Archiv für April 2012

Promis für Entlebucher

Montag, 30. April 2012

Niederösterreichische Landesrätin für Tierschutz hat  kürzlich  Heila von den Gänsewiesen für ein Fotoshooting ausgewählt.

Unsere Hunde sind sehr Menschen bezogen und zutraulich. Daher macht es ihnen nichts aus, wenn  der Hund  kurzzeitig von fremder Hand geführt wird.

Rechts - Landesrätin Barbara R. mit Heila von den Gänsewiesen

 

Hundetreue

Sonntag, 29. April 2012

Hallo Grete,

 

mit etwas Verspätung kommen die Glückwünsche zum Geburtstag für Ben von Amelie und die Kinder Ava,Alea, Avalon,Albus kl. Amelie.

Albus hat sehr viel ähnlichkeiten von Ben,obwohl er der kleinste im Wurf war ist er heute ein Prachtkerl, aber auch Ava ist eine sehr tollo und kräftige Hündin gworden, immer wieder werde ich angesprochen wer der Vater war, wir können und werden Ben nie vergessen denn ohne Ihn hätten wir nicht so schöne prachtvolle Welpen bekommen.

viele lg. Grüße aus Mülheim an der Ruhr

Erika mit Amelie u. Walter

einige Bilder schicke ich Dir von Bens schönen Nachwuchs

 

klein Amelie ( was für ein Blick )

 

   HUNDETREUE

 

Wenn Dir ein Mensch ein Unrecht tut

und wird es Dir zu bunt,

beschimpfst Du ihn mit voller Wut

und nenntst ihn einen Hund!

Bedenkst Du nicht, Dein treues Tier

nie sein könnt wie der.

Der Name,, Hund“ ist, glaube mir,

ein Schimpfwort nimmer mehr.

 

Er dankt für jedes kleinste Stück

und blickt Dich an beseelt;

Er spricht zu Dir mit seinem Blick,

weil ihm die Sprache fehlt.

Erkenn‘ den Wert bevor’s zu spät!

Sei gut zu Deinem Tier!

Denn wenn Dein Hund zugrunde geht,

hält niemand mehr zu Dir.

Autor unbekannt

Ein grosser „Grosser Schweizer Sennenhund“

Samstag, 28. April 2012

 

Hallo

 

Schicken euch ein Foto von Jasko und seiner Freundin. Er fühlt sich schon sehr wohl bei uns.

 

Er ist ein ganz lieber Gefährte, mag alle Tiere von groß bis klein. Sind froh ihn zu haben.

LG Martin, Sabine, Michael, Vanessa

 

GSS Jasko und Goldi



Grosser Schweizer Liebling wünscht Kontakte mit Geschwistern

Freitag, 27. April 2012

Liebe Grete, leider haben wir es heuer weder zur Wanderung noch zu den 5 Tagen geschafft! Hoffentlich können wir bei den nächsten Aktivitäten dabei sein!!

Wir sind sehr froh und dankbar über unser vierbeiniges Familienmitglied!! Er hat sich gut eingelebt und macht viel Eindruck, vorallem seine Pfoten!! Mittlerweile hat er eine Größe von 65cm und 41 Kg. Er ist ein richtiger Kuschelbär und bei allen Aktivitäten mittendrin!!

Zur zeit sind wir auf der Suche nach seinen Geschwistern!! Eine Schwester „Lucy/Elisabeth“ haben wir bereits kontaktiert und wir werden uns im Sommer in Kärnten treffen!! Sind alle Geschwister in Österreich? Wir suchen auf alle Fälle weiter und halten sie auch weiter auf dem Laufenden!!
Michaela G.

Hallo Michaela,

von einigen Geschwistern habe ich Fotos und Texte bekommen, die hier am Blog zu finden sind. Geschwister von Liebling sind gefragt, sich um Kontakte zu bemühen. Als Kommentar am blog oder mit pers. schreiben.

LG G.

 

Sehnsüchtiger Verehrer

Donnerstag, 26. April 2012

Liebste Grete!

Ich hätte mal eine Frage, meine Wauzi Diego(Beatle) von den Gänsewiesen wird am 6.August 2 Jahre.
Bei uns ist alles super und liebe ihn über alles, nur vor ein paar Tagen is bei unserem Nachbarn eine kleine Hundedame eingezogen,
was überhaupt kein Problem darstellt, sie verstehn sich gut und er ist total lieb zu ihr.

Jedoch wenn er nicht zu ihr darf spielen ( is auch bei anderen Hunden so, nicht nur bei ihr) dann is er im Haus und jault wie ein Wolf, er ist total hektisch und nervös…so quasi er muss da jetzt unbedingt raus.
Außerdem jammert er dem ganzen Tag, er schleckt ihren Urin auf der Wiese auf und wird hektisch und bei Fuß gehn wird da zur nebensache…er zieht total, was er nicht tut sobald er keine Hunde riecht :)

Ich wollte dich um deinen Rat fragen, was ich tun kann um ihm diese Aufregung zu ersparen, außerdem muss ich extrem aufpassen, dass alle Türen zu sind, damit er mir nicht ausbüchst, wenn er merkt, dass da Hunde in der Umgebung sind.

Wir dachten vl sei es ein sehr ausgeprägter Geschlechtssinn, jedoch dominiert er die Hunde nicht und reitet auch nicht auf.
Vl kannst du mir sagen was wir am besten tut können.

Vielen Dank im Voraus

MFG

Katrin R.

Beatle von den Gänsewiesen

Beatle von den Gänsewiesen

Ein Anzeichen einer kommenden Läufigkeit ist, wenn die Hündin vermehrt Harntröpfchen absetzt, sie markiert in dieser Zeit. Mit dieser Duft -Spur will sie „Verehrer“ anlocken. Rüden riechen den begehrten Duft Kilometer weit.

Für den Rüden ist es klar, wenn er da in der Wohnung bleiben muss, entgeht ihm was ganz „überlebenswichtiges“ – nämlich die Fortpflanzung.  Hündinnen bekommen oft zur Zeit der Läufigkeit interessanten männlichen Hausbesuch. Daher müssen Hündinnen Halter besonders in Mitte der dreiwöchigen Läufigkeit aufpassen, damit sich kein unerwünschter Nachwuchs einstellt. In der Läufigkeit Hündinnen – Ausgänge nur an der Leine machen, denn auch Hündinnen büchsen in dieser Zeit oft aus. Von daher dürfe der Name Läufigkeit gebräuchlich sein.

Rüden, mit entsprechender Duftnote in der Nase kommen oft ganz aus dem Häuschen. Besonders beobachte ich dies bei Jungrüden die noch nie gedeckt hatten. Sie glauben mit aller Gewalt an ihr Geliebte zu kommen.

Den Rüden Besitzern empfehle ich kein übertriebenes Mitleid zu zeigen und ihren ganz normalen Alltag zu planen und beim Ausgehen die Leine immer dabei haben.

 

danke für den lieben Hund

Mittwoch, 25. April 2012

 

Liebe Grete Stadlbauer!

 

Die Autofahrt mit Pia war überhaupt kein Problem auch die erste Nacht hat sie wunderbar verbracht. Heute Früh hat sich uns ein paar Lackerl und Häuferl in die Wohnung gemacht, aber wir waren halt zu langsam, bzw. ich bin zu wenig lang draußen geblieben. War ja noch kalt….! ;-)

 

Also danke für den lieben Hund, wir haben große Freude.

 

Liebe Grüße

 

Maria S.

 

P.S. Ein bisserl Heimweh dürfte sie schon haben, schaut am Bild halt so aus…..!

 

GSS Vadim lebt an der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern

Mittwoch, 25. April 2012
Sehr geehrte Frau Stadlbauer,
wir möchten uns nun endlich einmal bei Ihnen melden. Nun ist Vadim schon 2 Jahre alt und ein wunderschöner Hund geworden. Er ist wachsam, lieb zu den Kindern und immer noch sehr ungestüm. Einfach perfekt. Hin und wieder schauen wir auf Ihre Internetseite und verfolgen, was Sie neues zu berichten haben.
Wir überlegen nun schon seit einiger Zeit uns noch eine Hündin anzuschaffen. Da wir mit Vadim so sehr zufrieden sind, möchten wir sie fragen, ob sie immer noch eine zweite Zuchtlinie haben, die mit Vadim nicht verwandt ist. Seine Eltern sind Belphegor From Balihara Ranch und Gabo Von den Gänsewiesen.
Bei der Suche nach einem Großen Schweizer Sennenhund haben wir viele Unterschiede festgestellt und möchten eigentlich nur einen genauso tollen Hund wie Vadim und am besten auch von Ihnen, weil einfach alles passt.
Mit freundlichen GrüßenJanet R.

Vadim von den Gänsewiesen ist 2 Jahre alt

 

Grüsse aus Eijsden, Niederlande

Dienstag, 24. April 2012

Liebe Grete,

Wir schicken Ihne ein Foto von Ingo.  Er ist 11 Monate.

Er ist ein sehr lebendiger Hund. Es geht hervorragend mit Ihm.

 

 

Fragen zum Welpenkauf

Montag, 23. April 2012

Hallo Züchter,

ich suche einen Entlebucher Sennenhund Welpen. Mir wurden Züchter empfohlen, die im Sennenhundeverein züchten, der Verein heißt VSSÖ. Kennen Sie den? Das ist wohl so ein Blümchen-schau-weg-Verein, denn dort kann ich keinen Entlebucher Welpen kaufen, die Elterntiere sind krank, haben eine kranke Hüfte oder sind Augenkrank. Was heißt EU? Da gibt’s sogar einen EU-C- Wert.  Züchter, die mit kranken Hunden züchten, haben sicher ein anderes Motiv zum Züchten als die Gesundheit der Tiere. Mein Vater ist Tierarzt, der sagt zu mir, Finger weg von solchen Züchtern.

Ich sende Grüße, Ilse

Hallo Ilse,

ich gebe dir folgenden Tip.

Schau nicht auf die Vereine, denn jeder lobt seinen als den einzig Besten, sondern auf die Eltentiere und suche einen Kompetenz-Züchter.  Lass dir die Befunde der Hundeeltern vorlegen.

EU wird von Züchtern als Kürzel für  Ureterektopie verwendet. Die speziellen Fachbegriffe beim Augenbefund, Ureterektopie, HD, Herz und sonstiger Befunde welche die Eltern vorweisen können, kann dir dein Vater als Tierarzt bestens erklären.

Augen auf und viel Glück beim Welpenkauf.

Ich bin eine kanadische Entlebucherzüchterin,die dem Hundetraining verfallen ist……..

Sonntag, 22. April 2012

Unsere Hundesportler kennen die Anforderungen, was für eine Leistungsprüfung hier zulande verlangt wird. Bei Frau B. bedanke ich mich, dass sie uns wissen lässt, wie anderswo die Kriterien für eine Leistungsabfrage  sind. Frau B. wünschen  bald die Top Prüfung, mit dem Gordon Setter, damit sie  mit den Entlebuchern  das Training beginnen kann :-) 

Vor 4 Jahren hatte ich gerade keinen Trainingshund,da nahm ich eine Herausforderung an,einen Gordon Setter in unseren 3 hiesigen Obedience Niveaus auszubilden.

Novice: „Fuss“ Marsch,mit und ohne Leine und eine 8-Figur-Marsch mit Leine.Aufstehen „Bleib“¨…ohne ein Bein zu bewegen,während der Richter den Hund abtastet.(ohne Leine)
            Abrufen,“sitz bleib“ mit Hundeführer in Sichtweite während 1 Minute,“platz bleib“ mit Hundeführer in Sichtweite während 3 Minuten.

Open:“Fuss“ -Marsch ohne Leine und 8-Figur.Abrufen mit „Platz“,während der Hund gerannt kommt,Apportierartikel erst flach,dann über Sprung,Weitsprung.
          „Sitz bleib“ und „Platz bleib“ je 3 Minuten,Hundeführer ausser Sichtweite.

Utility: „Fuss-Marsch“ mit Handschuh der während dem Marsch auf der Strecke liegen bleibt.Hund wird anschliessend losgeschickt um ihn zu apportieren.
           15 Artikel (5 Holz,5 Metal,5 Leder) werden am Boden ausgebreitet……….Der Richter wählt 2 davon aus.Der Hundeführer behaftet erst den einen mit seinem Geruch, der Richter plaziert ihn in den andern Artikeln…….dann schickt der Hundeführer seinen Hund ,welcher den richtigen Artikel nach Geruch aussuchen muss.Mit dem 2 Artikel passiert dasselbe.
           „Fuss-Marsch“ ohne Worte,nur mit Gesten,auf Aufforderung vom Richter muss der Hund stehen bleiben,der Hundeführer entfernt sich und bringt seinen Hund aus Distanz mit Gesten zum „platz“ „sitz“ „komm“ „auf die linke Seitedes Hundeführers“
            „Fuss-Marsch“ mit „steh bleib“,während der Hundeführer ohne anhalten weitergeht………Der Richter tastet den Hund ab,während er nichts bewegen darf…….anschliessend ruft der Hundeführer den Hund zu sich.
             Der Hundeführer schickt den Hund zwischen zwei Sprüngen (ein voller Sprung und ein Sprung mit einer Latte) voraus und ruft ihn in gewünschtem Abstand zu „sitz“.Macht ihn dann über den vom Richter gewünschten Sprung zu springen. Ein zweites „voraus“ und der zweite Sprung.

Jedes Niveau braucht 3 Qualifikationen um den Titel zu erhalten und ins nächste Niveau zu steigen…….

Der Gordon-Setter nahm zum ersten Male an der „Utility-Prüfung“ teil.Er verweigerte den letzten Sprung………..somit heisst das Resultat „nicht qualifiziert“.
Wir haben also noch einige Arbeit vor uns……….und dann kommen die Entlebucher an die Reihe……….und auch die grosse Schweizersennhündin…….