Der F – Wurf ist 11 Jahre alt

Hallo Grete,

 

ich muß mich mal wieder melden:

 

Am 15.09.2019 habe ich meinen  11 Geburtstag gefeiert !!!!!!!!!

 

Ich fühle mich wohl und meine Schnauze ist noch nicht weiß, wie Du auf dem Foto siehst.

 

Ich wünsche allen meinen Geschwistern einen schönen Tag und noch ein langes Leben…..

 

Vor allem grüße ich natürlich meine Mama, die Etel, und würde mich freuen, wieder einmal

ein schönes Foto von ihr zu bekommen.

 

Ich hoffe, auf dem Hundehof sind alle gesund und munter.

 

 

Viele liebe Grüße

 

Finn Edith  Walter

 

Training zahlt sich aus

Liebe Grete,
Ich kann es gar nicht fassen,
gerade kommt die Postfrau 🚚📯angerauscht, mit ihrem
Elektroauto.
Und was macht der Franzl?
Bleibt ganz entspannt liegen!
Das glaubt mir doch kein Mensch!
😃
Ganz liebe Grüße von uns und eine schöne Herbstzeit 🐾🍁 wünschen wir euch allen.

Lilly aus Mittelfranken erstattet Bericht

Hallo liebe Grete,

hier mal ein kleines Update von mir.
Nach 6 Monaten in meinem neuen Rudel kann ich sagen mir geht es rundum gut. Ich habe bereits die ganze Nachbarschaft um die Pfoten gewickelt und meine Besitzer sowieso 😉 . Ich habe sogar eine Katzenfreundin, Sheila heißt sie, der ich mal zeigen musste wie man sich richtig putzt. Ich glaube seitdem ist sie neidisch auf meine große Zunge 😛.
Jaja meinem Charme kann einfach niemand widerstehen. Ein einfacher Spaziergang artet da schonmal in längere Streicheleinheiten von anderen 2 Beinern aus die von mir völlig begeistert sind.
Mit meinen Rudelführern bin ich auch sehr glücklich und ich freue mich auf das neue Rudelmitglied, mein Frauchen ist nämlich Trächtig ;). Dem Welpen zeig ich dann auch erstmal wie man sich richtig putzt, dass wird toll sag ich dir :). Jetzt muss ich aber weiter die Gegend erkunden. Machs gut und Grüß mir meine Mama Cherry ganz lieb, bis bald.
Lilly

Liebe Grete wir hoffen dir und deinen lieben geht es gut und ihr seid alle wohlauf.
Wir senden euch ganz liebe Grüße aus dem schönen Mittelfranken und freuen uns euch bald wieder berichten zu können.

Feldmann von den Gänsewiesen

Liebe Grete,
Wir wollten uns mal wieder bei Dir melden.
Feldmann entwickelt sich weiter prächtig. Er hat eine große Ausdauer und ist sehr verspielt. Er liebt es zu schwimmen, durch hohes Gras zu sausen oder wandern zu gehen. Auch nach Gegenständen zu suchen findet er prima. Seinen ersten größeren Urlaub hat er auch schon hinter sich. Mit dem Wohnmobil durch Schweden 🇸🇪. 💪🏼☺️
Anbei ein paar Impressionen unseres kleinen Rackers.
Vlg
Katrin, Dominik und Feldmann

Mit 14 auf Urlaub

Liebe Grete,

von Sylt senden wir Dir wieder einmal ganz herzliche Urlaubsgrüsse!
Wir haben es schön angetroffen, das Wetter ist herrlich und die Tage hier sind ausgesprochen erholsam!
Zeri geht es blendend! Mit ihren 14 Jahren wälzt sie sich am Strand, „rennt“ hin und her, bellt und ist vergnügt. Natürlich passen wir unsere Unternehmungen ihr an, kutschieren sie auch in ihrem Wagen oder hängen ihn ans Fahrrad und fahren mit ihr über die Insel. Von Zeit zu Zeit steigt sie aus, wir laufen gemeinsam und geruhsam ein Stück und dann geht es im Wagen wieder weiter! Gemütlich legt sie sich dort hinein, manchmal schlummert sie, meistens schaut sie interessiert, was so alles drumherum geschieht!
Wir sind froh und glücklich, dass sie in ihrem Alter so gut zufrieden ist!

Ganz liebe Grüße
Michaela

Kartoffel Ernte

KARTOFFEL KÄSEAUFLAUF

Wenn es einmal ein Rezept ohne Fleisch sein soll, dann ist dieses Rezept für Kartoffel-Käseauflauf genau das Richtige.

1 kg Kartoffeln, geschält in Scheiben, werden in eine Auflaufform gegeben und mit einer Mischung aus feingehackten Zwiebeln, 025 Liter  Schlagobers, 0,25 Liter Wassser, 1 Stück Suppenwürfel und  50 g geriebener Emmentaler Käse  übergossen. 40 Minuten im Rohr backen. Dann mit  50 g geriebenen Käse und gehackten Schnittlauch bestreuen. Form in den Ofen zurückstellen bis der Käse geschmolzen ist.

 

Entelbucher Yaffa von den Gänsewiesen hilft auch mit.

Zughund

Hallo Grete!

Wir waren heute spontan im Zughundemusem in Schönbach im Waldviertel! Wir wurden so freundlich und fachkundig mit unseren Wauzis durch den alten Stadl wo das Museum eingerichtet ist geführt! Anschließend durfte Enzo sogar noch einen Wagen ausprobieren (sie meinte er macht das fürs 1.mal schon richtig gut) und den Butterklöpel treten! Ein grosses Dankeschön an Frau Edith Schebor (fast schon bald 90 Jahre und so rüstig mit einem immer noch tollen Gespür für Hunde) …beim nächsten Mal werden wir dort dann eine grössere Runde mit einem Wagen drehn!
Glg Brigitte Gregor Enzo und Vetty