5 Gedanken zu „Hundefoto der Superlativ“

  1. Hallo,Grete, hallo,blogger,
    unsere Frenzie,die mittlerweile Emmy gerufen wird,hat sich sehr gut akklimatisiert und fühlt sich hundewohl,ist allerdings mit ihren 11 Wochen noch nicht ganz stubenrein. Wir haben aber ein anderes Problem: Emmy hat mich als Chef im Ring akzeptiert,ist aber meiner Frau gegenüber sehr schnell überdreht und zerrt und beißt am Gewand,zwickt sie in Hände und Beine und das durchaus schmerzhaft.Noch sind die Erziehungsmaßnahmen meiner Frau sehr moderat,weil wir bei allen früheren Welpen diese Erfahrungen nicht gemacht haben,aber so kann’s nicht bleiben.
    Frenzie ist ein Swissydog .Habt ihr ähnliche Erfahrungen bzw. Tips? Liebe Grüße

    1. Du hast einen tollen Hund und das meine ich ernsthaft. Er zaudert nicht und legt die Karten auf den Tisch. Es gefällt ihm selbst nicht – er will das ändern! Nein, er will das ihr was ändert!
      Da wir nicht die gleiche „Sprache“ er Körper, wir verbal, macht das noch schwieriger. Auch für uns war das 1×1 und etliches mehr mehr schwierig – wir lernten.
      Und ihr habt recht! Ihr vertraut euch Grete Blog an. Eine weitere gute Sache, viele vertrauen auf diese Seite, daher finden wir beinahe für alles Leidgenossen.
      Vertraue auch darauf, dass das auch für das Suchfeld gilt bzw. für dessen Ergebnisse. Gib einfach dein Qualwort ein. Zwicken.
      Hier schon mal die ersten Ergebnisse – nur darauf
      https://sennenhunde.at/blog/?s=Zwicken
      Ihr findet euch nicht nur in einigen Kurzgeschichten, -schilderungen wieder, sondern auch Hilfestellungen.

  2. Oh, wie kann ich mich erinnern!
    In der Stube war er (Franzl) der liebste Hund der Welt.
    Aber kaum setzte ich einen Schritt vor die Tür, begann er mich zu hüten und zu massregeln. Zerrissene Jacken, Hosen mit Löchern, … Als dann noch die Hand blutete, wussten wir, es muss etwas geschehen. Beim Herrchen war die
    Rangordnung kein Problem. Nur ich war viel zu verliebt 😍 und nachsichtig mit dem kleinen Raufbold. Körpersprache = Fehlanzeige! Durchsetzungsvermögen = Note 5, „bitte setzen“!!! Konsequent = Na ja!
    Irgentwie stand ich mir selbst im Weg. Hundeschulen hier brachten wenig. Leckerlis und Gewalt sind nicht mein Ding dort gewesen.
    Ich holte mir Hilfe von Grete, ihrem tollen Blog und auch vor allem, in ihrer Hundeschulwoche. Das hat es gebracht. ICH wurde geschult! ☺
    Ihr schafft das auch. Nur Mut und nicht aufgeben. Ganz liebe Grüße von uns. 🐾

Kommentare sind geschlossen.