Peppi

Hallo Grete,
Wir hoffen, es geht dir gut. Wir wollten uns wieder einmal melden und Neues von Peppi berichten. Er hat sich gut bei uns eingelebt und bringt uns jeden Tag auf Trab. In der Welpenschule ist er ein sehr sozialer Spielkamerad, bei großen Hunden stellen wir fest, dass er sehr mutig ist und offen auf andere Hunde zugeht.
SpaziergĂ€nge mit der ganzen Familie sind mit ihm toll ohne Leine, weil er sich immer um uns rum bewegt. Mittlerweile klappt das rufen und hören auch sehr gut. Mit Ausnahme von Rehen, die jagt er ganz gerne mal im Wald und auf der Wiese. Wir haben festgestellt, dass er gerne buddelt, sehr zum Leidwesen meines Gartens, aber er hat mittlerweile seine feste Ecke dafĂŒr. Alles in allem wunderbar und toll. Er geht jeden Abend im Wasserbad im Garten baden und liebt es im Bach mit den Kindern zu spielen. Bei der Hitze allerdings erwacht er erst abends zum Leben. TagsĂŒber liegt er gerne auf den kĂŒhlen Fliesen.
Wir wĂŒnschen euch eine tolle Zeit und auf bald mal wieder…
Liebe GrĂŒĂŸe von Familie U.

Sommer ArbeitsgrĂŒsse

Liebe Grete und Familie,

herzliche GrĂŒĂŸe von unseren ArbeitseinsĂ€tzen 😃
Vroni (Nut) liegt, wie immer, mittendrin; wĂ€hrend sich Wastl auf seinem Schlafplatz im Haus gemĂŒtlich gemacht hat.
Herzliche GrĂŒĂŸe an Vronis Bruder Anton (aus Gramastetten) aus dem Wurf vorher. Wir haben ihn und seine Familie beim Training mit Esther vor 2 Jahren bei euch kennenlernen dĂŒrfen. Auch liebe GrĂŒĂŸe an Wastls 7 Geschwister.

Vroni & Wastl mit Familie

13 Jahre

Noch drei der fĂŒnf Entlebucher Geschwister feiern heute den 13. Geburtstag. Herzlichen GlĂŒckwunsch! Von Vroni habe ich ein aktuelles Foto bekommen. Danke. Wir wĂŒnschen Vroni und den beiden anderen noch eine schöne gute Zeit.

Sehr traurig,  schon vor 10 Jahren ist ein Bruder von Vroni durch einen Unfall ums Leben gekommen.

Probleme mit Paula

Hallo Grete,
wir haben ja grĂ¶ĂŸere Probleme mit unserer Paula …
Sie war am Samstag (14.07.18) 9 Monate alt, wahrscheinlich liegt es and er PubertÀt !?
Folgende Probleme haben wĂ­r …
Sie ist sooo gesund, das Fell glĂ€nzt, wahrscheinlich weil wir sie barfen. Wir werden immer wieder gefragt ob wir sie mit Glanzschuhcreme einschmieren, ihr (zuviel) Eigelb geben …
Sehr oft werden wir angesprochen wie schön sie denn ist, aber leider kann nur der ZĂŒchter was dafĂŒr *g
Tja und dann hört sie auf’s Wort, ein „falsches“ Wort von uns und schon kommt sie. Wir reden oft nur in AbkĂŒrzungen dass sie es nicht versteht.
Die Grundkommandos, Abruf im Wald usw. alles funktioniert richtig gut.
Wenn ein Auto kommt lĂ€uft sie schon zu 95% freiwillig zu uns und geht rĂŒckwĂ€rts zwischen die Beine – ja, ja es gibt weibliche Wesen auf dieser Welt die rĂŒckwĂ€rts einparken können 🙂
Achso, das Schwimmen hat sie mit mir gelernt, die Scheu vor dem Wasser schnell abgeleg – inzwischen geht sie schon selber ins Wasser.
Und wenn wir in unserer Gegend unterwegs sind, lernen wir Leute kennen die zwar die Paula kennen wir aber noch nie gesehen haben.
„… Mey, bist Du die Paula, bist aber gewachsen …“ – ok, ich gebe zu, ab und zu geht sie auf Erkundung ĂŒber die Felder.
Aber da ist das nÀchste Problem, jeder freut sich weil sie so freundlich und lieb ist
Die Liste mit unseren „Problemen“ könnte ich noch viel lĂ€nger ausfĂŒhren, aber ich glaube das reicht fĂŒr’s erste, möchte Dich nicht zu sehr mit unserem Frust ĂŒberhĂ€ufen.
Aber so bleibt mir nur mal wieder „vielen Dank“ zu sagen… und irgendwann wollen wir Euch unbedingt mal besuchen kommen, wenn das fĂŒr Euch ok ist !?
Wir lieben unseren Fellsack 🙂 Danke nochmals …
Viele liebe GrĂŒĂŸe
Christof