Der kleine Chef

Hallo liebe Grete!

Ich wollte mal Bescheid geben, wie es so läuft mit der kleinen Maus. Sie ist schon sooo gewachsen und hat schon 8 kg.
Sie entwickelt sich hervorragend und ist schon der „kl. Chef.“
Sie spielt auch schon fleißig mit anderen Hunden. Es ist voll super zu sehen wie brav sie ist.

Puuki in der Welpen Gruppe

Liebe Grete,
Puuki geht es gut und er hat sich schon richtig eingeklebt bei uns. Wir besuchen jetzt jeden Samstag eine Welpenschule was ihm volle gefällt. Er ist sehr selbstbewusst und aufgeweckt ❤️.
Anbei ein paar Fotos…
Lieben Gruss aus Innsbruck, Alexandra

Die sind fast ein Bildschirmschoner

Liebe Grete,
Milo ist nun schon eine Woche bei uns. Er hat sich sehr gut eingelebt. Er war von Anfang an sehr neugierig und ist sehr gechillt. Zum Schlafen sucht er immer Körperkontakt. Wir sind sehr glücklich mit ihm. Wenn er jedoch seine wilden 5 Minuten hat, dann müssen wir uns schon mal in Sicherheit bringen. Wir hoffen, das legt sich bald.
Wir wünschen dir und deiner Familie alles Gute und schicken  noch ein paar Bilder von Milo
Sonnige Grüße aus Bayern
Familie R.

Bardot aus Düsseldorf soll bald einen neuen Gefährten bekommen

Vor 5 Jahren haben wir Bardot von den Gänsewiesen bei Ihnen gekauft und als wir jetzt über die Rasse für einen zweiten Welpen nachdachten wurde mir klar, dass ich unter dem idealen Hund genau das verstehe, was ich bereits habe. Bis zur Durchtriebenheit klug, treu und wachsam, beschützt die Kinder, bewacht das Grundstück, jederzeit abrufbar, gehorsam auf Wort und Pfiff, ich möchte trotz der weiten Anfahrt nichts anderes haben.
Liebe Grüsse aus Düsseldorf, Claudia

Enzo und Luca in Osterruhe

Liebe Grete!

Unsere zwei üben sich weiter  im Einhalten der Osterruhe!
Enzo kann fast gar nicht mehr laufen, nur mit Pfotenschuh und Beckengurt zur Unterstützung; er hat aber keine Schmerzen, ist nach wir vor ein Irrer, wenns ums Auto fahren geht und reckelt sich abends auf dem Boden herum wie ein Welpe! – also nehmen wir ihn immer mit, wenn wir Besorgungen machen müssen oder mit den anderen Hunden irgendwo hin fahren, zum Spazieren gehen; er darf halt dann in seinem geliebten Auto auf uns warten!
Luca gehts gut! Er ist super brav und reagiert sofort auf Kommandos, – was wir ja von unserem Großen eher nicht gewohnt waren!!!
Soweit ein kurzer Lagebericht aus Wels!!!
Alles Liebe!
Susanne

Brauner grosser Sennenhund

Die Vorfahren der grossen Sennenhunde stammen von römischen molossoiden Hunden ab.  Durch die Vergrösserung des Römischen Reiches, wurden diese Hunde verbreitet. Mit der Zeit entwickelten sich mit Verpackungen der kräftigen römischen Hunde viele regionale Schläge, darunter auch der Schweizer Sennenhund. Da die schwarze DeckFarbe sehr selten war,  legte man zur Zeit der Vereinsgründungen schwarz als Grundfarbe für die Züchtung der Sennenhunde fest.  Im Laufe der  Jahrezehnte wurde die braune GrundFarbe im Erbgut genetisch ausgedünnt. Es hat also eine starke Verarmung der Vielfalt stattgefunden.

Derzeit ist die Nachfrage nach dem dreifarbig braunen SennenHund sehr angestiegen. Wenige Züchter bemühen sich diesen schönen Farbschlag zu erhalten und  bewusst zu züchten.