Genetik ein Bestandteil in der Hundezucht

Danke für diese tolle Rückmelung.

Für jene die Genetik interessiert, Pedro von den Gänsewiesen ist ein Dreiweghybride.

Reinererbige Zuchtlinien verlieren immer mehr an Vitalität, die Kurzlebigkeit und Erbkrankheiten nehmen zu. Viele sprechen im Volksmund, der Rassehund  ist „überzüchtet“.

In der Hybridzucht nutzt man den Heterosis – Effekt aus, der im Vergleich zu den rassereinen  Hunden zu mehr Vitalität und Leistungsfähigkeit führt.

Liebe Frau Grete

Hier die ersten Fotos von unserem Baby in seinem hoffentlich für ihm gemütlichen zu hause. Er frisst brav ist stubenrein und möchte am liebsten den ganzen Tag spielen schlafen und fressen;-)

Bis bald M&M

Pedro von den Gänsewiesen

Es ist schön von euch zu hören

Ich danke euch für eure Erfahrungs-Berichte

Hallo liebe Frau Grete

wir waren heute bei unserem Tierarzt auf Routinekontrolle und Impfung. Er ist kerngesund hat nur einen kleinen Nabelbruch was aber nicht weiter schlimm ist hat die Ärztin  gemeint. Er wiegt 9,4 Kg er wächst und gedeiht prächtigst
Lg die stolzen Hundebesitzer M&M

Liebe Grete!

Ich dachte mir, ich gebe dir wieder mal kurz bescheid, wie es unserer Cira (Cusco) geht.

Sie ist ein echt toller Hund! Sie lernt total schnell. Zum Beispiel macht sie ganz brav schon „sitz“ und „bleib sitzen“ versteht sie auch schon (meistens).

Ich dachte mir, dass es sicher total anstrengend für uns wird ihr diese Dinge beizubringen, aber es ist schnell und ohne Stress gegangen.

Momentan kämpfen wir um die Küche mit dem Hund. Wir wollen nicht, dass sie hineingeht und sie will nicht draussen bleiben.

Oft wissen wir gar nicht mehr, wie wir mit der Situation umgehen sollen. Kannst du uns einen Tipp geben?

Die Nächte sind manchmal gut und manchmal eine Katastrophe. Heute Nacht musste sie 3 mal raus.

Meistens muss sie eh nur einmal bzw. gar nicht.

Ins Haus macht sie auch nur mehr selten rein. Wenns passiert sind aber immer wir schuld, da sie es uns eh zeigt, dass sie muss, wir aber nicht immer schnell genug nach draussen kommen. (sie meldet und es tröpfelt)

Einmal in der Woche fahren wir andere Hunde besuchen. Das ist für die Cira das aller Schönste! Sie liebt andere Hunde und sie lieben unsere Cira.

Bernhards Tante hat einen Labrador – den mag Cira ganz besonders gerne. Wenn die beiden beisammen sind, wird gespielt und gekuschelt.

Es ist traumhaft den beiden dabei zuzusehen.

Im Kuhstall fühlt sie sich auch schon wie zu hause. Vor den Kühen hat sie überhaupt keine Angst. Wenn wir im Stall arbeiten, ist der Hund immer dabei und unterhält uns prächtig! Oft müssen wir lachen, da sie so komische Grunzgeräusche von sich gibt wenn sie spielt. Auch ihr gähnen am Morgen und ihr tägliches Schluckauf ist süß!

MFG Beatrix

Pedro von den Gänsewiesen

Garon auf Bergtour

Auch bei dieser Herbststimmung, Nebel, Nass und Kalt, kann sich ein Sennenhund draussen bewegen und seine Freuden finden. Mit Hund fällt es den Menschen viel leichter sich auch um diese Jahreszeit regelmäßig draussen aufzuhalten. Für die Fotogrüsse von L. T. bedanke ich mich herzlich.

Anbei ein paar Bilder von „Garon“ von der gestrigen Bergtour!

Er entwickelt sich ausgezeichnet, lernt schnell und hat sich perfekt eingelebt!

Bis bald, liebe Grüße aus Kärnten!

Wie lebt sich ein Swissydog ein?

Ein Swissydog Welpe  mit Wolfskrallen zieht zur neuen Familie.
Warum Wolfskrallen? Müssen die nicht wegen der Verletzungsgefahr abgeschnitten werden, war die Frage.
Seit ungefähr 5 Jahren schneidet unsere Tierarzt die Wolfksrallen beim Welpen nicht mehr weg. Oft sind es sogar doppelte Krallen die stehen bleiben. Bei unseren Erwachsenen Hunden mit solchen zusätzlichen Zehen hat sich noch keiner verletzt. Vorbeugend wegen einer Verletzungsgefahr wegschneiden ist verboten. Es würde niemand einfallen die Nase oder ein anderes Körperteil abtrennen zu lassen, damit sich der Hund dies später nicht verletzten kann.
Im österreichischen  Tierschutzgesetz wird das Abtrennen von Gliedmaßen an lebenden Tieren verboten.

Es ist verboten einem Tier ungerechtfertigt Schmerzen, Leiden, oder Schäden zuzufügen oder es in schwere Angst zu versetzen.
Ebenso ist das Tragen von  Stachelhalsbänder verboten. Ich sehe diese Halsbänder noch immer, auch auf Ausstellungen.
liebe grete,
mir ist eh lieber keinen verstümmelten hund zu haben, aber bei unserer bracke bestand die züchterin unbedingt auf die krallenentfernung, weil das verletzugnsrisiko so gross sei… naja-seine pfoten hat er sich xmal aufgeschnitten, seine vorderen daumen aber nie verletzt….
galeda ist übrigens mein schatten. sie folgt mir überall hin und wenn ich die tür zu mache (sie braucht ja nicht bei jedem waschmaschineausräumen mit in den keller die stiegen runter zu laufen…), aber dann macht sie ein riesenspektakel…genauso wie in der hundebox beim autofahren. sitzt sie neben mir, dann ist sie ganz entspannt…hinten in der box glaubt man mindestens 3 hunde drin zu haben.
die arme kleine tut mir richtig leid, weil sie fast nie zur ruhe kommt, weil ich von morgens bis nachts durchs haus wirbeln muss und es ihr ziel ist im 2m radius bei mir zu bleiben…
beim spazieren gehen klebt sie auch an mir-wobei sich der radius von einem halben meter in den letzten tagen auf zwei meter erweitert hat.
heute haben wir an-der-leine-gehen-neben-dem-kinderwagen geübt – was überhaupt kein problem ist, weil sie mit oder ohne leine an mir klebt. ihr mut hat sich nur verabschiedet als ein riesenlanger güterzug an uns vorbei fuhr. ansonsten ist sie supermutig-
wir waren heute in der grossstadt (neunkirchen 😉 ) und sie ist ohne angst neben dem kinderwagen entlang einer viel befahrenen strasse gelaufen. das warten vorm bäcker und fleischhauer müssen wir noch üben-sie stranguliert sich regelrecht dabei, weil sie mehr als 2m von mir dann entfernt ist.
und weinende kinder hält sie nicht aus-sie muss sofort trösten und sprang heute, während ich valentin nach einem sturz verarzten musste, zum weinenden baby in die gehschule (übers sofa)-gut gemeint, aber nicht so das was sich babys und mütter wünschen. cäcilias gesicht ist nun ein bisserl zerkratzt….und die gehschule jetzt einen meter vom sofa entfernt 😉
sie ist wirklich ein toller hund- zwar ganz anders als dimo, aber sie passt sich unglaublich gut an, hat so ein liebes wesen und lernt so faszinierend schnell…..ich weiss jetzt nicht, ob sie „sitz“ richtig verstanden hat…ich hab ihr während ich vor ihr sass versucht „sitz“ mit belohnungen beizubringen… sie setzt sich auf kommando auch brav hin, aber ich glaub bloss, um mir besser meine grossen knöpfe auf kommando anzunagen….also werden wir morgen im t-shirt üben 😉
…und stubenrein ist sie auch schon zu 95% …und wenn nicht, dann weil ich zu langsam bin und nicht grad ein nacktes baby am wickeltisch allein liegen oder die milch überlaufen lassen kann.
nachts ist sie phänomenal-um 12°° gehen wir schlafen und sie schläft dann bis kurz vor 6 durch! dann weckt sie mich und wir gehen schnell lacki machen. …aber die arme maus hat noch immer keinen namen – wir können uns nicht einigen: swissy, blümli, heidi oder frida  – ich glaub unsere kleine schweizer blume wird ein blümli-es ist nur so dumm zum rufen….
danke für den tollen hund
schöne grüsse
caroline
Gina im Hautkontakt beim Frauchen
Wir haben sehr viel Freude mit Gina von den Gänsewiesen

Die Angewöhungszeit

Wir ziehen unsere Hunde so auf, dass sie nicht hungern müssen. Genaue Mengenangaben sind schwierig anzugeben, denn der Kalorienverbrauch hängt vom Wachstum, von der Bewegungsfreudigkeit, der Umgebungstemperatur und dem Stoffwechsel des Hundes ab. Die Angaben auf den Packungen bei Fertigfutter sind nur grobe Richtwerte.

Ein ganz eigenes Thema ist die Stubenreinheit. Bei manchen Hunde klappt es von der ersten Stunde, bei anderen dauert es länger. Gute Beobachtung und Geduld sind mal die Grundregeln.

Liebe Grete!

Jetzt habe wir unsere Honey (Zoe) schon zwei Wochen und haben einige Fragen:

Eines vorweg: Sie ist suuuuuuuuper und sehr, sehr neugierig und lernt schnell. Sie kann immerhin schon auf Kommando „Sitz“.

Sie hat immer Hunger. Wieviel sollen wir Ihr geben? Derzeit bekommt sie 200g/Tag und dazwischen Belohnungsleckerli.

Die Stubenreinheit ist natürlich ein (kleines) Problem. Wir loben sie überschwenglich, wenn sie ihr Geschäft macht. Trotzdem winselt sie nicht einmal, wenn sie einmal muss. Hast Du einige Tipps? Ich gehe das letzte mal um 23:30, steh dann um ca. 03:00 wieder auf und dann wieder um ca. 06:00. Das geht aber langsam aber sicher ein wenig an die Substanz. Sicher, ich bin etwas ungeduldig in dieser Sache. Sie ist aber sehr bemüht und irrsinnig gelehrig.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Grüsse nach Kärnten

Foto: Gerwig reitet das Steckenpferd

Er hat sich gut eingelebt und hält uns natürlich auf Trab. Wir sind fest beim Lernen und er begreift wirklich schnell.

Hervorragender Begleiter

Alles Gute, eure Wünsche sollen sich erfüllen.

Liebe Grete und Familie,
möchte mich anlässlich des 1. Geburtstages unserer Tessa (17.9.) melden und kurz berichten, wie es uns mit ihr geht.
Sie hat sich prächtig entwickelt und ist zu einem hervorragenden Begleiter geworden. Wir waren mit ihr im Sommer in Kroatien (mit dem Auto, auf der Fähre, mit einem Boot unterwegs) und sie hat alles freudig mitgemacht. Nur schwimmen gehen mag sie nicht. Man kann sie überall hin mitnehmen. Die Junghundeprüfung haben wir vor dem Sommer erledigt und nun machen wir mit der BH1 weiter. Sie wurde nun kastriert und das haben wir auch gut überstanden. Besonders gerne spielt sie mit Bällen und Schachteln – es ist immer spaßig, ihr zuzusehen. Wir genießen unser gemeinsames Leben und hoffen, dass dies noch lange, lange so weitergeht.
Liebe Grüße – Familie G. & Tessa

Jimmy und Finn

Hallo,
möchte euch mitteilen, dass es Jimmy und Finn ausgezeichnet geht – sie haben sich sehr gut in unserer Familie
eingelebt und sind total unkompliziert und soooo brav. Auch mit unserer älteren Airdaleterrierhündin verstehen sie sich gut und
spielen viel miteinander. Auch die Welpenschule besuchen wir schon. Die beiden sind ganz ordentlich gewachsen und wiegen schon
21 kg!
Wir haben gestern bei der Tierärztin ein Hüftröntgen machen lassen – es ist bei beiden alles in Ordnung!
Liebe Grüße,
K. und F.