Neues von der Rasselbande

Liebe Grete!

Gerne möchte ich Dir wieder mal von unseren Jungs berichten.

Am 20. November ist unsere Nummer 4 – Fere Flanagan vom Karawanken Gold bei uns eingezogen.

Unsere alten Herren Quin von den Gänsewiesen und Makya sind etwas reserviert, dafür hat unser Odakotah von den Gänsewiesen endlich einen Spielkameraden!

Trotz seiner 33 kg ist er unheimlich vorsichtig mit dem Kleinen, lässt sich so einiges gefallen und ist extrem sachte im Spiel mit unserem Flanagan.

Hier noch ein paar Fotos von unserer Bande.

Nadia, Robert & die Sennenhunde-Rasselbande

 

Grüße von der schönen Fae

Liebe Grete, sehr geehrte Familie Stadlbauer,

unsere „Fae“ hat sich im vergangenen Jahr sehr gut entwickelt. Sie ist eine sehr, sehr liebe, soziale und gutmütige Hündin.

Zur Zeit hat sie 33 kg und ist sehr muskulös und durchtrainiert. Sie liebt ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen sehr.

Im vergangenen Sommer hat sie mit uns gemeinsame, sehr schöne Urlaube verbracht. Sei es ein Tagesausflug an den Badesee, eine gemütliche Almwanderung oder die wöchentliche Hundeschule im Sommer, Fae ist ein richtiger Wirbelwind und überall gerne mit dabei.

Sie ist ein Herz und eine Seele mit unserem Sohn Sebastian, kann es aber nicht leicht ertragen, wenn sie nicht die Chefin sein darf.

Hier muss seit einigen Wochen des Öfteren, mittels Ruhephasen in der Hundebox, das Temperament eingebremst werden.

Sie ist einfach die Königin aller Herzen, egal auf wen man trifft, sie wickelt alle um ihre Pfote.

 

Anbei einige festgehaltene Momente vom vergangenen Jahr:

Gelegentlich bringt sie mich mit ihrer Gartenumgestaltung zur Verzweiflung!
Wanderung auf den Hochanger bei Bruck an der Mur, als Nachmittagsbeschäftigung.
Herbsturlaubsstimmung bei unserer Wohnmobilreise quer durch Kroatien. Übrigens, Fae ist eine begnadete Wasserratte und eine überragende Schwimmerin. Ob Wasser oder Land, es gibt kein entkommen 🤣.