das kann ganz schoen anstrengend sein. Va zu Mittag, wenn  die Sonne mir manchmal richtig den Leib austrocknet.

Manche von uns werden von diesem Leben krank, ich nicht. Ich bin stark.

Meine Freundin war mal schwanger. Die hat schon gekaempft. War ganz duenn und so.

Die Leute, die uns nicht kennen, glauben oft falsche Sachen. Wir sind nicht bissig. Nein Man, wir leben in Suedamerika…wir sind ein friedliches Volk.

Ich mein, wuerd ich ein reiches Herrchen haben, dann wuerd ich schon aufpassen, dass keiner zu nahe kommt. Ein paar Freunde von mir sind so drauf. Die machen richtig gute Arbeit: Alarmdienst, Einbrecher durch Bellen und Zaehnefletschen abschrecken…wer weiss was sie sonst noch machen.

Aber wir Kleinen von der Strasse, dass kannst du vergessen. Besser ist es du bist friedlich, so passiert dir auch nichts.

Grad bin ich auf der Durchreise. Ich moechte auch wissen, wies meinen Artgenossen in anderen Laendern so geht…Meld mich wenns News gibt

Victor, der kleine Landstreicher

Lesen Sie auchEin Hund in Neuseeland

SchattenJagd

Dieses nette Super Näs-chen hat sich bei uns gemeldet. Und für`s Frauli und Herrli habe ich,  während du – Wuffi – deinen Schatten verfolgst, die  Schattenjagd für Zweibeiner gefunden.

Hallo Familie Stadlbauer,
ich habe gedacht ich schreibe Euch mal wieder. Ich entwickle mich prächtig und bereite meinem Herrchen und Frauchen ganz viel Freude. In der Welpenschule gefällts mir super, da lerne ich viel und kann mit anderen Hunden spielen. Wenn es dunkel wird, jage ich sehr gerne meinen eigenen Schatten, aber irgendwie bekomm ich ihn nie zu fassen…
So jetzt gehe ich ein wenig schlafen, waren nämlich gerade spazieren und jetzt bin ich müde.
Viele liebe Grüße auch von meinem Herrchen und Frauchen.
Sanny2

Quinta hat Geburtstag…

…..und möchte Euch zum Wasser und Hundekuchen einladen.

Sie ist jetzt 1 jahr  alt und wir möchten Euch – Grete und Hans für diesen tollen Hund danken.

Sie ist immer noch sehr selbständig und bedient  sich überall selbst.

Ich hatte sie zum Kunden mitgenommen und die aßen gerade zu Mittag in ihrem Garten.

Wir schauten uns die zu erneuernden Fenster an. Quinta nutzte die Zeit um alle Reste

in den Schüsseln mit der Quarkspeise eben mal zu beseitigen .

Sonst ist Sie überall sehr beliebt ,sie ist ein freundlicher und fröhlicher Hund

und unser Schatz.Quinta

Whiskey

Hier tauschen sich die Gänsewiesen Hunde Besitzer aus.

Liebe Grete!

Danke für das Photo von Paula! Auch ein sehr schöner Sennenhund, aber Whiskey bleibt unser schönster!

Er heimst nach wie vor unglaublich viel Bewunderung ein und entwickelt sich prächtig. Mit seinen 9 Mon. Ist er jetzt wie alle vorausgesagt haben im Flegelalter, aber dank seines extrem gutmütigen und ruhigen Charakters, ist das weiter nicht tragisch.

Nur geht er mitlerweile mit mir spazieren und nicht mehr umgekehrt, da er stolze 50 kg auf die Waage bringt und Schulterstockmaß 67 cm vorweist! Hier 2 aktuelle Photos von unserem Genießerhund:

Alles Liebe

whiskey von den gänsewiesen

Hier spricht jetzt der Kaiser zu den Bildern:

– „mein Freund Maxl und ich, der allerdings nicht immer so viel Geduld mit mir hat, schließlich ist er schon ein Hundeopa.

– Manchmal dauert es eine Ewigkeit,bis das Essen fertig ist, mein Herrchen (Teil der Dienerschaft) ist dann auch schon ganz ungeduldig.

– Cool ist meine „Rutsche“, runter laufen find ich blöd, rutschen ist besser.

– Nach getaner „Arbeit“ (heißt: spielen, Gassi-gehen, fressen) ist Mittagsruhe angesagt. Auch ich brauche schließlich Pausen.

– Blumentöpfe haben schon was…

– Mein Haus, mein Garten“